Die Top-Liste von „Dr. Beach“ für 2018

Die 10 besten Strände der USA sind...

Seit mehr als 25 Jahren bewertet Dr. Stephen Leatherman, auch bekannt als „Dr. Beach“, Strände in den USA und erstellt jährlich seine viel beachtete Top 10. TRAVELBOOK zeigt, welche Strände es dieses Jahr in das Ranking geschafft haben.

Dieser Strand könnte auch auf Sylt sein, ist aber in North Carolina
Dieser Strand könnte auch auf Sylt sein, ist aber in North Carolina
Foto: Getty Images

And the winner is… Der Strand in der Kapalua-Bucht auf Maui, eine Insel Hawaiis! Der halbförmige, weiße Sandstrand hat im ausgeklügelten Bewertungssystem des legendären Uni-Professors „Dr. Beach“ in diesem Jahr am besten abgeschnitten. Damit landet 2018 wieder ein Strand auf Hawaii ganz oben im Ranking des Strand-Gurus, nachdem im letzten Jahr der „Siesta Beach“ der Stadt Sarasota in Floria das Rennen machte.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Nach strengen Kriterien ausgewählt

Dr. Stephen Leatherman alias Dr. Beach gilt als die Strand-Koryphäe der USA. Schon als Kind begeisterte er sich für Sand und wollte Wissenschaftler werden. Heute ist er Professor an der Florida International University und mit dem Namen „Dr. Beach“ der wohl härteste Kritiker, wenn es um US-Strände geht. Mittlerweile hat er mehr als 15 Bücher geschrieben oder herausgegeben. Seit 1991 Jahren veröffentlicht er jährlich die Top 10 der besten Strände in den Staaten.

Für sein Ranking entwickelte Dr. Beach ein eigenes Bewertungssystem: 50 verschiedene Kriterien kategorisierte er systematisch und teilte sie in eine Punktewertung von 1 bis 5 ein. Zum einen spielen geologische und geografische Faktoren eine Rolle – Wetterbedingungen sowie Material und Farbe des Sandes. Zum anderen wird auch die Sicherheit, Sauberkeit und Familientauglichkeit des Strandes bewertet. Ruhige Strände mit Rauch- und Haustierverbot schneiden dementsprechend gut ab.

Auch interessant: So sehen die Traumstrände von Instagram WIRKLICH aus

Die meisten Top-Strände sind an der Ostküste

Dieses Jahr machen von insgesamt 22 US-amerikanischen Küstenstaaten nur sieben die Top 10 unter sich aus: Hawaii, Florida, North und South Carolina, Massachusetts, Kalifornien und New York. Auch 2018 ist die Ostküste mit sieben Top-Plätzen wieder überdurchschnittlich stark vertreten. Neben dem Gewinner-Strand ist Hawaii noch mit einem zweiten Top-Strand im Ranking: Der Hapuna Beach State Park auf Big Island, der Hauptinsel.

Die Top 10 im Überblick

1. Kapalua Bay Beach, Maui, Hawaii

Grüne Palmen treffen auf weißen Sand und türkisblaues Meer: der Kapalua Bay Beach auf Maui, Hawaii

Grüne Palmen treffen auf weißen Sand und türkisblaues Meer: der Kapalua Bay Beach auf Maui, Hawaii. Foto: Getty Images

Ein Urlauber schreibt: „Der Kapalua Beach befindet sich im Nordwesten der West Maui Mountains. Wir sind einen sehr schönen Küstenpfad (Kapalua Costal Trail) zum Schluss entlanggelaufen, der immer wieder schöne Blicke auf Meeresbuchten bietet, und kamen dann am Kapalua Beach an. Hier kann man sehr gut schnorcheln und schwimmen.“

2. Ocracoke Lifeguarded Beach, Outer Banks of North Carolina

Der weitläufige Strand auf Ocracoke Island

Der weitläufige Strand auf Ocracoke Island. Foto: Getty Images

„Wunderschön!“, schwärmt ein Urlauber bei Tripadvisor. „Entlang der Straße befinden sich überall Parkplätze, und über kleine Holzstege kommt man schnell direkt ans Meer. Der Strand ist wundervoll und aufgrund der Größe verteilen sich die Menschen, sodass es nie voll wirkt. Alles war sauber und wirklich toll.“

3. Grayton Beach State Park, Florida

Traumhaft weiß ist der Sand am Grayton Beach auf dem Florida Panhandle

Traumhaft weiß ist der Sand am Grayton Beach auf dem Florida Panhandle. Foto: dpa Picture Alliance

Als „fantastisch feinsandig“ beschreibt ein Urlauber den langen und breiten Strand im Grayton Beach State Park in Florida in seiner Bewertung auf Tripadvisor. Er eigne sich perfekt für lange Spaziergänge, und von hier aus könne man auch schöne Fahrradtouren unternehmen.

