Wasserblick garantiert

Die schönsten Campingplätze an Deutschlands Seen

Blick auf den Bodensee in Baden-Württemberg
Überall in Deutschland, wie hier am Bodensee, gibt es Campingplätze mit direkter Seelage
Foto: Getty Images

Es muss nicht immer das Meer sein – auch an Deutschlands Seen gibt's viele Campingplätze, bei denen der Blick aufs Wasser garantiert ist. Und die dürfen jetzt in den meisten Bundesländern zum Glück wieder öffnen. TRAVELBOOK zeigt, welche Plätze an Deutschlands Seen besonders empfehlenswert sind.

Natürlich möchte man sein Zelt, Wohnmobil oder Caravan nicht irgendwo aufstellen, sondern in möglichst idyllischer Lage. Besonders beliebt sind Plätze an Gewässern, und davon gibt es zum Glück auch in Deutschland genug. 

An welchen Seen ist Camping besonders schön? „Das hängt sicherlich von den Erwartungen des Einzelnen ab“, sagt Viktoria Groß vom Deutschen Camping-Club (DCC). Ein passionierter Angler dürfte sich woanders wohlfühlen als ein Motorboot-Freak.

Gunter Riechey, Präsident des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD), weist auf die Besonderheit der Mecklenburgischen Seenplatte hin. Im selbsternannten „Land der tausend Seen“ gibt es überdurchschnittlich viele Campingplätze. Beinahe alle liegen direkt am Wasser, sind durch Flüsse oder Kanäle miteinander verbunden und können auch mit Kanus oder Flößen erkundet werden.

10 der schönsten FKK-Campingplätze in Europa

Die Campingplätze gehen mit der Zeit. Sie werden Allrounder im Stil einer Ferienanlage. Attraktionen in unmittelbarer Nähe, speziell für Kinder, gehören zum Standard. Auch Geschirrspüler, Kabel-TV-Anschluss und WLAN sind keine Seltenheit mehr.

Wichtig: Weil die aktuellen Corona-Bestimmungen in jedem Bundesland unterschiedlich sind, sollten Sie sich dringend erkundigen, ob es auf dem Campingplatz Ihrer Wahl noch freien Platz gibt – sei es für einen Van, ein Zelt oder ein Wohnmobil. Kontaktieren Sie unbedingt den Betreiber des Platzes und fragen Sie nach, weil viele Campingplätze nicht mit voller Kapazität öffnen dürfen!

Die schönsten Campingplätze an Deutschlands Seen im Überblick (die Auswahl ist eine Mischung von Tipps des BVCD, der TRAVELBOOK-Redakteure und der Leser von TRAVELBOOK):

Camping- und Ferienpark Havelberge, Mecklenburg-Vorpommern

Der Camping- und Ferienpark Havelberge an der Woblitz etwa bietet neben Badestrand mit Steg und großer Liegewiese ein Kanuzentrum mit Bootsverleih und eine Marina mit 30 verschieden großen Bootsboxen.

Der Camping- und Ferienpark Havelberge an der Woblitz aus der Luft – das kühle Nass ist gleich nebenan
Foto: Haveltourist/dpa-tmn

Campingplatz Ecktannen, Mecklenburg-Vorpommern

Die Mecklenburgische Seenplatte hat an die 100 Campingplätze. Am nördlichen Zipfel der Müritz, mitten im Nationalpark, wartet beispielsweise der Campingplatz Ecktannen mit 400 Stellplätzen auf Touristen. Der malerische Kurort Waren ist nicht weit.

Der Campingplatz Ecktannen liegt am nördlichen Zipfel der Müritz in der Mecklenburgischen Seenplatte – das malerische Waren ist nicht fern
Foto: Jens Dörge/Campingplatz Ecktannen/dpa-tmn

Eifel-Camp am Freilinger See, Nordrhein-Westfalen

Weniger als eine halbe Autostunde von Köln entfernt wartet in ländlicher Idylle neben dem See der Platz selbst als Attraktion: Kinderspielplätze mit Geländerutsche, Beach-Volleyballplatz, Bocciabahn, Tischtennisanlage, Skater-Park mit Half-Pipe, ein Sportplatz in der Nähe und eine Grillhütte laden zum Bleiben ein. Touristen, die nicht mit Wohnwagen, Wohnmobil oder dem Zelt unterwegs sind, können – wie in Skandinavien – Hütten mieten.

Das Eifel-Camp am Freilinger See hat bereits viele Auszeichnungen erhalten. 
Hier finden Urlauber auch besonders viele Angebote, um sich sportlich zu betätigen
Foto: Mino Delahaye/Eifel-Camp/dpa-tmn

Auch interessant: Bei Experten nachgefragt: Ist es schlimm, in den Badesee zu pinkeln?

