Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

So groß wie Grönland

Forscher entdecken versunkenen Kontinent unter Europa!

Ein Strand an der Adria
Unter dem adriatischen Meer liegt ein versunkener KontinentFoto: Getty Images

Auch wenn es heute kaum vorstellbar ist: Vor langer Zeit gab es zwischen Europa und Afrika einen weiteren Kontinent. Das haben nun Forscher herausgefunden. Noch heute finden sich seine Spuren in einer beliebten Urlaubsregion in Europa.

Nein, es ist nicht Atlantis. Der neue Kontinent ist zwar auch untergegangen, heißt aber anders, nämlich „Greater Adria“. Der Name ist an seine Lage angelehnt: unterhalb der heutigen Adria. „Ohne es zu bemerken haben vermutlich viele Touristen jedes Jahr Urlaub auf dem verlorenen Kontinent ‚Greater Adria‘ gemacht“, scherzte Douwe van Hinsbergen, Autor der Studie über die Entdeckung des Kontinents und Professor für Tektonik und Paläografie an der Universität Utrecht, bei „CNN“.

 Doch vor 140 Millionen Jahren verschwand er schon wieder und wurde unter Süd-Europa begraben. Das könne man, so die Forscher, anhand von seismischen Wellen noch heute nachweisen. Zu sehen ist jedoch kaum noch etwas von „Greater Adria“, da der Großteil heute unter Wasser liegt. Sichtbar ist der versunkene Kontinent nur noch in einem schmalen Streifen von Turin runter bis zur Spitze Italiens und in Gebirgszügen in Italien, auf dem Balkan, in Griechenland und der Türkei. Doch wie kann es sein, dass wir jetzt erst von diesem neuen Kontinent erfahren?

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

Europa ist „geologisches Chaos“

Tatsächlich ist die Plattentektonik in Europa vergleichsweise kompliziert. „Es ist ein geologisches Chaos: Alles ist verbogen, zerbrochen und gestapelt“, sagt Hinsbergen weiter zu „CNN“. Im Vergleich zu Europa läge etwa dem Himalaya ein relativ einfaches System zugrunde. Für die Entdeckung von „Greater Adria“ mussten, auf Grund der Größe des Kontinents, mehr als 30 Länder zusammenarbeiten. Die Forscher konnten dann mit einer speziellen Plattentektonik-Software Schicht für Schicht der Erde untersuchen und entdeckten so den versunkenen Kontinent.

Übrigens wurden 2017 schon zwei weitere, ehemalige Kontinente entdeckt: Der versunkene Kontinent Zealandia liegt im Südpazifik vor Neuseeland, ein Teil des ehemaligen Superkontinents Gondwana befindet sich unter Mauritius. Schon damals sagte der Wissenschaftler Michael Wiedenbeck: „Unter dem Meeresboden verbergen sich immer wieder Bruchstücke von alten Kontinenten. Wir müssen sie nur entdecken.“ Wer weiß, wo der nächste Kontinent entdeckt wird…

Themen