Im Video

So einfach lässt sich (leider) ein Hotelsafe knacken!

Hotelsafe
Damit die Wertsachen im Safe auch wirklich sicher sind, sollte man eine Sache überprüfen
Foto: Getty Images

Damit die Wertsachen auch im Urlaub sicher sind, schließt man sie oftmals im Hotelsafe ein – der ist aber oft leichter zu knacken als man denkt. Ein kleiner Trick kann helfen.

Im Hotel angekommen möchte man möglichst schnell den Urlaubsort der Wahl entdecken. Doch gut fühlt man sich nicht dabei, Reisepass und Bargeld frei im Hotelzimmer liegen zu lassen. Zum Glück haben viele Hotelzimmer einen Safe im Zimmer, in dem man seine Wertsachen bequem einschließen kann. Dabei gilt es aber, eine wichtige Sache zu überprüfen – denn sonst könnten die Wertsachen am Ende trotzdem weg sein.

Video zeigt, wie einfach man einen Safe knacken kann

YouTuber „LockPickingLawyer“ zeigt in einem Video, wie einfach es oftmals ist, einen Hotelsafe zu knacken. Mit diesem Passwort ist man in der Lage, den Safe zu öffnen, auch wenn das vom Gast individuell festgesetzte Passwort bereits aktiviert wurde und der Safe eigentlich fest verschlossen sein sollte.

Auch interessant: Warum man die Zahnbürste im Hotel nie offen rumliegen lassen sollte

In dem Video zeigt der YouTuber, wie er einen Hotelsafe öffnet, ein eigenes Passwort einstellt (in diesem Fall 1234) und ihn wieder verschließt. Er tippt einen falschen Code ein – der Safe bleibt wie erwartet fest verschlossen. Dann aber drückt er zwei Mal den „Lock“-Knopf, danach gibt er sechs Mal die Zahl 9 ein: Den Administrator-Code des Herstellers. Der Safe öffnet sich.

Dass, wie von dem Youtuber behauptet, viele Hotels vergessen, den Code des Herstellers zu ändern, macht den Safe deutlich unsicherer. Der Dieb muss nur den Hersteller-Code kennen und kann den Safe mit Leichtigkeit öffnen. 

0000 und 1234 sind keine sicheren Codes

Um das System sicher zu machen, müssen Hotels ein neues Administrator-Passwort festlegen. Damit ist gewährleistet, dass sie den Safe öffnen können, sollte ein Gast seinen selbstgewählten Pin vergessen haben. Es kann jedoch passieren, dass Hotels den Code zwar ändern, der Einfachheit halber aber eine Kombination wählen, die ausgesprochen leicht zu knacken ist, etwa 0000, 7777, 1234 oder 9876.

Auch interessant: Wie viel Trinkgeld im Hotel für Putzkraft und Zimmerservice angemessen ist

So können Sie sich schützen

Bevor Sie das nächste Mal ihre Wertsachen im Safe lassen, sollten sie checken, ob das Administrator-Passwort nicht so leicht zu knacken ist und den im Youtube-Video gezeigten Trick selbst ausprobieren. Zwar lässt sich nicht jeder Safe auf die beschriebene Weise öffnen – dem Youtuber zufolge würden allerdings viele Safe-Hersteller dieses Verfahren nutzen.

Der deutsche YouTuber „Mac Paverick“ zeigt zudem, dass einige freistehende Safes auch durch einen einfachen Schlag auf die Oberseite zu öffnen sind. Zudem gibt es einen Knopf an manchen Safes, der die Tür wie von Zauberhand öffnen lässt. Um sicherzugehen, sollte man auch  dies vor dem Verlassen des Hotelzimmers überprüfen und seine Wertsachen gegebenenfalls lieber an der Rezeption abgeben.

Themen