Urlaubstipps

Bad Doberan – kleiner Geheimtipp nahe der Ostsee

Münster Bad Doberan
Das Münster in Bad Doberan zählt zu den bedeutendsten hochgotischen Backsteinbauten entlang der deutschen Ostseeküste
Foto: dpa Picture Alliance

Bad Doberan ist immer noch ein kleiner Geheimtipp an der Ostsee. Dabei hat die Stadt viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, eine sehr spannende Vergangenheit und ein ziemlich exotisches Festival. TRAVELBOOK hat alle Reisetipps.

Vielen Urlaubern ist Bad Doberan, das in Mecklenburg-Vorpommern zwischen Rostock und Wismar liegt, vor allem wegen seines berühmten Ortsteils Heiligendamm bekannt. Oder wegen der bei Kindern wie Erwachsenen sehr beliebten Bäderbahn „Molli“. Aber wer einmal die hübsche Altstadt und die Klosteranlage mit dem Münster gesehen hat, der ist begeistert.

Wunderschöne Häuser in der Altstadt

Es lohnt sich, einmal durch die Altstadt zu schlendern und die Häuser genauer zu betrachten. Vor allem am Alexandrinenplatz stehen viele historische Gebäude im klassizistischen oder Gründerzeit-Stil, die liebevoll saniert sind. Auch in den Straßen Am Markt und Am Kamp, in der August-Bebel-, der Beethovenstraße sowie der Dammchaussee gibt es wunderschöne Häuser zu sehen.

Bad Doberan

Straße in Bad Doberan
Foto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: 7 Dinge, die Sie an der Ostsee unbedingt tun sollten!

„Perle der norddeutschen Backsteingotik“

Seine Gründung verdankt Bad Doberan dem Zisterzienserkloster, das 1171 gegründet wurde. Prächtigster Bau ist die 1368 geweihte Klosterkirche, das Bad Doberaner Münster. Als „Perle der norddeutschen Backsteingotik“ wird der Bau oft bezeichnet. Streng genommen verbindet sich die norddeutsche Backsteingotik mit französischer Hochgotik.

 

Eine Kirche mit großartiger Ausstattung

Wer das Münster (der Name ist abgeleitet von dem lateinischen Wort „monasterium“ = Kloster, das Wort steht für eine Kirche, die Teil eines Klosters ist) besucht, sollte sich Zeit lassen. Denn die Ausstattung mit dem prächtigen Hochaltar (er ist der älteste deutsche Flügelaltar und entstand um 1300), dem Lettner-Kreuzaltar aus der Zeit um 1360/70 mit einem gewaltigen Kreuz, der eindrucksvolle Kelchschrank (um 1300), dem hohen Sakramentsturm (um 1360) und die Grabplastik der dänischen Königin Margarete Sambiria (um 1300) ist großartig. Eine Nominierung fürs Unesco-Weltkulturerbe hat bisher aus formalen Gründen keinen Erfolg gehabt.

Innenansicht Münster Bad Doberan

Blick auf den Altar der Klosterkirche
Foto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Die 9 schönsten Orte an Mecklenburg-Vorpommerns Küste

Besuch der Klosteranlage

Teil der Klosteranlage, die den Zweiten Weltkrieg ohne Schäden überstand, ist das Beinhaus aus dem 13. Jahrhundert – ein sechseckiger Turm, in dem die Gebeine verstorbener Klosterbrüder nach der Neubelegung ihrer Gräber die letzte Ruhe fanden. Erhalten sind auch Teile des einstigen Wirtschaftshauses des Klosters, das Kornhaus, die Wolfsscheune (sie war früher vermutlich eine Herberge), mehrere prächtige Eingangstore, die 1,4 Kilometer lange Ringmauer mit 2,50 Metern Höhe, das Amtshaus von 1801 und der Mönchsfriedhof.

Kloster Doberan

Ruine des Wirtschaftsgebäudes im Kloster
Foto: dpa Picture Alliance

Sommerkonzerte mit „Molli“-Anreise

Ein Bauwerk wie das Bad Doberaner Münster ist ein perfekter Ort für Konzerte. Sehr beliebt ist die Sommerkonzertreihe „Münster, Molli, Musik & Mehr“, bei der die Besucher mit der Bäderbahn „Molli“ anreisen, eine Klosterführung erleben und danach ein Konzert anhören. Die Reihe läuft gewöhnlich von Juni bis September, wurde 2020 wegen der Corona-Pandemie jedoch ausgesetzt.

Auch interessant: Die besten Tipps für Kühlungsborn

Exotisches Festival: Zappanale in Bad Doberan

Aber Bad Doberan hat auch noch eine ganz andere, erstaunliche Seite. Die Stadt ist nämlich seit 1990 Austragungsort der Zappanale, einem Festival, das dem Komponisten und Musiker Frank Zappa gewidmet ist. Begründet wurde sie von einem Fan-Club namens Arf Society, die dem Star in Bad Doberan sogar eine Büste gewidmet hat. Frühere Mitglieder aus der Band des 1993 verstorbenen Künstlers und Coverbands treten beim Festival auf der Rennbahn auf. Die letzte Zappanale im Juli 2020 ging wegen der Corona-Pandemie jedoch nicht im gewohnten Rahmen über die Bühne, sondern fand als „Online-Festival“ statt.

Anreise nach Bad Doberan

A19 bis Kreuz Rostock, A20 Richtung West bis Rostock-West, auf der B103 bis zum Abzweig B105, vorbei am Ostsee-Park bis Bad Doberan

(Text: Silke Böttcher)