Kostenvergleich für einen Wochenendtrip

In diesen Städten in Europa urlauben Sie am günstigsten

Die günstigsten Städteziele in Europa
Hamburg, Budapest und Riga (v.l.n.r.) finden sich in den Top Ten der günstigsten Ziele in Europa, wenn man die Kosten für einen Kurztrip mit anderen Zielen vergleicht. Das ganze Ranking finden Sie unten.
Foto: Getty Images

Sommer ist Hauptreisezeit. Einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für ein Urlaubsziel: die Kosten für den Trip. Dabei sollten Reisende aber nicht nur die Anreise im Blick haben, sondern auch die Preise vor Ort. Die Reise-Website Travelcircus hat 100 europäische Städte miteinander verglichen und die günstigsten und teuersten Ziele ermittelt.

Für den „Städtereise-Index 2019“ hat Travelcircus jeweils den Reisepreis für zwei Personen an einem Wochenende im Sommer ermittelt. Dabei wurden die 100 Städte anhand der folgenden Indikatoren miteinander verglichen:

  • 2 x Reisekosten ab Berlin, hin und zurück (bzw. bei Berlin aus einer anderen deutschen Stadt)
  • 2 x Übernachtung im Doppelzimmer eines 3-Sterne-Hotels
  • 2 x ÖPNV-Ticket für 3 Tage
  • 2 x Eintritt ins beliebteste Museum
  • 4 x Lunch (Cola und Burger)
  • 4 x Cappuccino
  • 4 x Lunch
  • 4 x Dinner (typisches Gericht und Bier)

Diese Urlaubsziele sollten Sie 2019 nicht verpassen!

Osteuropa punktet mit günstigen Preisen

Wenig überraschend: Osteuropäische Städte sind aus Kostensicht besonders attraktiv. Die ukrainische Hauptstadt Kiew liegt bei den Gesamtkosten für ein Wochenende mit den oben genannten Ausgaben mit umgerechnet 246,02 Euro auf Platz 1 des Rankings, dicht gefolgt von Krakau in Polen (246,66 Euro) und Warschau (272,74 Euro). In all diesen Städten sind sowohl die Übernachtungs- als auch die Verpflegungskosten gering, und auch die An- und Abreisekosten sind dank guter Verbindungen überschaubar.

Deutlich kostenintensiver sind Kurzreisen nach Nordeuropa: Mit einem Gesamtreisepreis von mehr als 1000 Euro mit Abstand am teuersten ist Islands Hauptstadt Reykjavik, wobei hier noch die vergleichsweise hohen Flugkosten hinzukommen, wohingegen andere Städte ab Berlin auch bequem mit dem deutlich günstigeren Fernbus erreicht werden können oder Flüge Richtung Osteuropa im Allgemeinen merklich günstiger sind.

In welchen Metropolen der Welt es sich besonders günstig urlauben lässt und wo es besonders teuer ist, sehen Sie in nachfolgender Übersicht:

Die 10 günstigsten Städte für einen Kurztrip im Sommer

die ukrainische Hauptstadt Kiew

Durchaus eine Reise wert und noch dazu besonders günstig: die ukrainische Hauptstadt Kiew
Foto: Getty Images

Platz 1: Kiew, Ukraine
Gesamtreisepreis: 246,02 Euro

Platz 2: Kraukau, Polen
Gesamtreisepreis: 246,66 Euro

Platz 3: Warschau, Polen
Gesamtreisepreis: 272,74 Euro

Platz 4: Belgrad, Serbien
Gesamtreisepreis: 276,98 Euro

Platz 5: Budapest, Ungarn
Gesamtreisepreis: 278,78 Euro

Platz 6: Riga, Lettland
Gesamtreisepreis: 294,28 Euro

Platz 7: Dresden, Deutschland
Gesamtreisepreis: 312,96 Euro

Platz 8: Berlin, Deutschland
Gesamtreisepreis: 316,15 Euro

Platz 9: Bratislava, Slowakei
Gesamtreisepreis: 328,50 Euro

Platz 10: Hamburg, Deutschland
Gesamtreisepreis: 332,76 Euro

Die 5 teuersten Städte für einen Kurztrip im Sommer

Reykjavik

Die Kosten für einen Kurztrip nach Reykjavik werden vor allem durch die hohen Flugpreise im Sommer in die Höhe getrieben
Foto: Getty Images

Platz 1: Reykjavik, Island
Gesamtreisepreis: 1009,16 Euro

Platz 2: Aarhus, Dänemark
Gesamtreisepreis: 963,20 Euro

Platz 3: Stavanger, Norwegen
Gesamtreisepreis: 952,28 Euro

Platz 4: Zermatt, Schweiz
Gesamtreisepreis: 891,14 Euro

Platz 5: Bergen, Norwegen
Gesamtreisepreis: 851,50 Euro

 

Themen