Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteOrteSkurrile Orte

Nitt Witt Ridge: Das skurrile US-Anwesen aus Müll

Nitt Witt Ridge

Das Anwesen in den USA, das ein Mann 50 Jahre lang aus Müll baute

Nitt Witt Ridge
Ist das das skurrilste Haus in Amerika? Die Nitt Witt Ridge ist das Werk eines einzigen Mannes, der über 50 Jahre lang daran bauteFoto: Getty Images

Nahe der Kleinstadt Cambria im US-Bundesstaat Kalifornien steht eines der ungewöhnlichsten Häuser in den gesamten USA. Denn die Nitt Witt Ridge, so der Name des Anwesens, baute ein einziger Mann als seinen Lebenstraum über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren. Dabei „borgte“ er wohl auch Baumaterial von einer anderen legendären Villa.

Wer ein Beispiel dafür suchte, was Menschen allein mit ihrer Willenskraft erschaffen können, der sollte einmal eines der skurrilsten Häuser der USA besuchen. Denn in der Kleinstadt Cambria steht hier, im Bundesstaat Kalifornien, ein wahrhaft bizarres Anwesen, das ein einziger Mann über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren aus Müll erbaute. Heute ist die Nitt Witt Ridge, so der Name der Villa, eine der größten Touristenattraktionen in der Gegend.

Die Geschichte der Nitt Witt Ridge beginnt laut dem US-Fernsehsender „KCET“ im Jahre 1928. Ein Künstler namens Arthur „Art“ Beal kaufte damals gemeinsam mit seiner Freundin für nur 100 Dollar ein etwa 10 Hektar großes Anwesen an der Küste zwischen Cambria und San Luis Obispo. Schon wenig später jedoch verlässt ihn die Frau, und zurückbleibt ein Mann mit gebrochenem Herzen. Und einem Lebenstraum, der vermutlich erst zu dieser Zeit überhaupt entsteht. „Art“, der von manchen auch „Captain Nitt Witt“ genannt wird, möchte sich selbst ein wahrhaft einzigartiges Zuhause bauen.

Auch interessant: Wie ein Paar sich eine eigene Insel erschuf

Ein Haus aus Müll

Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht, dass seine Vision zu einer Manie werden wird, die ihn sein gesamtes restliches Leben in Atem halten soll. Über 50 Jahre lang baut und bastelt Beal an seiner Nitt Witt Ridge, die heute als vierstöckige Villa jedes Jahr unzählige Touristen beeindruckt. Und das, obwohl er weder über Vorkenntnisse im Baubereich noch über viel Geld verfügt. Was er für sein Haus braucht, sammelt er sich einfach zusammen. Sein Job als Müllmann kommt ihm dabei sehr zugute, und so trägt er zum Bau herbei, was er eben findet.

Mit nicht mehr als Spaten und Spitzhacke begeht er jeden Arbeitstag an der Nitt Witt Ridge. Autoreifen werden, in Beton gegossen, zu Säulen, Toilettensitze zu Bilderrahmen, Bierdosen, Flaschen und Muscheln zu Dekorationsmaterial. Dabei zeigt er aber nicht nur sein künstlerisches Potenzial, sondern auch beeindruckenden Erfindungsreichtum. So transportieren etwa seine hohlen Metallgeländer Wasser in seinen Garten für sein Obst und Gemüse. Leere Bierdosen dienen ihm als Windspiele, die mit ihrem Klang laut seinem Aberglauben Krankheiten fernhalten sollen.

Historisches Wahrzeichen

Nitt Witt Ridge
Mit dieser Plakette wurde die Nitt Witt Ridge bereits 1986 als historisches Wahrzeichen von Kalifornien geadeltFoto: Getty Images

Wie „Atlas Obscura“ berichtet, „findet“ er einige Baumaterialien aber wohl auch auf höchstens halblegale Weise. Demnach arbeitet er eine Zeit lang auf dem nahen Anwesen des legendären Medienmoguls William Randolph Hearst – und „borgt“ sich mitunter einfach, was er für seine Nitt Witt Ridge braucht. Nicht selten wird das skurrile Anwesen daher auch heute noch als „Hearst-Schloss des armen Mannes“ bezeichnet. Schon zu Lebzeiten werden Beal und sein eigenwilliges Haus in der Gegend zu Legenden.

Bereits seit 1986 ist die Nitt Witt Ridge offiziell als „historisches Wahrzeichen“ Kaliforniens eingetragen. Eine Plakette an der Villa bestätigt seitdem diese besondere Ehre. Noch bis zu seinem Tod im Jahr 1992 baut Beal an seinem Lebenswerk weiter, zuletzt allerdings zunehmend ausgebremst durch gesundheitliche Probleme und Geldsorgen. Und das, obwohl seine Freunde bereits in den frühen 1970er-Jahren eine Stiftung ins Leben gerufen hatten, dank derer Spenden der Bau überhaupt so lange weitergehen konnte. Als Beal schließlich im Alter von 96 Jahren stirbt, scheint auch die Zeit der Nitt Witt Ridge zu Ende zu sein.

Die ungewisse Zukunft der Nitt Witt Ridge

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

1999 kaufte dann ein Paar die Nitt Witt Ridge und begann, hier ehrenamtlich Touren anzubieten. Zu diesem Zeitpunkt war das Anwesen allerdings bereits in einem Zustand fortschreitenden Verfalls begriffen. Der Staat Kalifornien tat nichts, um sein „historisches Wahrzeichen“ instand zu halten. Dennoch erwarb im Juni 2022 wiederum ein unbekannter Bieter die Villa für die Summe von 155.000 Dollar, wie der Radiosender „KPRL“ berichtet. Was nun mit Cambrias wohl bekanntestem Haus passieren wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Auch interessant: Bishop Castle: Wie ein Mann ganz allein ein Schloss baute

Auf dem Portal Tripadvisor häufen sich jedoch die Liebeserklärungen an die einzigartige Nitt Witt Ridge. „Ich habe dieses kleine Stück Geschichte sehr genossen, und war sehr berührt“, schreibt einer. Ein Zweiter meint: „Dieser Ort ist schrullig und absolut einzigartig.“ Ein Dritter fügt hinzu: „Ich darf ehrlich sagen, dass ich so etwas noch nie gesehen habe.“ Aktuell scheinen laut dem Internet jedoch die vorher täglichen Touren nicht stattzufinden. Bleibt zu hoffen, dass die Nitt Witt Ridge bald wieder ihre Tore für Besucher öffnet. Und damit ein Stück von Amerikas Geschichte für alle zugänglich bleibt.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für