Preiswert und traumhaft schön!

5 tolle Strände für Backpacker in Thailand

Lonely Beach Koh Chang
Am Lonely Beach auf Koh Chang machen nach wie vor hauptsächlich Backpacker Urlaub
Foto: dpa Picture Alliance

An Thailands Stränden hat sich das Bild in den letzten Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Wo einst einfache und preiswerte Hütten für Backpacker standen, stehen heute meist schicke und teure Resorts. Echte Backpacker-Strände findet man in Thailand nur noch selten. TRAVELBOOK-Redakteurin Gudrun Brandenburg hat sich auf die Suche begeben und stellt 5 Top-Strände für Rucksackreisende vor.

Für ein paar Euro die Nacht in einer einfachen Strandhütte aus Brettern oder Bambus wohnen, gleich nebenan eine Reggae-Bar mit coolen Drinks und Hängematten-Atmo, drumherum ein Haufen toller Leute, mit denen man wochenlang abhängen möchte – das war Thailand-Urlaub vor 30 Jahren. Kaum noch vorstellbar, wenn man heute an Stränden wie Ao Nang in Krabi oder Chaweng auf Koh Samui entlangspaziert. Dort haben die preiswerten Backpackerhütten schon vor langer Zeit großen, teuren Resorts Platz machen müssen.

Auch die Rasta-Bars mit ihren vorsintflutlichen, blechernen Lautsprechern, aus denen laute Reggae-Musik schepperte, zu der man barfuß im Sand tanzte, sind längst verschwunden. An ihrer Stelle stehen jetzt feine, teure Restaurants, in denen man sich an weiß gedeckten Tischen eine gegrillte Languste oder ein Filet Mignon schmecken lässt, bei Kerzenschein und leicht gedämpfter Musik. Zugegeben: Auch das hat Charme, doch leisten kann sich das nicht jeder.

Wo also hin als Backpacker, wenn man in Thailand preiswerten Strandurlaub machen möchte? Gibt es solche Plätze noch? Die gute Nachricht lautet: ja, aber leider nur noch wenige. Nachfolgend stellt TRAVELBOOK fünf erstklassige Backpacker-Strände in Thailand vor.

1. Lonely Beach auf Koh Chang

Die beiden Jungs, die mit mir im Norden von Koh Chang am Sapparot Pier von der Fähre steigen, sind sich einig: Sie wollen zum Lonely Beach – und laden ihre Rucksäcke auf das Dach einer der Sammeltaxen. Nachdem noch weitere Rucksackreisende ins Taxi gestiegen sind, geht die Fahrt zum Lonely Beach (auch Thanam Beach) im Süden von Koh Chang los.

Nach einer halben Stunde Geruckel über teilweise holprige und steil bergauf führende Straßen hält das Taxi bei den Siam Huts, eine der preiswertesten Bungalowanlagen am Lonely Beach. Die beiden Jungs von der Fähre lassen sich ihre Rucksäcke vom Dach des Taxis reichen und beziehen wenige Minuten später eine der einfachen Strandhütten nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Anschließend werden sie – wie die vielen anderen Backpacker am rund 800 Meter langen, schönen Lonely Beach – auf dem Handtuch in der Sonne relaxen, den Sonnenuntergang in der Strandbar der Siam Huts zelebrieren und danach mit dem Rest der Gemeinde die obligatorische Beach Party feiern.

Anreise nach Koh Chang: Mit der Fähre ab Trat im Osten von Thailand. Ab Thammachat Pier fahren die Fähren zwischen 6.30 Uhr und 19 Uhr alle 45 Minuten, ab Centre Point Pier zwischen 6.30 und 19.30 Uhr jede Stunde. Fahrzeit: ca. 30 Minuten.

Auch interessant: Koh Chang – Thailands grünes Inselparadies mit Bilderbuchstränden

2. Andaman Beach auf Koh Jum

Hier kann man auf der Veranda seines Beach Bungalows stundenlang in der Hängematte chillen oder auch einen ausgedehnten Strandspaziergang zum nördlich gelegenen Golden Pearl Beach machen. Die besten Plätze, um bei einem coolen Drink die Sonnenuntergänge zu genießen, sind die Strandbar des Freedom Beach Resorts und die Cocobar, wo ab und an auch Beach Partys gefeiert werden.

Anreise nach Koh Jum: Mit der Fähre ab Krabi, Koh Lanta und Koh Phi Phi. Ab Krabi fährt die Fähre zwischen Dezember und April täglich um 11.30 Uhr nach Koh Jum (Fahrzeit: ca. eine Stunde), ab Koh Lanta um 8.30 Uhr und ab Koh Phi Phi um 14.30 Uhr (Fahrzeit: ca. zwei Stunden).

3. und 4. Sairee Beach und Freedom Beach auf Koh Tao

Warum der Sairee Beach tagsüber beinahe wie ausgestorben wirkt, hat hauptsächlich zwei Gründe: Die einen sind bereits am frühen Morgen mit dem Boot zum Tauchen rausgefahren, die anderen schlafen ihren Rausch von der letzten, durchfeierten Nacht aus. Kurz vor Sonnenuntergang ändert sich allerdings schlagartig das Bild an dem rund einen Kilometer langen Sairee Beach im Westen von Koh Tao. Die Taucher kehren von ihren Touren zurück und treffen sich in den Beach Bars zum so genannten „Dekobier“ (das obligatorische Bier nach dem Tauchtrip). Die Partygänger sind mittlerweile auch wieder wach und nippen aufs Neue an ihren Cocktailgläsern.

