Digital Nomad mal anders!

Diese Globetrotterin hilft Menschen weltweit – sie braucht dafür nur einen Laptop

Sonia Jaeger Vietnam
Menschen beraten und nebenbei die Welt entdecken: Sonia auf einer Teeplantage in Vietnam
Foto: Sonia Jaeger

Schriftsteller, Fotograf, Grafikdesigner – alles beliebte Berufe von Globetrottern. Reisen und von unterwegs arbeiten, wer möchte das nicht? Doch auch mit eher untypischen Berufen kann man von jedem Ort der Welt Geld verdienen, zum Beispiel als Psychologin. Sonia Jaeger hat dies in die Tat umgesetzt und TRAVELBOOK von ihren Erlebnissen erzählt.

So wurde die Psychologin Weltreisende

Nachdem Sonia ihr Studium abgeschlossen und den Doktortitel in der Tasche hatte, nahm sie eine längere Auszeit und ging auf Reisen. Ihr Plan: Anschließend eine Praxis in Deutschland eröffnen. Doch wie so oft kommt alles anders. Als Sonia erst einmal unterwegs war wollte sie mit dem Reisen gar nicht mehr aufhören. Aber: Auch ihre Arbeit als Therapeutin wollte die junge Frau nicht aufgeben. Also beschloss sie, einen anderen Weg zu wagen und informierte sich, wie man als Online-Psychologe arbeitet. „Ich habe meine Weltreise zunächst um ein halbes Jahr verlängert um zu sehen ob es machbar ist. Inzwischen bin ich seit über 3,5 Jahren unterwegs“, berichtet Sonia TRAVELBOOK.

In den dreieinhalb Jahren entdeckte sie Thailand, Malaysia, Vietnam, Laos, Kambodscha, Australien, Neuseeland, Frankreich, Bosnien und Herzegowina, die Schweiz, Italien, und Kroatien. Aber auch in ihre Heimat Deutschland treibt es die Weltreisende immer wieder, so sei sie jedes Jahr mindestens ein paar Wochen auf Heimatbesuch.

Sonia Jaeger Kroatien

Sonia in Kroatien. Immer mit dabei: Ihr Laptop.
Foto: Sonia Jaeger

Auch interessant: Diese Mutter zeigt, wie man mit 2 Kleinkindern die Welt entdeckt

Drei mal hat es sie bislang in die vietnamesische Stadt gezogen. Aber auch die Natur Neuseelands oder Koh Lipe in Thailand werde sie so schnell nicht vergessen. Ihre nächsten Ziele stehen auch schon fest: Zentral- und Südamerika.

Reisen lehrt Gelassenheit

„Ich finde es immer wieder spannend, andere Kulturen, Bräuche und Länder kennenzulernen und dabei festzustellen, dass es im Grunde doch viel mehr Ähnlichkeiten gibt zwischen uns als man so aus der Ferne denken würde“, berichtet Sonia TRAVELBOOK. So hätten zwei große Städte an den entgegengesetzten Enden der Welt oft mehr Gemeinsamkeiten als eine Großstadt und ein kleines Dorf in Deutschland. „Außerdem“, sagt sie, „sind die Menschen an vielen Orten sehr viel freundlicher und gelassener als in Deutschland, das fällt mir vor allem dann immer wieder auf, wenn ich nach Deutschland zurückkomme und in die schlechtgelaunten Gesichter auf der Straße schaue.“

„Das Reisen hat mich auf jeden Fall auch sehr viel gelehrt, gerade in Hinblick auf Gelassenheit, denn es kommt immer anders als man denkt, aber es gibt auch immer eine Lösung für so ziemlich alles“, erzählt sie. So lerne man unter anderem, mit dem Unerwarteten umzugehen oder fühle sich ein wenig wie ein Superheld, wenn man zum Beispiel einen Supermarkt-Einkauf in einem Land mit einer völlig fremden Sprache erfolgreich hinter sich gebracht hat.

