Rezept aus Jamaika

Jerk Chicken – Hähnchen in feuriger Marinade in wenigen Schritten selbst gemacht

Jerk Chicken selbst gemacht Rezept
Die Marinade macht's: Das H‰hnchen wird vor dem Grillen mit einer Mischung aus Chili, Knoblauch, Thymian und Paprika eingerieben
Foto: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.com/dpa-tmn

Strand, Palmen und Reggae – das kommt einem als erstes in den Sinne, wenn man an Jamaika denkt. Dabei hat die Karibik-Insel auch kulinarisch einiges zu bieten. Feuriges Hähnchen zum Beispiel, das sich ganz easy selbst zubereiten lässt.

Für die Food-Bloggerin Doreen Hassek ist Jerk Chicken sozusagen eine kulinarische Urlaubserinnerung: Sie nahm das Rezept bei einem Besuch der Karibik-Insel mit nach Hause.

Man kauft dafür entbeinte Hühnerkeulen, schneidet sie in zwei Teile und steckt sie auf Spieße. So lässt sich das Jerk Chicken auch beim Picknick essen.

Viele weitere Rezepte aus aller Welt gibt es hier

Rezept für Jerk Chicken

Zutaten für 8 Personen:

  • 16 lange Holzspieße
  • 8 entbeinte Hühnerkeulen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 1 EL süßes Paprikapulver
  • 1 TL frischer Thymian
  • 1/2 TL Salz
  • gemahlener Pfeffer
  • 5 TL Sojasoße
  • 2 EL Öl

Zubereitung:

Das überstehende Fett von den Keulen abschneiden, in zwei Hälften teilen und auf die Spieße stecken. Die Zutaten der Marinade zusammenrühren und die Spieße damit bestreichen. Abgedeckt im Kühlschrank, am besten über Nacht durchziehen lassen. Dann wie gewohnt grillen oder braten.

Unsere schönsten Reisestorys, Rezepte aus aller Welt und viele Tricks und Kniffs rund ums Thema Fliegen findet ihr auch auf unserem Magazin bei Flipboard! Folgt uns dort!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!