Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

50.000-Euro-Frage bei WWM

Wissen Sie, welches Bundesland den Slogan „THE LÄND“ hat?

Wer wird Millionär Fragen
Günther Jauch moderiert die Sendung „Wer wird Millionär?“ und stellt immer wieder auch Fragen aus dem Bereich ErdkundeFoto: dpa Picture Alliance

„THE LÄND“, „Wachsen mit Weitsicht“ oder einfach „Klar.“: Die deutschen Bundesländer haben teilweise wirklich skurrile Slogans. So ist es kein Wunder, dass manch einem die korrekte Zuordnung schwerfällt. Das zeigte sich kürzlich erst bei der Quizshow „Wer wird Millionär?“. TRAVELBOOK verrät die korrekte Antwort und gibt einen Überblick über alle aktuellen Bundesländer-Slogans.

Wer bei Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ antritt, sollte fit in Erdkunde sein. Das hat sich in der Vergangenheit schon häufiger gezeigt. Dabei geht es aber nicht nur um internationales Geografie-Wissen, auch die Heimat sollte man gut kennen. Jüngstes Beispiel: eine Frage, die man mit dem Wissen der Slogans der deutschen Bundesländer einfach hätte beantworten können.

Die Frage lautete: „Welches Bundesland präsentiert sich neuerdings national wie international als ,THE LÄND’?“ Zur Antwort standen: Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Berlin. Der Kandidat der Sondersendung vom vergangenen Donnerstag, Michael Wählen, der aus keinem der genannten Bundesländer, sondern aus Hückelhoven in Nordrhein-Westfalen kommt, war ahnungslos. Mithilfe eines Jokers konnte er dann aber die richtige Antwortoption identifizieren. Und Sie? Hätten Sie es gewusst?

„THE LÄND“ gehört natürlich zu…

… Baden-Württemberg! Der Slogan geht dabei darauf zurück, dass sich Baden-Württemberg oft selbst als „Ländle“ bezeichnet. Der Slogan wurde von der renommierten Werbeagentur Jung von Matt entwickelt und löste 2021 den bisherigen Werbespruch „Wir können alles außer Hochdeutsch“ ab. Letzteren gab es bereits seit 1999. Ob „THE LÄND“ genauso lange durchhält, ist aktuell noch fraglich. Wirklich begeistert waren nämlich die wenigsten mit dem neuen Slogan.

Dabei gibt es andere Bundesländer, die noch mehr zu klagen hätten. Schließlich hat „THE LÄND“ immerhin einen nachvollziehbaren Ursprung. Aber wüssten Sie auf Anhieb, welches Bundesland bei dem Slogan „Klar.“ gemeint ist? Und ein Bundesland in Deutschland hat sogar gar keinen eigenen Claim. TRAVELBOOK listet einmal alle Slogans der Bundesländer auf.

Die Slogans der Bundesländer in Deutschland

Bayern

Die Liste geht, nach dem bereits erwähnten Baden-Württemberg, direkt mit einem Sonderfall los. Denn Bayern ist das einzige Bundesland, das keinen eigenen Slogan hat. Einen offiziellen Grund gibt es dafür nicht – im Netz wird gemunkelt, es läge entweder daran, dass Bayern eh weltweit bekannt sei, oder daran, dass sich Bayern und das Frankenland schlicht nicht auf einen gemeinsamen Slogan einigen könnten.

Berlin

Nicht nur in Baden-Württemberg, auch in Berlin ist die Agentur Jung von Matt für den Slogan verantwortlich. Seit 2020 wird das Bundesland mit „Wir sind ein Berlin“ beworben. Vorher gab es bereits die folgenden Claims: „Jeder einmal in Berlin“, „Berlin erwartet sie wieder“, „Berlin ist eine Reise wert“, „Berlin tut gut“, „Mir geht’s Berlin“ und „be Berlin“. Und nein, der inoffizielle Slogan „Arm, aber sexy“ wurde nie auf die Autobahnschilder gedruckt.

Brandenburg

Bis 2018 begrüßte man in Brandenburg Besucher mit dem Versprechen „Neue Perspektiven entdecken“. Doch dann entwickelte die ebenfalls bundesweit bekannte Agentur Scholz&Friends einen neuen Slogan, der seitdem „Es kann so einfach sein“ lautet.

Bremen

In Bremen scheint man ganz besonders zufrieden mit dem eigenen Slogan zu sein. Seit 1999 heißt es hier „Bremen erleben“. Das nennt man wohl norddeutschen Pragmatismus.

