Hätten Sie es gewusst?

In dieser Wüste findet das berühmte Coachella-Festival statt

Blick auf das vom Highway 74 durchzogene Coachella Valley in Kalifornien
Blick auf das vom Highway 74 durchzogene Coachella Valley in Kalifornien
Foto: Getty Images

Dieses und kommendes Wochenende zieht es wieder hunderttausende Besucher aus aller Welt nach Kalifornien in die Wüste. Denn dann treten beim berühmten Coachella-Festival nicht nur Stars wie Ariana Grande und Kanye West auf, Influencer und Promis reisen auch extra deswegen in den kleinen Ort Indio. Doch wo genau liegt der eigentlich? TRAVELBOOK hat sich das „Coachella Valley“ mal genauer angeschaut.

Die meisten Interessierten wissen, dass das Coachella in der kalifornischen Wüste stattfindet. Doch wenn es um den Namen der nächstgelegenen Stadt geht, wird es schon schwieriger. Und dass es sogar ein gleichnamiges Coachella Valley gibt, ist schon fast Fachwissen.

Coachella findet nicht in Coachella statt

Seit 1999 findet das mittlerweile berühmte „Coachella Valley Music and Arts Festival“ in Indio im kalifornischen Riverside County statt. Die Stadt hat etwa 89.000 Einwohner und ist damit die bevölkerungsreichste im Coachella Valley.

View this post on Instagram

Sooo excited for Coachella tomorrow!! 🎡🌴 #tbt

A post shared by Aggie 🌻 (@secretlifeofaggie) on

Tatsächlich gibt es, auch wenn dort nicht das Festival stattfindet, ebenfalls eine Stadt, die Coachella heißt. Sie liegt allerdings weiter östlich und trägt den Beinamen „Stadt des ewigen Sonnenscheins“.

Die besten Reisetipps für Kalifornien

Coachella Valley ist Teil einer gigantischen Wüste

In dem Riverside County liegt auch das 72 Kilometer lange Tal Coachella Valley. Es ist Teil der 40.000 Quadratkilometer großen Colorado-Wüste, die bis zur mexikanischen Grenze reicht und Teil der Sonora-Wüste ist, eine der größten Wüsten der Welt. Im Coachella Valley ist es dementsprechend heiß: Im Sommer kann es mehr als 50 Grad Celsius warm werden.

Im Coachella Valley steigen die Temperaturen regelmäßig auf über 40 Grad

Im Coachella Valley steigen die Temperaturen regelmäßig auf über 40 Grad
Foto: Getty Images

Eine Besonderheit ist, dass das Tal parallel von mehreren Strängen der San-Andreas-Verwerfung durchzogen wird, die Kalifornien in zwei Hälften teilt: Der nördliche Teil liegt auf der Nordamerikanischen Platte, der südliche auf der Pazifischen Platte. Die bekannteste Stadt im Valley ist übrigens weder Coachella noch Indio, sondern das berühmte Palm Springs!

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

Übrigens: Wer jetzt für dieses Jahr über einen Besuch des Coachella-Festivals nachdenkt, wird enttäuscht sein: Die Tickets sind ausverkauft. Und wer im nächsten Jahr dabei sein will, sollte besser jetzt schon anfangen zu sparen. Ein Ticket für ein Wochenende kostet nämlich mindestens 450 Euro.

 

Themen