Top-Ten 2020 von „Dr. Beach“

Die 10 besten Strände der USA sind ...

Grayton Beach in Florida, USA
Der Grayton Beach im US-Bundesstaat Florida mit seinem feinen Sandstrand ist der beste US-Strand 2020
Foto: Getty Images

Seit fast 30 Jahren bewertet Dr. Stephen Leatherman, auch bekannt als „Dr. Beach“, Strände in den USA und erstellt jedes Jahr seine viel beachtete Top-Ten-Liste. TRAVELBOOK zeigt, welche Strände es in diesem Jahr in das Ranking geschafft haben.

Damit kickt Florida Hawaii 2020 vom Siegertreppchen, das die vergangenen beiden Jahre mit zwei Stränden auf Platz eins des Rankings gestanden hat.

Strenge Kriterien bei der Strand-Wahl

Dr. Stephen Leatherman alias „Dr. Beach“ gilt als die Strand-Koryphäe der USA. Schon als Kind begeisterte er sich für Sand und wollte Wissenschaftler werden. Heute ist er Professor an der Florida International University und mit dem Namen „Dr. Beach“ der wohl härteste Kritiker, wenn es um US-Strände geht. Mittlerweile hat er mehr als 15 Bücher geschrieben oder herausgegeben. Seit 1991 Jahren veröffentlicht er jährlich die Top Ten der besten Strände in den Vereinigten Staaten.

Für sein Ranking entwickelte Dr. Beach ein eigenes Bewertungssystem: 50 verschiedene Kriterien kategorisierte er systematisch und teilte sie in eine Punkte-Wertung von eins bis fünf ein. Zum einen spielen geologische und geografische Faktoren eine Rolle – Wetterbedingungen sowie Material und Farbe des Sandes. Zum anderen wird auch die Sicherheit, Sauberkeit und Familientauglichkeit des Strandes bewertet. Ruhige Strände mit Rauch- und Haustierverbot schneiden dementsprechend gut ab.

Auch interessant: Reisen in die USA eventuell für Monate nicht möglich

Ostküste hat die meisten Top-Strände 

Dieses Jahr machen von insgesamt 22 US-amerikanischen Küstenstaaten erneut nur sieben die Top Ten unter sich aus: Florida, North und South Carolina, New York, Hawaii, Massachusetts und Kalifornien. Auch 2020 ist die Ostküste mit sieben Top-Plätzen wieder überdurchschnittlich stark vertreten. Neben dem Gewinner-Strand ist Florida noch mit einem zweiten im Ranking: dem Caladesi Island State Park.

Die Top 10 im Überblick

1. Grayton Beach State Park, Florida

View this post on Instagram

🏖☀️ Happy Sunday ☀️🏖

A post shared by Veronik_FL (@lafillefreespirit) on

Am Grayton Beach State Park liegt „einer der feinsten Sande der Welt”, sagt Leatherman laut „Daily Mail”. Der sei so fein, dass manch einer glauben könne, es handle sich hierbei um Schnee. Laut dem Strand-Spezialisten liegt am Grayton Beach der hochwertigste Sand der ganzen Welt: „Es ist reiner Quartz-Kristall.” Neben dem weißen Sand überzeugte der Strand in Florida mit klarem smaragdgrünen Wasser, seltenen Süßwasser-Teichen und den für den US-Bundesstaat einzigartigen, hoch aufragenden Dünen.

2. Lifeguarded Beach auf Ocracoke Island, North Carolina

Nummer 2 des Rankings bleibt wie im vergangenen Jahr der Lifeguarded Beach auf Ocracoke Island in North Carolina. „Wunderschön“, schwärmt ein Urlauber bei Tripadvisor über den zweitplatzierten Strand. „Entlang der Straße befinden sich überall Parkplätze und über kleine Holzstege kommt man schnell direkt ans Meer. Der Strand ist wundervoll und aufgrund der Größe verteilen sich die Menschen, sodass es nie voll wirkt. Alles war sauber und wirklich toll.“

3. Coopers Beach in Southhampton, New York 

Der Cooper’s Beach liegt an der Südküste von Long Island direkt neben der Stadt Southampton. Mit seinem von Sanddünen gesäumten breiten Sandstrand ist er besonders bei vielen New Yorkern beliebt. Vor Ort kann man sich Sonnenschirme und Liegen ausleihen, während der Badesaison sind Rettungsschwimmer im Einsatz.

4. Duke Kahanamoku Beach in Oahu, Hawaii

Der Lighthouse Beach in Buxton ist ein langer Sandstreifen auf einer kleinen Insel vor der Küste North Carolinas. Dazu gehört ein hübscher Leuchtturm, an dem sich ein Stopp auf jeden Fall lohnt.

6. Caladesi Island State Park in Dunedin/ Clearwater, Florida

Der Strand der vorgelagerten Inselkette in dem südöstlichen US-Bundesstaat ist besonders für Surfer ein Paradies. Aber auch für Schwimmer eignet sich der Strand, denn laut „Dr. Beach“ sind immer Bademeister vor Ort.

7. Hapuna Beach State auf Big Island, Hawaii

Der weiße Korallen-Sandstrand ist auf der Rangliste einen Platz nach oben gerutscht. Er liegt in einer Landschaft, die sonst hauptsächlich von schwarzen Lavaströmen geprägt ist. Schließlich gilt Big Island auch als die „Vulkaninsel“ von Hawaii. Während der Sommermonate ist Hapuna laut „Dr. Beach“ der perfekte Ort, um im kristallklaren Wasser zu schwimmen oder zu schnorcheln, im Winter sollte man allerdings auf die teils starken Rückströmungen achten.

8. Coast Guard Beach auf Cape Cod, Massachusetts

Über diesen Strand im US-Bundesstaat Massachusetts schreibt ein Urlauber bei Tripadvisor: „Panorama und Natur sind hier am offenen Atlantik besonders schön. Weicher Sandstrand, kaum Algen.“ Allerdings sei das Wasser eiskalt gewesen, und aufgrund der relativ starken Strömung dürfe man keine Luftmatratzen oder andere aufblasbare Dinge mit ins Meer nehmen. Massachusetts Coast Guard Beach ist in der Top Ten im Vorjahresvergleich um zwei Plätze gefallen.

9. Coronado Beach in San Diego, Kalifornien

Als „wohl schönsten Strand in Kalifornien“ bezeichnet ein Tripadvisor-User den Coronado Beach im County San Diego. „Wer Zeit hat und etwas entspannen möchte, sollte auf jeden Fall einen Strandtag in Coronado Beach einplanen. Schöner Sandstrand, viel Platz, und man kann sehr weit ins Wasser reinlaufen!“

Auch interessant: „Penis-Fische“ überschwemmen Strand in den USA

10. Beachwalker Park auf Kiawah Island, South Carolina

Dieser hundefreundliche Strand auf der Insel Kiawah begeistert seine Besucher. „Leer, sauber, Sand und Wasser sind wunderschön, und als Bonus gibt es auch noch Delfine“, schwärmt ein User bei Tripadvisor. Die Atmosphäre sei ruhig und friedlich, vor allem, weil es keine Bars und Restaurants dort gebe. Der Strand in South Carolina bleibt wie schon im vergangenen Jahr auf Platz zehn der schönsten Strände in den Vereinigten Staaten.

Themen