Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Darunter zwei in Deutschland

Die 50 besten Restaurants der Welt 2021

Die 50 besten Restaurants der Welt
Das Noma in Kopenhagen wurde dieses Jahr zum besten Restaurant der Welt gewähltFoto: Getty Images

Eine der höchsten Auszeichnungen für Spitzenköche: den Namen des eigenen Restaurants im Ranking „The World's Best 50 Restaurants“ zu lesen. 2021 kommt der Spitzenreiter mal wieder aus Europa. Zwei deutsche Restaurants haben es auch in die Top 50 geschafft. TRAVELBOOK zeigt die komplette Liste mit den 50 besten Restaurants der Welt.

Nach einjähriger Pause angesichts der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr wieder der Oscar für die Gastronomie, der „World’s 50 Best Restaurants“-Award, verliehen worden. Bei der diesjährigen Preisverleihung am 5. Oktober in Antwerpen wurden Restaurants aus 26 Ländern auf fünf Kontinenten in die Top 50 aufgenommen. Wie schon 2019 dominieren in der Liste erneut Restaurants in Europa. Drei landeten sogar auf dem Siegertreppchen.

Diesjähriger Gewinner des „World’s 50 Best Restaurants“-Awards ist das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Noma in Kopenhagen (Dänemark). Spezialität von Küchenchef René Redzepi und seinem Team sind kreative Interpretationen nordischer Gerichte. Auf Rang zwei folgt ein weiteres Restaurant in Kopenhagen: das Geranium. Den dritten Platz ergatterte wie schon 2019 das Asador Etxebarri in Axpe (Spanien).

Übrigens: Vielleicht fragen Sie sich, wo der Sieger der letzten Preisverleihung 2019, das Mirazur im französischen Menton, in diesem Jahr gelandet ist. Es ist einer noch recht neuen Regelung zum Opfer gefallen: Die Sieger des vorangegangenen Awards werden nämlich im jeweils aktuellen Ranking nicht mehr berücksichtigt. So soll verhindert werden, dass mehrfach das gleiche Restaurant an der Spitze steht.

Preisverleihung Best Restaurants Award 2021
René Redzepi (vorne, Mitte), Chef des diesjährigen Gewinner-Restaurants Noma, durfte bei der Preisverleihung in Antwerpen natürlich nicht fehlenFoto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Die 10 besten Restaurants in Deutschland

Zwei deutsche Restaurants in den Top 50

Auch zwei deutsche Restaurants wurden in diesem Jahr von der Experten-Jury* in die Top 50 gewählt. Das Berliner Restaurant Tim Raue landete auf Rang 31 und konnte sich damit im Vergleich zu 2019 um neun Plätze verbessern.

Den im Berliner Wrangelkiez in Kreuzberg aufgewachsenen Raue lieben viele für seine Andersartigkeit – und seinen festen Willen, in der Küche höchste Ziele zu verfolgen. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er in verschiedensten Restaurants, bevor er 2008 den ersten Michelin-Stern bekam. Der zweite folgte im November 2012. Raue ist bekannt für seine von der asiatischen Küche inspirierten Gerichte, kochte selbst schon in Bangkok. Wie er einmal im Interview mit TRAVELBOOK sagte, ist es vor allem die Aromatik, die ihn an der Thai-Küche fasziniert: „Die Verbindung aus der Süße von reifen Früchten, dem Chili, der Salzigkeit der unzähligen Fischsaucen und die Verwendung von gerösteten Nüssen machen die meisten Gerichte zu unverwechselbaren Achterbahnfahrten am Gaumen!“

Das zweite Restaurant in Deutschland, das es diesmal in die Top 50 schaffte, befindet sich ebenfalls in Berlin. Das für seine innovativen Zehn-Gänge-Gourmetmenüs bekannte Nobelhart&Schmutzig landete auf Rang 45.

Auch interessant: Das sind die Lieblingsrestaurants der Locals auf Malle

Hier die Top 50 im Überblick

  1. Noma (Kopenhagen, Dänemark)
  2. Geranium (Kopenhagen, Dänemark)
  3. Asador Etxebarri (Atxondo, Spanien)
  4. Central (Lima, Peru)
  5. Disfrutar (Barcelona, Spanien)
  6. Frantzén (Stockholm, Schweden)
  7. Maido (Lima, Peru)
  8. Odette (Singapur)
  9. Pujol (Mexiko-Stadt)
  10. The Chairman (Hongkong, China)
  11. Den (Tokio, Japan)
  12. Steirereck (Wien, Österreich)
  13. Don Julio (Buenos Aires, Argentinien)
  14. Mugaritz (San Sebastián, Spanien)
  15. Lido 84 (Gardone Riviera, Italien)
  16. Elkano (Getaria, Spanien)
  17. A Casa do Porco (São Paulo, Brasilien)
  18. Piazza Duomo (Alba, Italien)
  19. Narisawa (Tokio, Japan)
  20. Diverxo (Madrid, Spanien)
  21. Hiša Franko (Kobarid, Slowenien)
  22. Cosme (New York, USA)
  23. Arpège (Paris, Frankreich)
  24. Septime (Paris, Frankreich)
  25. White Rabbit (Moskau, Russland)
  26. Le Calandre(Rubano, Italien)
  27. Quintonil (Mexiko-Stadt)
  28. Benu (San Francisco, USA)
  29. Reale (Castel di Sangre, Italien)
  30. Twins Garden (Moskau, Russland)
  31. Restaurant Tim Raue (Berlin, Deutschland)
  32. The Clove Club (London, Vereinigtes Königreich)
  33. Lyle’s (London, Vereinigtes Königreich)
  34. Burnt Ends (Singapur)
  35. Ultraviolet (Shanghai, China)
  36. Hof Van Cleve (Kruisem, Belgien)
  37. SingleThread (Healdsburg, Kalifornien)
  38. Boragó (Santiago de Chile)
  39. Florilège (Tokio, Japan)
  40. Sühring (Bangkok, Thailand)
  41. Alléno (Paris, Frankreich)
  42. Belcanto (Lissabon, Portugal)
  43. Atomix (New York, USA)
  44. Le Bernardin (New York, USA)
  45. Nobelhart & Schmutzig (Berlin, Deutschland)
  46. Leo (Bogotá, Kolumbien)
  47. Maaemo (Oslo, Norwegen)
  48. Atelier Crenn (San Francisco, USA)
  49. Azurmendi (Larrabetzu, Spanien)
  50. Wolfgat (Paternoster, Südafrika)

*Rund 1000 auf Regionen aufgeteilte internationale Restaurantexperten der „The Diners Club World’s 50 Best Restaurants Academy“ bewerten jährlich die Restaurants. Ihre Bewertungen unterliegen einem genauen Regelwerk, so gibt etwa jedes Akademie-Mitglied in einer geheimen Wahl sieben Stimmen ab. Der Voting-Vorgang wird durch externe Wirtschaftsprüfer begleitet und überwacht.

Themen