Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Corona-Preisvergleich

In welchen europäischen Ländern die Mietwagen jetzt teurer sind

In Großbritannien sind Mietwagen teurer als in anderen Ländern Europas
In Großbritannien sind Mietwagen mittlerweile deutlich teurer als noch vor zwei Jahren Foto: Getty Images

Durch die Corona-Pandemie hat sich einiges für Urlauber verändert. Nachdem monatelang die Reise-Welt still gestanden hatte, ist nun langsam wieder an Urlaub auch außerhalb von Deutschland zu denken. Doch viele Touristen setzen immer noch mehr auf Autos als auf Bahn oder Flieger. Das schlägt sich auch auf die Preise bei den Mietwagen nieder. Wo es nun deutlich teurer ist – und wo günstiger.

Wer einen Mietwagen leihen möchte, hat oft nicht nur genaue Vorstellungen was Größe und Ausstattung angeht, sondern auch bezüglich des Preises. Denn dort gibt es von Verleih zu Verleih oft große Unterschiede – aber auch von Land zu Land. Tatsächlich hat sich in den letzten Jahren bei den Preisen für Mietwagen in Europa einiges getan. Der Grund: Corona. Denn zuletzt ist die Nachfrage in vielen Ländern wieder massiv angestiegen.

Auch interessant: In welchen Ländern in Europa man aktuell trotz Corona Urlaub machen kann

Die Folge: Höhere Preise in vielen Ländern. Das zeigt auch eine Untersuchung des Vergleichsportals billiger-mietwagen.de. Für die Analyse wurden in 111 Nationen jeweils die Preise für Mietwagen im Zeitraum von 15. bis 28. April 2019 sowie von 19. April bis 2. Mai 2021 verglichen. Das Ergebnis: Während 2019 der Durchschnittspreis weltweit bei rund 32,29 Euro lag, betrug er 2021 durchschnittlich 38,94 Euro. Das entspricht einem Plus von etwa 20 Prozent.

Auch in Europa gab es einige Ausreißer, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. TRAVELBOOK verrät, in welchen Ländern in Europa die Mietwagen jetzt teurer sind – und wo sie günstiger geworden sind.

Die europäischen Länder, in denen Mietwagen jetzt teurer sind

Ganz oben ist hier Ungarn, wo sich die Preise für Mietwagen in dem untersuchten Zeitraum etwa verdoppelt haben, also eine Preissteigerung von knapp 100 Prozent. Auch in Litauen und Lettland ist es für Urlauber deutlich teurer geworden, mit jeweils 38 und 30 Prozent Preissteigerung. Aber auch in Frankreich, den Niederlanden, der Schweiz und in Österreich sind Mietwagen aktuell deutlich teurer als noch vor der Corona-Zeit.

Land20192021Entwicklung
Ungarn26,59 €53,35 €+ 100,64%
Lettland23,10 €32,11 €+ 39,00%
Litauen18,85 €26,19 €+ 38,94%
Kosovo32,52 €44,33 €+ 36,32%
Deutschland43,55 €52,49 €+ 20,53%
Niederlande54,58 €64,44 €+ 18,07%
Frankreich38,61 €43,93 €+ 13,78%
Schweiz53,11 €55,86 €+ 5,18%
Österreich39,95 €41,61 €+ 4,16%
Griechenland19,07 €19,30 €+ 1,21%

Auch interessant: Urlaub mit dem Mietwagen – darauf sollten Sie achten!

Die europäischen Länder, in denen Mietwagen jetzt günstiger sind

Es gibt aber auch einige Länder, in denen Urlauber aktuell von besonders niedrigen Mietwagenpreisen profitieren. So sind in Slowenien und Serbien die Preise um knapp 40 Prozent gesunken, und auch in den Urlaubsländern Italien und Portugal waren die Mietwagen im Vergleich zum Vor-Vorjahr um 18 bzw. 19 Prozent günstiger.

Land20192021Entwicklung
Malta25,77 €13,00 €-49,55%
Slowenien25,61 €14,31 €-44,12%
Serbien21,27 €12,74 €-40,10%
Estland28,41 €20,61 €-27,46%
Rumänien22,18 €16,97 €-23,49%
Dänemark36,09 €27,83 €-22,89%
Irland27,65 €21,69 €-21,56%
Portugal21,29 €17,23 €-19,07%
Italien31,51 €25,72 €-18,38%
Schweden45,26 €42,82 €-5,39%
Belgien41,21 €39,22 €-4,83%
Kroatien19,56 €18,82 €-3,78%
Island45,92 €44,56 €-2,96%
Spanien20,20 €19,61 €-2,92%
Bulgarien19,40 €19,21 €-0,98%