Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beginn einer der größten Mafia-Prozesse in Italien

Lamezia Terme in Kalabrien – der Ort, auf den jetzt die ganze (Unter-)Welt schaut

Lamezia Terme liegt malerisch an einem Hang
Lamezia Terme liegt malerisch an einem Hang, oben thront die Burgruine aus der Zeit der NormannenFoto: iStock/vins_m

In der süditalienischen Stadt Lamezia Terme hat einer der größten Mafia-Prozesse in der Geschichte Italiens begonnen. Angeklagt sind mehrere Hundert mutmaßliche Mitglieder der kalabrischen Organisation 'Ndrangheta, eine der größten kriminellen Vereinigungen weltweit. Wo genau der Mammut-Prozess, der Experten zufolge bis zu zwei Jahre dauern könnte, stattfindet und warum Lamezia Terme ganz abgesehen davon unbedingt einen Besuch wert ist:

Normalerweise finden Prozesse in Lamezia Terme im städtischen Gerichtsgebäude mitten im Zentrum statt. Für den Mammut-Prozess gegen insgesamt 355 mutmaßliche ‚Ndrangheta-Mitglieder, die vor etwa einem Jahr bei einer Razzia festgesetzt worden waren, hat man jedoch weitaus schwerere Geschütze aufgefahren: Wie die italienische Zeitung „Corriere della Calabria“ berichtet, wurde in einem Industriegebiet am Rande der Stadt ein Bunker-ähnliches Gebäude quasi aus dem Boden gestampft, 3300 Quadratmeter groß und hochgesichert.

Die Stühle und Schreibtische in dem riesigen Saal sind so angeordnet, dass dort etwa 1000 Menschen unter den geltenden Corona-Abstandsregeln Platz finden. Es gibt drei verschiedene Eingänge: einen für die Zuschauer, einen für die Angeklagten und ihre Anwälte, und einen dritten für die Richter. Mehr als 900 Zeugen sind geladen, die Anklageschrift umfasst 13.500 Seiten. Es geht um Delikte wie Mord, Erpressung, Raub, Drogenhandel, illegalen Waffen- und Sprengstoffbesitz, Geldwäsche und weitere Wirtschaftsdelikte.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lamezia Terme – Kurort nahe der Küste

Die Welt wird also in den kommenden Monaten des Öfteren mit Schlagzeilen aus Lamezia Terme rechnen müssen. Das knapp 70.000-Einwohner-Städtchen ist aber nicht nur eine berüchtigte Mafia-Hochburg – noch bis 2011 herrschte hier ein brutaler Mafiakrieg mit mehr als 50 Toten –, sondern auch ein Kurort, dessen Thermalbäder, die mittelalterlichen Gebäude und die Lage nahe der Küste dem Tyrrhenischen Meer ihn zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen machen.

Schon der Anflug auf Lamezia Terme ist ein Erlebnis, denn der Flughafen liegt unmittelbar am Meer. Von dort aus ist man in 20 Minuten im Stadtzentrum, das mit einem schönen Ortskern mit mittelalterlichen Gebäuden und den Überresten einer Burg aus der Normannenzeit aufwartet. Wie das Tourismusportal „Turismo in Calabria“ schreibt, befinden sich die wichtigsten architektonischen Bauwerke im historischen Stadtteil S. Teodoro. Die alte Burg sollte man unbedingt im Abendlicht besuchen, heißt es dort. Von oben überblickt man die sanft hügelige Landschaft bis hin zum Meer.

Blick von der Burg über die Stadt bis aufs Meer

Thermalbäder vom Lamezia Terme sprudeln noch heute

Weitere sehenswerte Orte in der Altstadt sind demnach die Kathedrale aus dem Jahr 16. Jahrhundert, das Diözesanmuseum und das archäologische Museum sowie die Kirchen San Domenico, S. Antonio da Padova und Santa Caterina, zu der eine besonders schöne Treppe führt.

Im Stadtteil Sambiase im Naturschutzgebiets Difesa Mitoio Caronte gibt es zudem einige Thermalbäder, die bereits zur Zeit der Griechen und Römer bekannt waren und heute noch zu Heilzwecken genutzt werden. Das Thermalwasser hat eine Temperatur von 39 Grad und eignet sich vor allem für Personen mit Rheuma-, Haut- und Atemwegserkrankungen.

Wetter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Wetter
Um mit Inhalten aus Wetter zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

 

Die Umgebung von Lamezia Terme

Die nahe gelegene Küste bietet längere Sandstrände und versteckte Buchten, das Wasser ist türkisblau und eignet sich zum Schnorcheln und Tauchen. Die Gebirgszüge und Nationalparks in der Umgebung sind perfekt für ausgedehnte Wander- oder Radtouren. Nicht weit entfernt bei Pizzo hat kürzlich ein neuer Wanderweg eröffnet, der von einer Küste zur anderen führt. Ebenfalls unbedingt einen Besuch wert: die weiter südlich gelegene Stadt Tropea.

Anreise nach Lamezia Terme

Der größte Flughafen in Kalabrien ist der 1976 eröffnete Lamezia Terme. Von April bis Oktober fliegen viele Airlines von verschiedenen Flughäfen in Deutschland aus Lamezia Terme an, darunter Lufthansa, Eurowings, Condor, Austrian Airlines und Ryanair. Der Hauptbahnhof von Lamezia liegt an der Strecke von Rom nach Reggio Calabria – einer besonders schönen Zugstrecke in Italien.

Hinweis: Italien ist von COVID-19 besonders stark betroffen und wird weiterhin als Risikogebiet eingestuft. Das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Italien derzeit ab.

Themen