Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Norwegian Cruise Line

Kreuzfahrtschiff mit fast 5000 Menschen in der Karibik auf Grund gelaufen  

Norwegian Escape Kreuzfahrtschiff
20 Decks, mehr als 300 Meter lang und 163.000 Tonnen schwer: Das gigantische Kreuzfahrtschiff „Norwegian Escape“ (Archivbild) ist vor Puerto Plata stecken gebliebenFoto: picture alliance / dpa-mag | Norwegian Cruise Line

„Let‘s escape“, zu Deutsch: „Lasst uns fliehen“ – unter diesem Motto fährt die „Norwegian Escape“ für die beliebte Reederei Norwegian Cruise Line. Aktuell kreuzt der Luxusliner in der Karibik und wurde – ganz im Gegensatz zu seinem Namen – ungeplant gestoppt. Wegen starker Winde ist das Kreuzfahrtschiff am Montagabend auf Grund gelaufen.

Mit mehr als 3000 Passagieren und mehr als 1600 Crew-Mitgliedern ist das Kreuzfahrtschiff „Norwegian Escape“ vor der Dominikanischen Republik auf Grund gelaufen. Am Abend des 14. März sei das Schiff wegen starker Winde an der Westküste beim Auslaufen aus dem Hafen von Puerto Plata stecken geblieben – für die Besatzung hätte jedoch zu keiner Zeit Gefahr bestanden.

„Norwegian Escape“ ist wieder frei

Hoffte man zunächst auf die nächste Flut, konnte die „Norwegian Escape“ doch noch in der Nacht von Montag auf Dienstag durch die Crew befreit werden, wie das nachfolgende Twitter-Video zeigt. Nach einem Check im Hafen von Puerto Plata ist das Kreuzfahrtschiff wieder in See gestochen: Die aktuelle Position des Schiffs können Sie dem Portal „Schiffsradar“ entnehmen.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Das Video einer Passagierin zeigt die Norwegian Escape nach ihrer Befreiung auf dem Weg zurück in den Hafen von Puerto Plata

Auch interessant: Frau bleibt auf Kreuzfahrtschiff in der Wasserrutsche hängen

Schiff blieb wegen starker Winde stecken


Das Kreuzfahrtschiff Norwegian Escape sei wegen starker Winde von bis zu 30 Knoten auf Grund gelaufen. Laut Marine-Chef Ramon Betances Hernandez bestand jedoch zu keiner Zeit Gefahr – weder für die Besatzung noch für die Crew.


Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Die Norwegian Escape: Das Kreuzfahrtschiff ist in einer Bucht vor Pueto Plata auf Grund gelaufen
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für