Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Vollständiger CO2-Ausgleich im Preis enthalten

Lufthansa testet neuen „Umwelttarif“ in Skandinavien

Lufthansa Green Fare
Lufthansa testet aktuell einen neuen Tarif für UmweltbewussteFoto: Getty Images

Lufthansa goes green – und bietet erstmals einen Umwelt-Tarif an, bei dem der vollständige CO2-Ausgleich bereits im Flugpreis enthalten ist. Der sogenannte Green-Fare-Tarif befindet sich allerdings noch in der Testphase und ist derzeit nur für Flüge ab Skandinavien erhältlich.

Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines und Brussels Airlines bieten erstmals einen Tarif an, der bereits einen vollständigen CO2-Ausgleich beinhaltet. „Der Ausgleich erfolgt dabei zu 80 Prozent über hochwertige Klimaschutzprojekte und zu 20 Prozent über den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe, so genannter Sustainable Aviation Fuels (SAF)“ teilte die Lufthansa Group am Montag (2. August) mit. Der sogenannte Green-Fare-Tarif ist zunächst allerdings nur für Passagiere erhältlich, die ihren Flug ab Dänemark, Schweden und Norwegen buchen.

Green-Fare-Tarif aktuell nur online buchbar

Der Green-Fare-Tarif für Flüge ab Skandinavien ist sowohl in der Economy Class als auch in der Business Class für sämtliche innereuropäischen Strecken erhältlich. Darüber hinaus beinhaltet der neue Tarif die Möglichkeit, den Flug kostenlos umbuchen zu können, sowie zusätzliche Status- und Prämienmeilen. Die Green-Fare-Tickets sind derzeit nur online buchbar. Ab Herbst soll der Tarif auch von Reisebüros in Skandinavien angeboten werden.

In der Economy Class entspricht der Green-Fare-Tarif aktuell preislich dem Economy-Flex-Tarif, wie mehrere Stichproben von TRAVELBOOK gezeigt haben. Allerdings enthält der Umwelttarif im Vergleich zum Flex-Tarif einige Leistungen nicht. So haben Lufthansa-Kunden beim Green-Fare-Tarif beispielsweise nicht die Möglichkeit, am Abreisetag einen früheren Flug zu nehmen oder – sofern verfügbar – die Priority Security Lane zu nutzen.

Auch interessant: Wussten Sie, dass es im Flugzeug eine geheime „Falltür“ gibt?

Weitere Möglichkeiten für den CO2-Ausgleich bei Lufthansa

„Wir wollen CO2-neutrales Fliegen in Zukunft selbstverständlich machen. Dazu bieten wir unseren Gästen schon heute das umfassendste Angebot und bauen dieses konsequent weiter aus. […] Menschen wollen nicht nur fliegen und die Welt entdecken – sie wollen sie gleichzeitig auch schützen. Unsere Kund:innen dabei mit den passenden Angeboten zu unterstützen, treibt uns an“, sagte Christina Foerster, Vorständin Markenführung und Nachhaltigkeit der Lufthansa Group.

Im Frühjahr 2022 hat die Lufthansa erstmals die Möglichkeit zum CO2-neutralen Fliegen in die Online-Flugbuchung integriert. Beim Buchungsvorgang erhalten Kunden seitdem optionale Möglichkeiten zum Ausgleich der CO2-Emissionen ihres Fluges. So können Lufthansa- und SWISS-Passagiere die CO2-Emissionen ihres Fluges seit Kurzem auch direkt an Bord ausgleichen. Dies gilt jedoch nur auf ausgewählten Flügen. Auch das Vielflieger- und Prämienprogramm Miles & More bietet die Möglichkeit, „die individuelle CO2-Bilanz eines Fluges durch den Einsatz von Prämienmeilen einfach per App auszugleichen“, teilte die Lufthansa weiter mit. Ein Flug von Frankfurt am Main nach New York in der Economy Class könne beispielsweise mit 1150 Prämienmeilen kompensiert werden.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für