Weißer Sand und seichte Wellen

Playa de Las Teresitas – der wohl schönste Strand von Teneriffa

Playa de Las Teresitas auf Teneriffa
Traumstrand mit hellem Sand aus der Sahara: die Playa de Las Teresitas auf Teneriffa
Foto: Getty Images

Der Sand der Playa de Las Teresitas im Nordosten von Teneriffa ist aus der Sahara importiert. Der übliche schwarze Kies auf den Kanaren wurde damit abgedeckt, entstanden ist der nach Meinung unseres Autors schönste Strand Teneriffas.

Neben dem weißen Sahara-Sand gibt es noch eine Besonderheit an der Playa de Las Te­re­si­tas: Zusätzlich wurden Wellenbrecher gebaut, die eine künstliche Bucht schufen. Wellen plätschern, wenn überhaupt, in Knöchelhöhe an den Strand, was ihn zu einem optimalen Ziel für Familien mit kleinen Kindern macht.

http://oembed/travelbook/affiliate/dc37011fd741ca4126a727998ec97def56fc3f5e9e4b883a4664637d7aae1cad/634ea70b-81eb-44a8-851f-70c993de31bd/embed

 

Schnorcheln an der Playa de Las Teresitas

Der Strand von Teresitas eignet sich auch für Schnorchler, deren Revier die Wellenbrecher sind. Da sich dort auch die Angler tummeln, kommt es immer wieder zu Zwischenfällen, die nur für unbeteiligte Zuschauer lustig sind. Die Playa Las Teresitas gehört zur Gemeinde San Andres, ein Fischerort, der seine Ursprünglichkeit bewahren konnte, weil die Regierung Neubauten von Hotels und Apartmentanlagen wie an den Stränden der Costa Adeje schlicht verboten hat. San Andres ist deshalb gleichzeitig ein Fischerdorf und eine der Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa.

Welche der 8 Kanarischen Inseln passt am besten zu mir?

Fischrestaurants und Tapas-Bars

Die Playa de Las Teresitas als wohl schönster Strand Teneriffas – wobei auch mehrere weitere Strände diesen Titel für sich beanspruchten – zieht viele Urlauber und Einheimische aus der nahegelegenen Hauptstadt Santa Cruz an. Viele gehen abends in dem Ort essen. Fischrestaurants und landestypische Gasthäuser mit schönem Blick aufs Meer lohnen einen abendlichen Ausflug.

In San Andres selbst gibt es keine Hotels und nur wenige Apartments und Ferienwohnungen, die dementsprechend teuer sind. Die nächsten größeren Hotel auf Teneriffa befinden sich etwa sechs Kilometer südlich in La Alegria, einem Vorort von Santa Cruz.

Auch interessant: Candelaria – ein Geheimtipp auf Teneriffa

Auch FKK möglich

Eine Besonderheit hat San Andres aber noch: einen FKK-Strand. Die Playa Las Gaviotas befindet sich etwa einen halben Kilometer nördlich der Playa Las Teresitas und ist naturbelassen. Das bedeutet: schwarzer Vulkansand und ordentliche Brandung.

(Text: Ulrich Lenhard)