Nach den Pleiten von Germania, Air Berlin und Co.

Mit diesen Airlines kommen Sie jetzt noch nach Mallorca

Laudamotion Airbus Palma de Mallorca
Laudamotion will künftig mehr Flugzeuge auf Mallorca stationieren
Foto: Picture Alliance

Rein ins Flugzeug, zwei bis drei Stunden Zeitung lesen oder dösen – und schon ist man auf Mallorca! Dank der vielen direkten Flugverbindungen ab Deutschland hatten Mallorca-Urlauber zumindest bislang weitgehend kurze Wege. Doch wie sieht es seit der Germania-Pleite aus?

Bis zu ihrer Insolvenz Anfang Februar 2019 beförderte die Fluggesellschaft Germania bis zu vier Millionen Passagiere pro Jahr zu mehr als 60 Zielen in Europa, Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten. Zwischen Mallorca und vielen deutschen Flughäfen, darunter auch Regionalflughäfen wie Dresden, Erfurt und Nürnberg, bestanden zahlreiche Flugverbindungen mit Germania. Noch vor allen deutschen Flughäfen war der Airport Son Sant Joan bei Palma de Mallorca der größte Abflughafen von Germania, weshalb die Insolvenz der Airline dort besonders große Lücken hinterließ.

Laudamotion übernimmt Strecken von Germania

In diese Lücken will nun die von Ryanair übernommene Billigairline Laudamotion stoßen und in Palma die Zahl ihrer Flugzeuge verdoppeln sowie von Germania zahlreiche Strecken übernehmen, berichtet die „Mallorca Zeitung“. Ab Juni 2019 werde die Airline dann vier statt bisher zwei Flugzeuge in Son Sant Joan stationieren. Die bereits bestehenden Flugverbindungen zwischen Palma und Wien, Düsseldorf, Stuttgart, München, Hannover, Münster und Salzburg blieben bestehen, neue Strecken, die seit der Germania-Pleite zum Teil nicht mehr geflogen werden, kämen hinzu. Ab Juni 2019 verbinde Laudamotion dann Mallorca mit den deutschen Regionalflughäfen Dresden, Erfurt, Friedrichshafen, Nürnberg und Rostock.

Für 2020 plant Laudamotion insgesamt 170 wöchentliche Abflüge von Mallorca nach Deutschland und Österreich, schreibt die „Mallorca Zeitung“ unter Berufung auf Angaben des Laudamotion-Geschäftsführers Andreas Gruber. Tickets für die Flüge seien ab Mittwoch (20.2.) auf der Website von Laudamotion zu Preisen ab 19,99 Euro buchbar.

Die besten Reise-Storys kostenlos vorab lesen! Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Ryanair weitet Angebot aus

Neben Laudamotion weitet auch Ryanair sein Angebot für Mallorca aus. Ab Juni werde Ryanair fünf neue Flugverbindungen zwischen Palma und Budapest, Prag, London Southend, Vitoria und Mailand anbieten, wie die Airline laut „Mallorca Magazin“ Anfang der Woche mitgeteilt habe. Künftig wolle Ryanair dann insgesamt mehr als fünf Millionen Passagiere von und nach Palma transportieren.

Auch interessant: 7 Dinge, die sich 2019 für Mallorca-Urlauber ändern

Nicht nur Germania, auch die Air-Berlin-Pleite 2017 hatte große Lücken bei den Flugverbindungen zwischen Mallorca und Deutschland hinterlassen. Die Lücke Berlin-Tegel – Palma füllte 2018 die britische Billigairline Easyjet, TRAVELBOOK berichtete.

Direktflüge nach Mallorca

Direktflüge von Deutschland nach Mallorca bieten u. a. folgende Fluggesellschaften an: Eurowings, Laudamotion, Easyjet, Lufthansa, Condor, Tuifly, Vueling, Sundair und Ryanair.

 

Themen