Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Großer Überblick

Kosten, Anfahrt, Attraktionen – alles zum Disneyland Paris

Disneyland Paris bei Sonnenuntergang
Für Kinder als auch für Erwachsene ist das Disneyland Paris ein Traum. Wer will nicht für ein paar Tage in die magischen Welten der Filme eintauchen? Foto: picture-alliance / Chad Ehlers | Chad Ehlers

Wer mit Disney-Filmen aufgewachsen ist, kennt den magischen Effekt der zauberhaften Geschichten. Ein Ausflug ins Disneyland Paris ist deshalb nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet. TRAVELBOOK hat die wichtigsten Tipps und Infos für einen Aufenthalt im Disneyland Paris zusammengefasst.

Das Disneyland Paris wurde im April 1992 eröffnet und zählt zu den meistbesuchten Vergnügungsparks in Europa. Mit 2230 Hektar gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Der Park besteht aus den Themenparks Disneyland Park und Walt Disney Studio Park. Außerdem gibt es den Unterhaltungsbereich Disney Village und die Golfanlage Golf Disneyland. Wer vor hat, ein paar Tage im Disneyland zu verbringen, kann auch in einem der vielen Hotels übernachten, die Disney im und neben dem Park betreibt.

Mehr Tipps und Inspirationen rund um das Disneyland Paris gibt Lisa Schardt in der folgenden Podcast-Folge von „In 5 Minuten um die Welt“:

Attraktionen im Disneyland Paris

Die Magie der verschiedenen Welten von Disney kann man im Disneyland Paris hautnah miterleben. Jeder Disney Fan kommt dort auf seine Kosten, denn an Attraktionen und Essensstände mangelt es nicht.

Attraktionen im Disneyland Park

Disneyland Park ist der älteste Bereich des Disneyland Paris. Dieser ist in fünf Themenabschnitte unterteilt und beherbergt auch das Dornröschen-Schloss, welches das Wahrzeichen des Parks ist. Die fünf Bereiche sind: Main Street USA, Frontierland, Adventureland, Fantasyland und das Discoveryland.

Die Main Street ist gesäumt von Restaurants und Cafés und führt zum Dornröschen-Schloss, von wo aus man in die verschiedenen Bereiche des Parks kommt. Die Häuser erinnern einen an eine Kleinstadt in den USA. Das ist Absicht: Walt Disney wuchs in der Stadt Marceline in Missouri auf, und diese ist die Inspiration hinter der Architektur in der Main Street. Hier finden auch die offiziellen Disneyparaden statt und die Disneyland Railroad -Main-Station befindet sich auch an der Main Street. Von hier fährt eine kleine Bahn, mit der man sich den Park anschauen kann.

Im Frontierland befindet sich die Geisterbahn Darkride Phantom Manor, die Familienachterbahn Big Thunder Mountain, eine Schießbude, ein Spielplatz namens „Pocahontas Indian Village“ und noch vieles mehr. In diesem Bereich des Parks wird man in den Wilden Westen zurückversetzt.

Die bekannteste Attraktion im Adventureland ist „Indiana Jones and the Temple of Peril“. Diese Achterbahn ist Adrenalin pur, denn man fliegt gewissermaßen durch dunkle und mysteriöse Dschungelruinen. Unter anderem kann man im Adventureland auch ein paar Orte von dem Film Aladdin bestaunen. Das „Le Passage Enchanté d’Aladdin“ stellt Miniaturschauplätze aus der Stadt Agrabah aus, in welcher die Geschichte spielt.

Im Fantasyland kann man mit einem Bergwerkwagen durch das Land von Schneewittchen fahren und miterleben, wie sie mit den sieben Zwergen die böse Stiefmutter überlistet oder sich für eine Fahrt in den bunten Teetassen vom verrückten Hutmacher aus der Geschichte von Alice im Wunderland entscheiden.

Mad Hatter's Teacups im Disneyland Paris
Alice im Wunderland ist eines der berühmtesten Kinderbücher. Bei dieser Attraktion kann man in die Teetassen des verrückten Hutmachers steigen.Foto: Getty Images / Pawel Libera / Kontributor

Star Wars Fans aufgepasst: Im Discoveryland kann man beim „Star Wars Hyperspace Mountain“ der Rebellenallianz beitreten und auf einer Mission den Sternenzerstörer besiegen! Auch beim „Buzz Lightyear Laser Blast“ muss ein Bösewicht aufgehalten werden. Bei diesem Schießstand kann man mit Bordkanonen Laser abfeuern und so den Schurken aufhalten.

Auch interessant: Welches Outfit im Disneyland verboten ist

Attraktionen im Walt Disney Studio Park

Anders als im Disneyland Park gibt es im Walt Disney Studio Park die Möglichkeit hinter die Kulissen der bekannten Disney und Pixar Filme zu schauen. Im „Front Lot“ beispielsweise wird man zurück in das alte Hollywood versetzt. Dort kann man hinter die Kulissen der berühmten Hollywood Filmsets schauen und Teil der Filmcrew werden.

Im „Toon Studio“ wird man Teil der Disney Klassiker und taucht in die bunten Welten ein. Oder man schaut sich einer der vielen Shows an, wie etwa die Eiskönigin.

Am 20. Juli 2022 wurde zudem der „Marvel Avengers Campus“ eröffnet: In diesem neuen Themenpark geht es nur um das Marvel Universum. Man kann mit den Avengers Mission erfüllen oder mit Spiderman zusammen außer Kontrolle geratene Spider-Bots einfangen.

