Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Rekord-Tier

In Australien! Erster Tausendfüßler mit mehr als 1000 Beinen entdeckt

Tausendfüßler
Das Foto zeigt ein weibliches Exemplar der neu entdeckten Tausendfüßlerart Eumillipes persephone. Das Tier wurde in Australien tief in der Erde gefunden.Foto: Reuters

Tausendfüßler haben zwar bekanntermaßen sehr viele Beine, daher auch ihr Name. Allerdings kamen alle bisher bekannten Arten auf maximal 750 Gliedmaßen. In Australien haben Forscher jetzt eine neue Art Tausendfüßler entdeckt, der tatsächlich weit über 1000 Beine hat.

Entdeckt wurde das etwa 10 Zentimeter lange und nur knapp 1 Millimeter breite Tierchen bereits im August 2020 in einem Tagebau-Bohrloch im Westen von Australien. Nach umfangreichen Untersuchungen der insgesamt acht Tausendfüßler-Exemplare haben die Wissenschaftler um Peter E. Marek von der Virginia Tech University am Donnerstag ihre Ergebnisse in einer Studie veröffentlicht.

„Wir haben eine neue rekordverdächtige Tausendfüßler-Art mit 1306 Beinen entdeckt“, schreiben die Forscher darin. Die „fadenähnlichen Tiere“ hätten „einen kegelförmigen Kopf mit riesigen Fühlern und einen Schnabel zum Fressen.“

Tausendfüßler
Der Kopf und die Fortpflanzungsorgane der neu entdeckten Tausendfüßler-Art auf einer Mikroskopen-AufnahmeFoto: Reuters

Auch interessant: Westaustralien will ab Februar wieder Touristen empfangen

Neue entdeckte Tausendfüßler leben in bis zu 60 Metern Tiefe

Getauft haben die Forscher die neu entdeckte Tausendfüßler-Art Eumillipes persephone, in Anlehnung an Persephone, die griechische Göttin der Unterwelt. Einige der Exemplare wurden in bis zu 60 Metern Tiefe entdeckt. Dazu passt, dass die Tiere keine Augen haben, was typisch ist für Lebewesen, die so tief unter der Erde hausen.

„Wir gehen davon aus, dass die verlängerten Gliedmaßen der Tausendfüßler dazu dienen, die ausgedehnten Höhlen auf der Suche nach knapper Nahrung und Partnerinnen effizienter zu durchqueren“, schreiben die Forscher in ihrer Studie. „Kurze Beine sind in den kleinen Hohlräumen eines solchen Lebensraums wahrscheinlich von Vorteil und werden vermutlich durch eine größere Anzahl von Beinen kompensiert, was die Schubkraft aufrechterhalten würde.“ Die vielen Beine helfen dem Tausendfüßler also, in den engen Erdspalten voranzukommen.

Die Forscher schreiben auch, dass die neu entdeckte Tausendfüßler-Art durch den ausgedehnten Tagebau in dieser Gegend von Australien bedroht ist. „Die Dokumentation dieser Art und die Erhaltung ihres Lebensraums sind deshalb von entscheidender Bedeutung.“

Weitere seltene Tierarten in Australien entdeckt

Es ist nicht der erste tierische Sensationsfund, den Wissenschaftler in den vergangenen Wochen in Australien gemacht haben. So hat man auf der bei Touristen beliebten Insel Kangaroo Island Exemplare der australischen Mörderspinne („Assassin Spider“) entdeckt. Diese Spinnenart galt nach den verheerenden Buschfeuern in Australien eigentlich als ausgestorben. Zudem hat ein Tierpark in Sydney im November das größte bisher bekannte Exemplar der Sydney-Trichternetzspinne präsentiert. Sie ist eine der giftigsten Spinne der Welt und gilt als äußerst aggressiv.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für