Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Für deutsche Urlauber

8 Länder in Europa, in denen der Euro besonders viel wert ist

Euro wert
In manchen Ländern bekommen Urlauber aus Deutschland mehr für ihr GeldFoto: Getty Images

In vielen Ländern Europas hat die Währung aufgrund der Corona-Pandemie und anderer Faktoren an Wert verloren. Gleichzeitig ist das Preisniveau zum Teil deutlich geringer als in Deutschland. Deshalb ist ein Urlaub für Deutsche in bestimmten Ferienländern derzeit besonders günstig. TRAVELBOOK weiß, welche das sind.

Die WELT hat Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zur Kaufkraft des Euro ausgewertet. Dabei kam heraus: Vor allem in der Türkei ist ein Urlaub dieses Jahr für Deutsche besonders preisgünstig. Demnach ist ein Euro in der Türkei derzeit 2,82 Euro wert, also fast das Dreifache!

Die Türkische Lira ist laut einem Bericht von Reuters zuletzt auf ein Rekordtief gesunken. Die Forderung nach Zinssenkungen vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hatte die Landeswährung auf Talfahrt geschickt. Erdogan gilt als erklärter Gegner von Zinsen und spricht sich immer wieder für deren Senkung aus. Seit Mitte März hat die türkische Devise 16 Prozent abgewertet. Auch in anderen Ländern bekommen die Deutschen laut WELT für einen Euro deutlich mehr als hierzulande. In Polen sind es demnach 1,81 Euro, in Ungarn 1,71 Euro und in Tschechien 1,41 Euro.

Ebenfalls vergleichsweise günstig urlauben Reisende in Griechenland, Slowenien und Portugal.

Die 8 Länder in Europa, in denen der „deutsche“ Euro besonders viel wert ist

LandKaufkraft von 1 Euro in Prozent
Türkei282
Polen181
Ungarn 171
Griechenland 128
Slowenien126
Portugal125
Spanien113
Italien107

[/sc]

Während Urlaub also in manchen Ländern Europas zurzeit besonders günstig ist – laut WELT gilt dies weniger für Pauschalreisen als für Individualreisen –, ist das Preisniveau in anderen Ländern deutlich höher als in Deutschland. Besonders teuer sind der OECD-Auswertung zufolge die Urlaubsländer Norwegen, Schweiz, Dänemark und Irland. Dort bekommt man also für einen Euro deutlich weniger Produkte oder Dienstleistungen als hierzulande.

Die 8 Länder in Europa, in denen der „deutsche“ Euro besonders wenig Kauftkraft hat

LandKaufkraft von 1 Euro in Prozent
Schweiz67
Norwegen75
Dänemark77
Irland 80
Schweden85
Großbritannien88
Niederlande92
Belgien & Österreich94

[/sc]

Themen