Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Wegen Personalknappheit

London Heathrow begrenzt Passagierzahl – Airlines sollen keine Tickets mehr verkaufen

Heathrow weniger Passagiere
Der Flughafen London Heathrow will wegen Personalknappheit die Zahl der Passagiere begrenzenFoto: Getty Images

Der verkehrsreichste Flughafen Europas ist am Limit. Wegen Personalknappheit will der Airport London Heathrow jetzt die Zahl der Passagiere auf 100.000 pro Tag begrenzen. Flughafen-Chef John Holland-Kaye rief die Airlines dazu auf, ihre Kapazitäten weiter zu kürzen.

Wegen Personalknappheit will der Londoner Flughafen Heathrow die Zahl der abfliegenden Passagiere in der Sommerurlaubszeit auf 100.000 pro Tag begrenzen. Die Maßnahme gelte bis zum 11. September, teilte Englands verkehrsreichster Flughafen am Dienstag (13. Juli) mit. Heathrow-Chef John Holland-Kaye rief die Fluggesellschaften dazu auf, ihre Kapazitäten weiter zu kürzen, um lange Schlagen, Verzögerungen beim Gepäcktransport und Flugstreichungen zu vermeiden. „Einige Fluggesellschaften haben ihre Kapazitäten reduziert, andere jedoch nicht, und wir glauben, dass jetzt weitere Schritte nötig sind.“

Personalknappheit in Heathrow und anderen europäischen Flughäfen

Der Londoner Flughafen leidet wie andere Airports in Europa unter knappem Personal, während die Nachfrage nach Flugreisen nach der Corona-Krise wieder anzieht. Im Juli und August 2019 hatte Heathrow täglich zwischen 110.000 und 125.000 abfliegende Passagiere abgefertigt. Nun könne der Airport nur noch 100.000 täglich reibungslos abwickeln, teilte Heathrow mit. Die durchschnittliche Kapazität der im Sommer-Abflugplan noch verbliebenen Sitze liege aber mit 104.000 pro Tag 4.000 über diesem Limit.

Auch interessant: Die besten Tipps, wie man 3 Tage in London perfekt nutzt

Mehr als 10.000 British-Airways-Flüge annulliert

Die wichtigste Fluggesellschaft in Heathrow, British Airways, hat wegen der Engpässe für den Sommer und Herbst schon mehr als 10.000 Flüge annulliert. Auch die Lufthansa erklärte auf Anfrage, sie habe zusätzlich zu den schon angekündigten Streichungen für Juli und August weitere Flugplan-Anpassungen im Visier. „Damit hat Lufthansa einen spürbaren Beitrag zur Entlastung der Airports, so auch für London Heathrow, geleistet.“ Etihad erklärte, man stehe im Austausch mit dem Flughafen und den Behörden über die Umsetzung der Regel.

IATA kritisiert Fluggast-Limit in Heathrow

Der Chef des internationalen Airline-Verbandes IATA, der frühere British-Airways-Chef Willie Walsh, kritisierte das neue Fluggast-Limit. „Heathrow versucht, den Profit auf Kosten der Fluggesellschaften zu maximieren.“ Dabei habe der Flughafen die Sommernachfrage im Gegensatz zu den Airlines deutlich unterschätzt.

Mit Material von Reuters

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für