Sairee Beach Koh Tao

Am Sairee Beach auf Koh Tao gibt es zahlreiche Beach Bars. Am Abend verwandelt sich der zentrale Strandabschnitt beim Dorf Sairee in eine einzige Partymeile.
Foto: Getty Imgaes

Auch interessant: Zwei Trauminseln mit weißen Palmen-Stränden im Osten Thailands

Der Freedom Beach im Süden von Koh Tao steht bei vielen Backpackern weit oben auf der Bucket List. Und das nicht ohne Grund. Der gerade einmal 50 Meter lange, puderweiße Strand mit seichtem, türkisblauen Meer erinnert an die Maya Bay auf Koh Phi Phi Leh, dem Drehort für den Hollyood-Film „The Beach“ mit Leonardi DiCaprio.

Wer am abgelegenen Freedom Beach Urlaub macht, hat nicht wirklich viel zu tun: außer auf seinem Handtuch unter einem schattigen Baum vor sich hin zu dösen, zu lesen, zu chatten oder Musik zu hören und ab und zu ins handwarme Wasser zu springen oder in der Freedom Bar ein eisgekühltes Getränk zu bestellen und den Traumblick auf die Bucht mit den angrenzenden, bewaldeten Hügeln und Felsen zu genießen.

Essen und Getränke sind in der Freedom Bar, dem einzigen Restaurant am Strand, allerdings deutlich teurer als an anderswo auf Koh Tao. Obendrein müssen Besucher, die nicht vor Ort im Taatoh Resort & Freedom Beach Resort wohnen, 50 Baht Eintritt für den privaten Strand bezahlen. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist am Freedom Beach untersagt.

Anreise nach Koh Tao: Am schnellsten kommt man mit der Fähre von Koh Samui via Koh Phangan nach Koh Tao. Ab Koh Samui (Bangrak Pier) mit der Seatran-Fähre täglich um 13 und 16.30 Uhr. Ab Pralarn Pier mit der Lomprayah-Fähre täglich um 8 und 12.30 Uhr und ab Nathon mit der Songserm-Fähre um 11 Uhr. Die Fahrzeit ist wetterabhängig und beträgt zwischen zwei- und zweieinhalb Stunden.

Die besten Reise-Storys kostenlos vorab lesen! Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

5. Sunrise Beach auf Koh Lipe

Klar, so idyllisch ruhig wie noch vor zehn, fünfzehn Jahren ist es auf Koh Lipe nicht mehr. Dazu ist die Insel in der südlichen Andamanensee viel zu oft als Geheimtipp gepriesen worden. Vor allem am Pattaya Beach im Süden stehen die Resorts mittlerweile dicht an dicht, und der Motorenlärm der Longtailboote kann einem mitunter ziemlich auf die Nerven gehen.

Wer es ruhiger haben will, sollte seinen Urlaub am zwei Kilometer langen Sunrise Beach auf der Ostseite von Koh Lipe verbringen. Abgesehen von dem stellenweise angeschwemmten Müll ist der Strand ein Traum. Vor allem an seinem nördlichen Ende am Mountain Resort. Dieser Abschnitt mit seinem puderweißen Sand wird zu Recht als „Die Malediven Thailands“ bezeichnet.

Die meisten preiswerteren Resorts am Sunrise Beach befinden sich allerdings ein paar hundert Meter weiter südlich. Hier sitzt man auf der Veranda seines Bungalows, bannt seine Blicke auf das türkisblaue Meer und die vorgelagerten Inseln und springt von Zeit zu Zeit mit Schnorchel und Maske ins seichte Wasser, um an den strandnahen Riffen die bunten Fischschwärme unter sich hinweg ziehen zu sehen.

Sunrise Beach Koh Lipe

„Die Malediven Thailands“ – so wird der nördliche, puderweiße Strandabschnitt des Sunrise Beach auf Koh Lipe genannt
Foto: Picture Alliance

Tipp: Noch ruhiger als der Sunrise Beach ist der Sunset Beach im Norden von Koh Lipe mit nur zwei Resorts.

Wenn die Sonne untergegangen ist, zieht es die meisten Urlauber auf Koh Lipe allabendlich in die „Walking Street“ im Inselinneren zwischen Pattaya und Sunrise Beach. Hier bummelt man durch die schmalen Gassen mit zahlreichen Restaurants, Bars und kleinen Shops. Spätestens am dritten Abend kennt man hier jeden.

Auch interessant: Was auf Thailands beliebten Ferieninseln künftig verboten ist!

Anreise nach Koh Lipe: z. B. mit der Tigerline-Fähre von Phuket, Koh Phi Phi oder Koh Lanta. Ab Phuket (Ao Po Pier) in der Hauptsaison zwischen Dezember und April täglich um 8.15 Uhr (Fahrzeit: ca. fünf Stunden), ab Koh Phi Phi um 9 Uhr (Fahrzeit: 4 h 30 min) und ab Koh Lanta (Saladan Pier) um 10.30 Uhr (Fahrzeit: drei Stunden).

Die Backpacker-Strände im Überblick auf der Karte:

Themen