„Shelly Island“

North Carolinas verschwundene Insel ist wieder da!

Shelly Island, neu entstandene Insel USA
So sah Shelly Island aus, bevor die Insel verschwand
Foto: Chad Koczera

2017 entstand an der Küste von North Carolina eine neue Insel, die die Einheimischen Shelly Island tauften – und die im Frühjahr 2018 genauso plötzlich wieder verschwand. Doch jetzt ist Shelly Island scheinbar wieder da!

Als sich 2017  vor der Küste von North Carolina eine neue Insel erhob, war es für Wissenschaftler und Einheimische gleichermaßen eine kleine Sensation. Scheinbar aus dem Nichts entstand die etwa 1,6 Kilometer lange „Shelly Island“. Die breiteste Stelle entsprach ungefähr der Länge eines Fußballfeldes, wie das Wissenschaftsmagazin „National Geographic“ berichtete.

Damals zog es eine Vielzahl von Anwohnern, Besuchern und Naturfreunden zu der neuen Insel, die hier Muscheln sammelten und einen Tag am Meer genießen wollten – bis Shelly Island im Februar 2018 scheinbar spurlos wieder verschwand. Doch nun ist North Carolinas Lieblingsinsel zurück!

Shelly Island ist nicht ungefährlich

Nun, zumindest ein Teil der Insel ist wieder da. Wie auf der Facebook-Seite des „Cape Hatteras National Seashore” zu lesen ist, die vom US-Nationalpark-Service betreut wird, ist nun eine etwa 30 Meter lange Sandbank dort aufgetaucht, wo einst Shelly Island war. In dem Post vom 13. April 2020 heißt es weiter: „Die Sandbank könnte sich vergrößern, aber ebenso vom nächsten Sturm wieder weggewaschen werden. Besuchern wird empfohlen, sie nicht zu betreten, denn das Wasser ist tief und kalt, und es gibt gefährliche Strömungen.”

Es gibt aber noch andere Gefahren. Schon beim ersten Auftauchen der Insel warnten Experten laut einem Bericht der US-Zeitung „The Virginian Pilot“ vor einem Besuch. Zum einen, weil Sandtigerhaie und Mantarochen in der Umgebung der Insel im Meer leben. Aber weitaus gefährlicher ist den Experten zufolge die bereits erwähnte extreme Strömung zwischen der Insel und dem Festland, es drohe die Gefahr zu ertrinken. Man solle deshalb auf keinen Fall auf die Insel schwimmen oder im vermeintlich niedrigen Wasser zu ihr hinüberlaufen.

Auch interessant: Einreise in die USA – die wichtigsten Informationen zu ESTA-Antrag und Visum

Ungewöhnlich oder nicht?

Wie eine solche Insel entsteht? Durch die Strömung häuft sich Sand und Kies im Meer an und bildet in recht kurzer Zeit Sandbänke. Und aus einigen dieser Sandbänke werden durch stetige Anhäufung Inseln. Die meisten werden mit der Zeit abgetragen und verschwinden oft ebenso schnell, wie sie entstanden sind – wie auch Shelly Island 2018 vorübergehend verschwunden war, laut „NASA” weggewaschen von heftigen Stürmen.

Auch interessant: Riems – die gefährlichste Insel Deutschlands

Umso erfreuter sind jetzt die Einheimischen, dass ihre Insel wieder da ist. So schrieb eine Facebook-Userin: „Shelly Island kehrt zurück! Die beste Neuigkeit, die ich die ganze Woche über gehört habe!” Ein anderer meint: „Ich nenne die Insel Neu-Shelly”, und ein Dritter möchte sie gar kaufen: „I am gonna buy it.”

Ob Shelly Island dieses Mal länger bleiben wird? Das kann nicht sicher prophezeit werden.

Themen