Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteNews

Die regenreichsten Städte in Deutschland

Aufgepasst bei der Wahl des Urlaubsorts!

Das sind die regenreichsten Städte in Deutschland

Regenreichste Städte Deutschlands – Person mit Regenschirm
Wer in dieser beliebten deutschen Stadt Urlaub macht, sollte sich besser auf Regen einstellen Foto: Getty Images

Wer in den Urlaub fährt, möchte in den seltensten Fällen einen wolkenverhangenen Himmel und Regen. Ganz ausschließen lässt sich das natürlich nie – aber es gibt Orte, an denen ist die Regenwahrscheinlichkeit größer. Welche diese in Deutschland sind: Ein Überblick.

Wer im Herbst oder Winter in Deutschland Urlaub plant, muss sich auf Regen einstellen. Doch damit Ihr Urlaub nicht komplett ins Wasser fällt, lohnt sich ein Blick auf die Liste mit den regenreichsten Städten Deutschlands. Welche das sind, hat das Ferienwohnungsportal Holidu anhand der historischen Daten von World Weather Online analysiert. Für die Rangliste wurden 300 Städte in Europa von 2009 bis 2022 untersucht. Ausschlaggebend waren die durchschnittliche Anzahl der Regentage pro Monat, wobei der Durchschnitt jedes Monats des Jahres verwendet wurde, und die durchschnittliche tägliche Niederschlagsmenge pro Monat.

Die 5 regenreichsten Städte in Deutschland

Das beschauliche Augsburg sichert sich den unrühmlichen ersten Platz im Ranking um die regenreichsten Städte Deutschlands. Im Schnitt fällt hier an acht Tagen im Monat Regen mit einer durchschnittlichen täglichen Niederschlagsmenge von 4,2 mm. Alle, die besonders regenscheu sind, sollten im November nach Augsburg fahren, denn dann ist das Niederschlagsrisiko am geringsten. Auch der zweite Platz geht nach Bayern – und zwar nach München. Hier gibt es 7,7 Regentage monatlich und eine täglichen Niederschlagsmenge von 3,7 mm. Trockener ist es der Analyse nach von September bis November sowie im Februar und April.

Auch interessant: 15 Tipps für München im Frühling und Sommer

Auf Platz drei landet eine Stadt, die vielen schon ohne Regen recht grau und trüb erscheint: Dortmund. An 7,4 Tagen im Monat fällt hier durchschnittlich Regen. Auf dem vierten Platz landet Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart mit etwa 6,9 Regentagen pro Monat. Auch hier ist der bei weitem regenärmste Monat im Herbst: Laut der Analyse gibt es im September in Stuttgart im Durchschnitt nur drei Regentage. Der fünfte Platz geht an eine Stadt, die wie Stuttgart auch sonst eher bei Urlaubern benachteiligt ist: Chemnitz. In der sächsischen Stadt müssen Besucher mit 6,8 Regentagen pro Monat und einer Niederschlagsmenge von etwa 2,9 mm rechnen – und zwar das ganze Jahr über. Denn die Anzahl an Regentagen liegt hier das ganze Jahr im Durchschnitt bei sechs bis acht Tagen pro Monat. Übrigens: Das immer so für seinen Regen verschriene Hamburg landet nicht einmal in der Top Ten der regenreichsten Städte in Deutschland!

Auch interessant: Die Städte mit den meisten Sonnenstunden in Europa

Die 30 deutschen Städte mit dem meisten Regen

  1. Augsburg
  2. München
  3. Dortmund
  4. Stuttgart
  5. Chemnitz
  6. Wuppertal
  7. Aachen
  8. Mönchengladbach
  9. Bielefeld
  10. Bochum
  11. Hamburg
  12. Münster
  13. Dresden
  14. Wiesbaden
  15. Hannover
  16. Köln
  17. Braunschweig
  18. Nürnberg
  19. Frankfurt am Main
  20. Bonn
  21. Mannheim
  22. Karlsruhe
  23. Bremen
  24. Krefeld
  25. Düsseldorf
  26. Magdeburg
  27. Berlin
  28. Halle
  29. Duisburg
  30. Kiel

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für