Röders Park, Niedersachsen

Als Premium-Platz sieht sich der Röders Park bei Soltau in der Lüneburger Heide. Er verspricht mit seiner parkähnlichen Anlage am Rand des Ebsmoors vor allem Erholung. Ein Zierteich durchzieht das Gelände mit seinen 120 Standplätzen. Die Soltau-Therme ist kaum mehr als einen Kilometer entfernt.

Der Röders Park bei Soltau in der Lüneburger Heide sieht sich als Premium-Campingplatz – ein Zierteich schmückt den Platz
Foto: roeders-park.de/dpa-tmn

Freizeitcenter Oberrhein, Baden-Württemberg

Ein absolutes Spielparadies für Familien mit Kinder ist das Freizeitcenter Oberrhein in Rheinmünster bei Baden-Baden. Ob Schwimmen oder Planschen im großen Badesee, sportliche Aktivitäten, Events aller Art oder einfach nur Entspannung, hier findet jeder das Richtige.

View this post on Instagram

Ich habe gebucht 🎉 gestern Abend, ganz spontan, mein Mann hat schon geschlafen. Aber ihm ist das eh egal, der weiß schon, dass ich keinen Mist buche. Dort wären wir dieses Jahr schon 2x gewesen, ich hoffe doch, im Juni klappt es nun auch endlich. Aller guten Dinge sind ja 3. und dazu habe ich einen Platz direkt am Angelsee bekommen, mein Mann wird sich freuen. Bis Juni ist auch noch ne Weile, bis dahin sind die ersten Camper dagewesen, die ganzen Auflagen bekannt etc. Spontan hoffe ich noch auf Pfingsten, aber es wollen ja alle los, noch was zu kriegen wird wohl schwer. Foto von @freizeitcenteroberrhein _______ #gebucht #ancampen #camping #campingliebe #vorfreude #freizeitcenteroberrhein

A post shared by #Wohnwagenliebe (@camper4life_) on

Via Claudia Camping, Bayern

Ein exklusiver Platz mit kulturellen und aktivsportlichen Angeboten ist Via Claudia Camping in Lechbruck am See im Allgäu. Das Gelände erstreckt sich malerisch entlang der Uferlinie des Lechsees. Ein zweiter, kleinerer Badesee, der platzeigene Baderwäldlesee, mit seinem angenehm warmen Moorwasser, liegt wenige Fußminuten oberhalb des Platzes.

Traumhafte Lage: der Campingplatz Via Claudia Camping im Allgäu
Foto: Via Claudia Camping/dpa-tmn

Naturcamping Weiherhof am Titisee, Baden-Württemberg

Dieser schöne Campingplatz liegt im Herzen des Schwarzwaldes in der Nähe des heilklimatischen Kurorts Titisee. Die Größe des Platzes beträgt ca. 20.000 Quadratmeter, es gibt 169 Stellplätze.

Beste Lage am Wasser: Naturcamping Weiherhof am südwestlichen Ende des Titisees bietet Schwimmern und Wassersportlern ein passendes Sommerrefugium
Foto: Annette Schmidt-Kilchling/Campingplatz Weiherhof/dpa-tmn

Campingplatz Sandseele, Reichenau, Baden-Württemberg

Der 4-Sterne-Campingplatz Sandseele befindet sich in Reichenau direkt am schönen Bodensee und verfügt über einen privaten Strand, an dem wunderschönen Trauerweiden Schatten spenden. Für die Betreuung der Kinder ist bestens gesorgt, es gibt viel Abwechslung.

Camping Brugger am Riegsee, Bayern

In der Region Murnau, inmitten von Berg- und Moorlandschaften, liegt der schöne Riegsee, und an dessen Ufer der Campingplatz Brugger. Von hier aus kann man wunderbare Rad- und Wandertouren ins Umland starten, oder man genießt einfach den schönen Ausblick auf den See und die dahinter liegenden Berge.

Panorama Camping Harras am Chiemsee, Bayern

Dieser Campingplatz liegt wunderschön auf einer Halbinsel im Chiemsee und bietet eine traumhafte Sicht auf die Chiemgauer Bergwelt. Von hier aus kann man tolle Wanderungen und Radtouren unternehmen oder auch Ausflüge machen zum Prunkschloss auf Herrenchiemsee, auf die romantische Fraueninsel oder nach München oder Salzburg.

Hinweis: Bei den hier gezeigten Campingplätzen handelt es sich nur um eine kleine Auswahl. Die Webseite topcampings.com listet insgesamt 51 Campingplätze in Deutschland mit direkter Seelage auf – das sollte jeder das passende für sich finden.

Themen