4. Coopers Beach, Southampton, New York

„Ich habe selten bis nie einen solch sauberen Strand wie den Coopers Beach gesehen“, heißt es in einer Bewertung eines Urlaubers. Und weiter: „Kilometerweit weißer, breiter Sandstrand, gesäumt von kleinen Dünen und – mit nötigem Abstand – tollen Strandhäusern. In Parkplatznähe war einiges los, doch wenn man 200 Meter weiter läuft, hat man den Strand für sich alleine – großartig!“

5. Coast Guard Beach, Cape Cod, Massachusetts

Ein bisschen wie an der Ostsee fühlt man sich am Coast Guard Beach in Massachusetts 

Ein bisschen wie an der Ostsee fühlt man sich am Coast Guard Beach in Massachusetts . Foto: dpa Picture Alliance

Über diesen Strand im US-Bundesstaat Massachusetts schreibt ein Urlauber bei Tripadvisor: „Panorama und Natur sind hier am offenen Atlantik besonders schön. Weicher Sandstrand, kaum Algen.“ Allerdings sei das Wasser eiskalt gewesen, und aufgrund der relativ starken Strömung dürfe man keine Luftmatratzen oder andere aufblasbare Dinge mit ins Meer nehmen.

6. Lighthouse Beach, Buxton, Outer Banks North Carolina

Könnte auch auf Sylt sein, ist aber in North Carolina

Könnte auch auf Sylt sein, ist aber in North Carolina
Foto: Getty Images

Der Strand der vorgelagerten Inselkette in dem östlichen US-Bundesstaat ist besonders für Surfer ein Paradies. Aber auch für Schwimmer eignet sich der Strand, denn laut Dr.Beach sind immer Bademeister vor Ort.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cody Hammer (@cody.hammer) am


7. Caladesi Island State Park, Dunedin/Clearwater, Florida

Wer würde hier nicht gerne Urlaub machen?

Wer würde hier nicht gerne Urlaub machen?  Foto: dpa Picture Alliance

Die Insel mit dem schönen Sandstrand erreicht man per Fähre von Honeymoon Island aus. Ein Urlauber schwärmt: „Wer lange Spaziergänge am Strand liebt, ist hier genau richtig. Pelikane beim Fischen beobachten, Muscheln sammeln, Delfine sehen und die Ruhe genießen. Viele Menschen sind hier nicht unterwegs.“

Anzeige: Übernachtung im Wellness-Hotel auf Usedom inkl. Vitalfrühstück, Abendessen & Extras ab 99€ p.Z.

8. Hapuna Beach State, Big Island Hawaii

Kristallklares Wasser gibt es auf der Big Island von Hawaii am Hapuna Beach

Kristallklares Wasser gibt es auf der Big Island von Hawaii am Hapuna Beach
Foto: Getty Images

Der weiße Korallen-Sandstrand liegt in einer Landschaft, die sonst hauptsächlich von schwarzen Lavaströmen geprägt ist. Schließlich gilt Big Island auch als die „Vulkaninsel“ von Hawaii. Während der Sommermonate ist Hapuna laut Dr. Beach der perfekte Ort, um im kristallklaren Wasser zu schwimmen oder zu schnorcheln, im Winter müsste man allerdings auf die teils starken Rückströmungen achten.

9. Coronado Beach, San Diego, Kalifornien

Strandläufer lieben den Coronado Beach in Kalifornien

Strandläufer lieben den Coronado Beach in Kalifornien. Foto: Getty Images

Als „wohl schönsten Strand in Kalifornien“ bezeichnet ein Tripadvisor-User den Coronado Beach im County San Diego. „Wer Zeit hat und etwas entspannen möchte, sollte auf jeden Fall einen Strandtag in Coronado Beach einplanen. Schöner Sandstrand, viel Platz, und man kann sehr weit ins Wasser reinlaufen!“

10. Beachwalker Park, Kiawah Island, South Carolina

Dieser hundefreundliche Strand auf der Insel Kiawah begeistert seine Besucher. „Leer, sauber, Sand und Wasser sind wunderschön, und als Bonus gibt es auch noch Delfine“, schwärmt ein User bei Tripadvisor. Die Atmosphäre sei ruhig und friedlich, vor allem, weil es keine Bars und Restaurants dort gebe.

Themen