Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schon gewusst?

Wenn ein Taxi-Schild rot blinkt, sollte man sofort die Polizei alarmieren

Normalerweise erkennt man an dem Taxi-Schild auf dem Dach des Fahrzeugs nur, ob der Taxifahrer bereits einen Kunden hat oder der Wagen noch frei ist. Doch es gibt noch einen weiteren Fall: Manchmal blinkt ein rotes Licht links und rechts von dem Schild. TRAVELBOOK erklärt, warum Sie dann sofort die Polizei rufen sollten.

Sollten Sie zufällig in Deutschland ein Taxi sehen, in dem außer dem Fahrer noch weitere Personen sitzen und an dessen Schild rote LEDs blinken, rufen Sie sofort die Polizei.

Es gibt auch einen lauten Alarm, bei dem unter anderem die Scheinwerfer blinken und die Hupe ausgelöst wird, aber dieser Alarm ist nicht immer sinnvoll. „Damit der potenzielle Angreifer nicht provoziert wird, ist es oft hilfreicher, wenn der Alarm  geheim ausgelöst wird“, erklärt Frederik Wilhelmsmeyer, stellvertretender Geschäftsführer des Bundesverbands Taxi und Mietwagen, TRAVELBOOK.  Zusätzlich gibt es in den Taxen meist noch einen zweiten stillen Alarm, der direkt an die Taxizentrale geht, die dann über Funk den Wagen orten kann.

Durch diese beiden Systeme sei die Zahl der Notsituationen für Taxifahrer in Deutschland in den letzten Jahren in Deutschland massiv gesunken, so Wilhelmsmeyer. Und er betont: „Einen Taxifahrer zu überfallen ist nicht nur wirtschaftlich sinnlos, da die meisten kaum Bargeld dabei haben, sondern auch dumm – denn heutzutage werden fast alle Fälle aufgeklärt.“ Eine Vorrichtung für den stillen Alarm in Taxis in Deutschland ist, im Gegensatz zum lauten Alarm, nicht verpflichtend gesetzlich vorgeschrieben, dennoch sind fast alle Fahrzeuge damit ausgerüstet.

Wie sollte ich reagieren, wenn ich am Taxi-Schild einen stillen Alarm bemerke?

Wenn Passanten am Taxi-Schild einen stillen Alarm bemerken, sollten Sie, so Wilhelmsmeyer, zunächst überprüfen, ob sich außer dem Taxifahrer noch eine Person im Auto befindet. Ist der Taxifahrer allein, handelt es sich vermutlich um einen Fehlalarm. Sollte der Taxifahrer aber in Begleitung im Wagen sitzen, sollte man sofort die Polizei anrufen und den stillen Alarm melden. Außerdem sollte man den Ort nennen, an dem man das Taxi gesehen hat, die Fahrtrichtung und, wenn möglich, sich das Kennzeichen des Taxis merken.

Auch interessant: Mit diesen dreisten Tricks zocken Taxifahrer Urlauber ab

In welchen Ländern gibt es noch einen stillen Alarm?

Das System des stillen Alarms gibt es nicht nur in Deutschland. Auch in den USA und Kanada gibt es viele Taxen, die eine Notfall-Leuchte haben. Dort ist sie allerdings orange und am Heck des Taxis neben dem Nummernschild angebracht. Teilweise weist noch ein Schild oberhalb daraufhin, dass man die Polizei informieren soll, wenn die Lampe leuchtet.

In Österreich gibt es ebenfalls einen stillen Alarm, dieser ist allerdings von außen nicht sichtbar, sondern wird nur der Taxizentrale gemeldet.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für