Sonia Jaeger

Sonia verbindet Reisen mit Arbeit und betreut ihre Klienten aus der ganzen Welt
Foto: Annett Poppe, Herbstzeitloses Photography

Auch interessant: Wie aus einem Teilzeit-Aussteiger ein Vollzeit-Abenteurer wurde

Dabei könne sie ihre Reisekosten gut mit ihrer Arbeit als Online-Psychologin decken: Wie aber funktioniert das genau, der Job als Online-Psychologin?

Die Vorteile einer psychologischen Online-Beratung

Zuerst lernen sich Klient und Sonia in einem Erstgespräch kennen, anschließend hat man meist eine Sitzung pro Woche. Das läuft über Video-Gespräche oder auf Wunsch auch per Mail. „Natürlich ist es auch ein bisschen anders als in einer Praxis, zum Beispiel sehen wir voneinander meistens nur den Oberkörper“, so Sonia. „Aber inhaltlich gibt es gar keinen so großen Unterschied. Meine Klienten schildern mir ihr Anliegen und ich stelle ziemlich viele Fragen, um die Situation genauer zu erfassen und neue Denkweisen und Perspektiven anzuregen. Gemeinsam suchen wir nach alternativen Verhaltensweisen und einem anderen Umgang mit belastenden Gedanken und Gefühlen.“

Noch mehr spannende Weltreise-Abenteuergeschichten gibt’s im kostenlosen TRAVELBOOK-Newsletter – einfach hier anmelden!

Dabei ist ein Termin bei einem Psychologen meist etwas sehr Intimes und ein Gespräch über einen Bildschirm bringt auch Nachteile mit sich bringt. „Ganz ehrlich, ich war selber ziemlich skeptisch was die Onlineberatungen angeht… Aber ich habe gelernt und erlebe es immer wieder, dass es vielen Menschen tatsächlich leichter fällt sich online zu öffnen. Sie sprechen mit mir aus der Sicherheit ihres eigenen Zuhauses, sie müssen nicht in eine Praxis, wo sie vielleicht jemand auf dem Weg sehen könnte. Außerdem bin ich weit weg, das gibt vielen ein zusätzliches Gefühl von Anonymität und Sicherheit, sie riskieren nicht, mich morgen im Supermarkt zu treffen und es ist auch extrem unwahrscheinlich, dass ich jemanden aus ihrem Umfeld kenne, ein Problem, das gerade in kleineren Städten oder in Expatkreisen immer wieder auftaucht“, sagt Sonia.

Sonia Jaeger Australien

Sonia in Australien
Foto: Sonia Jaeger

Zeitverschiebung? Kein Problem!

Die Zeitverschiebung stand Sonia bisher nicht im Weg. „Das Problem gibt es übrigens in beide Richtungen, ich habe zum Beispiel auch viele Klienten, die weit weg sind, und es ist eher die Regel als die Ausnahme, dass ich an einem einzelnen Tag mit Menschen auf vier verschiedenen Kontinenten spreche. Viele meiner Klienten sind zum Glück zeitlich flexibel und ich arbeite auch häufiger mal samstags“, erklärt sie. Dabei kommen nicht nur Klienten auf die junge Psychologin zu, die nicht in Deutschland leben, sondern auch solche, die zum Beispiel aufgrund einer Angstsymptomatik nicht in eine Praxis vor Ort gehen können oder auf dem Land leben und in ihrer Umgebung keinen Psychologen finden. Auch Menschen, die einen ähnlichen Lebensstil führen wie Sonia, würden oft ihren Rat suchen – als Digital Nomad habe sie einen besseren Zugang zu einigen Problemen, die dieses Leben mit sich bringt.

Übrigens: Da es sich bei Sonias Arbeit um eine psychologische Beratung und nicht eine Psychotherapie – diese darf nicht nur online stattfinden – handelt, ist eine Erstattung durch die Krankenkasse nicht möglich. Wer Sonias Dienste in Anspruch nehmen möchte, muss diese privat zahlen.

Wer mehr über Dr. rer. med. Sonia Jaeger erfahren will, kann dies auf ihrer Website, auf der sie in einem Blog auch von ihrer Arbeit unterwegs berichtet, tun.