ANZEIGE
Bremen: Geführte Tour durch das Stadtzentrum
Entdecken Sie die Highlights der historischen Bremer Innenstadt.
244 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Hamburg

In Hamburg wird beim Slogan scheinbar vor allem Wert auf Wachstum gelegt. So folgte auf den ersten Slogan „Wachsende Stadt“ 2010 der noch immer aktuelle Claim „Wachsen mit Weitsicht“.

Hessen

Wer einen Roadtrip durch Deutschland plant, stellt schnell fest, dass dieser Slogan wirklich wahr ist. „An Hessen führt kein Weg vorbei“ heißt es an allen Autobahnschildern, die an den sechs Grenzen des Bundeslands aufgestellt sind. Zuvor hieß es über Hessen „Hier ist die Zukunft“.

Mecklenburg-Vorpommern

Auch Mecklenburg-Vorpommern ist mit seinem Slogan scheinbar so zufrieden, dass eine Änderung nicht vonnöten ist. Seit 2004 heißt es hier ganz simpel: „MV tut gut.“ Manchmal kann es so einfach sein…

Niedersachsen

Ebenfalls einfach, aber auch einfach unbeliebt ist der folgende Slogan: „Niedersachsen.Klar.“, der 2016 von Hansen Kommunikation entwickelt wurde. Einer Online-Umfrage aus dem Jahr 2017 zufolge handelt es sich hier sogar um den unbeliebtesten Slogan aller Bundesländer. Nicht bekannt ist der Redaktion, wie beliebt der Vorgänger-Slogan der Agentur Jung von Matt war. Er lautete: „Sie kennen unsere Pferde. Erleben Sie unsere Stärken.“

Nordrhein-Westfalen

In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland setzt man scheinbar auf Englisch. So heißt es seit 2011 „Germany at its best“, was den alten Slogan „We love the new“ ablöste.

Auch interessant: Die witzigsten Ortsnamen in Deutschland

Rheinland-Pfalz

Ähnlich simpel wie in Niedersachsen ist auch der neue Slogan von Rheinland-Pfalz. Seit 2020 heißt er „Rheinland-Pfalz.Gold“. Der sogenannte „Gold-Standard“ stehe „für eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik“ heißt es auf der dazugehörigen Werbeseite. Der goldene Claim löste den ehemaligen Slogan „Wir machen’s einfach“ ab.

ANZEIGE
Ab Frankfurt: Rheintal Tagestour
Erkunden Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Rheintal mit seinen Weinbergen und malerischen kleinen Ortschaften.
239 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Saarland

Ein weiterer Slogan, der von Jung van Matt entwickelt wurde: Im Saarland werden Besucher mit dem Spruch „Großes entsteht immer im Kleinen“ begrüßt. Ein Wortspiel, das scheinbar ankommt: In der bereits erwähnten Umfrage landete der Spruch auf Platz 2 – Platz 1 ging übrigens an den ehemaligen Claim von Baden-Württemberg. Also den, der durch „THE LÄND“ ausgetauscht wurde…

Sachsen

In Sachsen wurde der von 2001 an geltende Slogan „Ich bin ein Sächsist“ 2013 durch „So geht Sächsisch“ von der Agentur Ketchum Pleon ausgetauscht.

Sachsen-Anhalt

Mehr als ein Jahrzent an bewarb sich Sachsen-Anhalt selbst als „Land der Frühausteher“. Doch seit 2018 gibt es hier den Slogan „#moderndenken“.

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein überzeugt seit 2013 mit einem Slogan, der bereits für Furore sorgte. Denn das Bundesland beansprucht, zumindest laut Claim, „Der echte Norden“ zu sein. Das wollen andere Bundesländer und vor allem deren Bewohner natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Als die Moderatorin Aminata Belli, die gebürtig aus Schleswig-Holstein stammt, etwa den Slogan postete, gab es erstmal Gegenwind – und sogar Moderator Jan Böhmermann, in dessen Kochshow Belli zu Gast war, war skeptisch. Allerdings verwies Belli immer wieder darauf, dass es nun einmal der offizielle Slogan sei. Wo die Frau recht hat…

Thüringen

Den Abschluss der Liste der Bundesländer-Slogans macht Thüringen. Nachdem das Land von 2001 bis 2011 Einreisende herzlich mit „Willkommen in der Denkfabrik“ begrüßte, heißt es seit 2011 ganz sachlich „Das ist Thüringen“. Immerhin: Mit dieser Tatsache tritt man zumindest niemandem auf die Füße.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für