Innerhalb Europas

Lufthansa streicht kostenlose Snacks und Getränke in der Economy Class

Flugzeug Lufthansa
Ab Frühjahr 2021 werden Speisen und Getränke bei der Lufthansa kostenpflichtig
Foto: dpa Picture Alliance

Künftig wird es bei Lufthansa für Economy-Class-Passagiere keine kostenlose Bordverpflegung mehr geben. Ab Frühjahr 2021 müssen Fluggäste für Snacks und Getränke bezahlen.

Die stark unter der Corona-Krise leidende Airline-Gruppe bietet ab Frühjahr 2021 auf ihren Premiumairlines Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines in der Economy Class keine kostenlose Verpflegung mehr an. Auf Kurz- und Mittelstrecken innerhalb Europas könnten Fluggäste Speisen und Getränke an Bord kaufen. „Unser bisheriges Snackangebot in der Economy Class erfüllt häufig nicht die Erwartungen unserer Gäste“, erklärte Christina Foerster vom Lufthansa-Vorstand. Das kostenpflichtige Angebot sei qualitativ hochwertiger.

Diese Handgepäck-Regeln gelten bei der Lufthansa

Da bei der Zusammenstellung des neuen Speisen- und Getränkesortiment regionale Aspekte berücksichtigt werden sollen, könne dies bei den einzelnen Airlines variieren, teilte die Lufthansa in einer Pressemitteilung mit. Im Fokus stünden frische Produkte und eine Auswahl an Snacks. Die Airline-Gruppe will das neue, kostenpflichtige Angebot gestaffelt ab Frühjahr 2021 einführen, beginnend mit Austrian Airlines; Swiss und Lufthansa folgen.

Wasser will die Lufthansa auch in Zukunft noch kostenlos an die Passagiere verteilen. Bei Billigairlines wie Ryanair und mittlerweile auch der Lufthansa-Tochter Eurowings müssen die Fluggäste schon länger für die Bordverpflegung bezahlen.