ANZEIGE
Paris: Disneyland Paris Ticket mit Transfer ab Paris
Erleb die Magie, die nur Disneyland® bieten kann und begleite Mickey, Cinderella & Co bei ihren Abenteuern
173 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Kosten der Tickets im Disneyland Paris

Die Tickets müssen vorab online erworben werden, da dies vor Ort nicht möglich ist. Es gibt verschiedene Arten von Tickets und diese unterscheiden sich nicht nur von den Preisen, sondern auch von den Extras.

Datierte Parktickets für 1 bis 4 Tage

Mit diesem Ticket hat man Zugang zu allen Attraktionen im Disneyland Paris. Man muss bei der Buchung entscheiden, ob man nur einen oder beide der Themenparks besuchen möchte. Falls etwas dem Besuch dazwischen kommen sollte, gibt es auch die Möglichkeit, die Tickets bis zu 3 Tage vorher zu stornieren. Es gelten Sondertarife für Kinder und für unter dreijährige ist der Besuch im Park kostenlos. Je länger der Aufenthalt ist, desto günstiger sind die Tickets. Der einzige Nachteil bei diesen Eintrittskarten: man muss sich auf ein bestimmtes Datum festlegen.

1 Tagesbesuch in einem Themenpark kostet pro Erwachsener 56 Euro. Bei dieser Option kann man nur einen Tag im Disneyland Paris verbringen.

1 Tag in beiden Themenparks kostet pro Erwachsener 81 Euro, bei 2 Tagen 71 Euro, 3 Tagen 67 Euro und bei 4 Tagen 59 Euro.

Auch interessant: Club 33 – Disneyland hat einen geheimen Eingang

Datiertes 1-Tagesticket mit Shuttle

Wie beim datierten Ticket muss man sich hier vorab einen Besuchstag aussuchen. Es ist möglich, dieses Ticket bis zu drei Tage vorher zu stornieren. Anders als beim datierten Ticket ist hier ein Transport zum Disneyland mit inbegriffen. Das Shuttle startet von Paris aus und bringt die Besucher direkt zum Disneyland Paris.

Die Preise starten bei 102 Euro pro Erwachsener an. Bei Kindern liegt der Ticketpreis bei 97 Euro. Die Preise variieren.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Flexible Tickets

Wer sich ein wenig mehr Flexibilität wünscht oder jemandem ein Geschenk machen möchte, für den lohnt es sich ein undatiertes Tagesticket zu kaufen. Dieses ist ein Jahr lang gültig und man kann sich bei der Buchung aussuchen, ob es nur für einen oder beide Themenparks gelten soll. Vor der Anreise müssen sich Besucher online für ein bestimmtes Datum registrieren, um eine Reservierung für den Parkeintritt zu erhalten. Ohne solch eine Reservierung ist es nicht möglich, das Disneyland zu betreten. Grund dafür ist die hohe Anzahl an Menschen, die jeden Tag den Park besuchen möchten. Die Anmeldung vorab grenzt die Besucherzahl ein, damit es im Disneyland nicht stark überfüllt ist. Sollte man am reservierten Tag doch nicht den Park besuchen können, dann muss man die Reservierung rechtzeitig stornieren.

Pro Erwachsener (+12) kostet dieses Ticket 105 Euro für einen Tag mit einem Park nach Wahl

Für beide Parks fallen pro Erwachsenen 130 Euro für einen Tag an. Bei Kindern (3-11 Jahre) fängt der Preis bei 97 Euro an.

Jahrespass

Zur Verfügung stehen vier verschiedene Jahreskarten. Alle von ihnen haben verschiedene Extras inbegriffen und sind für eine bestimmte Anzahl an Tagen im Jahr gültig. Diese Jahrespässe kann man entweder vor Ort im Disneyland Paris erwerben oder übers Telefon.

Der günstigste Jahrespass heißt Discovery und kostet 209,00 € im Jahr. Mit diesem hat man 150 Tage im Jahr Zugang zum Disneyland. Die teuerste Jahreskarte ist die Infinity und hat einen Preis von 449,00 Euro im Jahr. Dieser Jahrespass gewährt 365 Tage Zugang zum Disneyland Paris.

Anfahrt zum Disneyland Paris

Zum Disneyland Paris zu gelangen, ist nicht schwer. Egal, ob mit dem Flugzeug, dem Auto oder einem Zug: der Park ist leicht erreichbar. Er liegt nur 30 Kilometer außerhalb von Paris und mit dem Shuttle oder Auto braucht man vom Stadtzentrum aus weniger als eine Stunde.

Mit dem Auto: Die französische Autobahn A4 verbindet Frankreich und Deutschland miteinander, was es einfach macht, zum Park zu gelangen. Es gibt einen kostenpflichtigen Besucherparkplatz, auf welchem Sie ihr Auto abstellen können. Besucher, die in einem der Disneyland Hotels übernachten, dürfen kostenfrei parken.

Mit dem Flieger: Aus vielen deutschen Städten gibt es Direktflüge nach Paris. Wer lieber nicht mit dem Auto fahren möchte, kann also auch mit dem Flugzeug anreisen.

Mit dem Zug: Eine Zugverbindung gibt es sowohl von einigen deutschen Großstädten als auch aus Paris. Von Köln aus braucht man weniger als vier Stunden mit dem ICE nach Paris. Dort angekommen, muss man umsteigen und zum Bahnhof Marne-la-Vallée Chessy fahren. Das Ticket dafür kann man direkt vor Ort an dem Ankunftsbahnhof in Paris kaufen. Die Fahrtdauer beträgt weniger als eine Stunde und der Bahnhof befindet sich direkt vor den Toren des Disneyland Paris.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für