Welche bieten die größte Reisefreiheit?

Das Welt-Ranking der Pässe

Jedes Jahr veröffentlicht die Beratungsfirma Henley & Partners gemeinsam mit der International Air Transport Association (IATA) „Visa Restrictions Index“ und rankt mehr als 100 Reisepässe danach, wie nützlich sie sind. Wer ganz oben landete.

Laut Visa Restrictions Index ist der deutsche Reisepass für Reisende mit am wenigsten Visa-Beschränkungen verbunden und landet, wie schon im Vorjahr, auf Platz 1
Laut Visa Restrictions Index ist der deutsche Reisepass für Reisende mit am wenigsten Visa-Beschränkungen verbunden und landet, wie schon im Vorjahr, auf Platz 1
Foto: Getty Images / Screenshot visaindex.com / dpa picture alliance

Der deutsche Pass ist das Dokument, mit dem man weltweit die größte Reisefreiheit genießt. Das gaben die in London ansässige Beratungsfirma Henley & Partners und der internationale Dachverband der Fluggesellschaften, die International Air Transport Association (IATA), jetzt in ihrem gemeinsam veröffentlichten Visa Restrictions Index bekannt, der seit 2006 alljährlich erscheint. Bewertet wurde laut der Webseite von CNN,  wie frei und ungehindert von Visabestimmungen und Einreisebeschränkungen sich die Bürger der verglichenen Länder sich dank ihres Passes im Rest der Welt bewegen können. Das Ergebnis: Deutsche können in 177 von 218 Ländern einreisen, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen, wie CNN weiter berichtet.

Die besten Angebote & Storys: Hier gratis für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Deutschland zum dritten Mal in Folge auf Platz 1

Auch 2014 und 2015 lag Deutschland schon auf Platz eins, teilte sich die vorderste Position im Ranking damals aber noch mit anderen Nationen, wie dem Visa Restrictions Index zu entnehmen ist. 2014 mit Finnland, Schweden, Großbritannien und den USA, 2015 mit Großbritannien.

In diesem Jahr ist der deutsche Pass laut dem Index nun der nützlichste der Welt im Bezug auf die Reisefreiheit. Dahinter folgt der schwedische Reisepass, der es ermöglicht, in 176 Länder auf der Welt ohne Visum einreisen können.

Abgestiegen in dem jährlichen Ranking ist dagegen die USA: 2014 noch gemeinsam mit Deutschland auf Platz eins bzw. Platz zwei im Jahr 2015, liegen die Vereinigten Staaten in 2016 nun auf dem vierten Platz.

Im Allgemeinen liegen nord- und westeuropäische Länder im internationalen Ranking der Reisefreiheit ganz vorne, denn in den vergangenen Jahren belegten sowohl Finnland, Schweden, Großbritannien und Frankreich jeweils Plätze in den Top 3.

Sehr beschränkt in puncto Reisefreiheit sind – wenig überraschend – Bürger aus vielen afrikanischen und asiatischen Staaten. Auf dem letzten Platz landete auch 2016 Afghanistan, und das nun schon zum siebten Mal in Folge.

Auch interessant: Die 12 besten Länder zum Leben & Arbeiten

China auf Platz 87

Der Visa Restrictions Index sagt nicht nur einiges über die wirtschaftliche Stärke eines Landes aus, sondern – oft damit einhergehend – auch darüber, wie gut die diplomatischen Beziehungen zu anderen Nationen sind. So ist der chinesische Pass trotz des rasanten ökonomischen Wachstums, welches das Land im vergangenen Jahrzehnt erlebte, noch immer nicht gleichbedeutend mit einer großen Visa-Freiheit für die Bürger. Im Index 2016 landete China auf Platz 87, im Vergleich zum Vorjahr konnte sich das Land aber immerhin um sechs Positionen verbessern.

Das komplette Pässe-Ranking:

TRAVELBOOK Escapes – gratis anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen