Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Auf den Philippinen

Ab 100.000 Dollar pro Nacht! Das teuerste Resort der Welt

Banwa Private Island Resort
Diese Google-Earth-Aufnahme zeigt das Banwa Private Island Resort auf den Philippinen von obenFoto: Screenshot Google Earth

Die Welt des grenzenlosen Luxus ist seit Kurzem um eine Urlaubsdestination reicher: Auf den Philippinen empfängt das Banwa Private Island Resort Gäste mit richtig dickem Geldbeutel. Denn eine einzige Nacht kostet dort 100.000 Dollar, das sind umgerechnet rund 88.000 Euro. Warum man mit dieser Summe aber noch lange nicht hinkommt und was die Privatinsel alles zu bieten hat – TRAVELBOOK hat die Infos.

Das neue teuerste Resort der Welt, das Banwa Private Island Resort, liegt auf einer kleinen Insel nur wenige Kilometer von der Küste von Palawan entfernt. Auf dem nur 0,065 Quadratmeter kleinen Areal stehen laut der Webseite des Resorts sechs luxuriöse Villen für insgesamt 22 Gäste zur Verfügung, jede davon mit eigenem Strandzugang und Infinity-Pool. „Wenn Sie Banwa besuchen, können Sie sicher sein, dass Sie ein Höchstmaß an Privatsphäre und Ruhe genießen werden“, so das Versprechen des Resorts.

Allen Gästen stehen diverse Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. So können sie an Tauch- oder Schnorchelgängen teilnehmen, Yoga- und Pilates-Stunden nehmen oder sich im Spa verwöhnen lassen. Auf der Insel gibt es zudem einen eigenen Golfplatz und einen Tennisplatz. Zum Aufenthalt gehört natürlich auch die Rund-um-die-Uhr-Verpflegung durch Spitzen-Köche dazu, einen Concierge-Service gibt es ebenfalls.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Im Mai eröffnet das teuerste Hotel Deutschlands

Wie viel kostet ein Aufenthalt im Banwa Private Island Resort?

Auf der Resort-Webseite hält man sich hinsichtlich der Preise bedeckt, die erfahren potenzielle Gäste explizit nur „auf Anfrage“. Laut dem Schweizer Reiseportal „travelnews.ch“ kostet eine Nacht ab 100.000 Dollar. Da die Mindestaufenthaltsdauer aber drei Nächte, in der Hochsaison sogar fünf Nächte beträgt, ist man allein für einen Aufenthalt mehrere Hunderttausend Dollar los.

Auch interessant: Wie gefährlich sind die Philippinen für Urlauber?

Hinzu kommt die Anreise, die nicht im Preis inbegriffen ist. Zum Banwa Private Island Resort kommt man wahlweise mit dem Helikopter, per Wasserflugzeug oder im Privatjet. Der Flug ab der philippinischen Hauptstadt Manila dauert circa 2 bis 2,5 Stunden und kostet, je nach gewähltem Luftfahrzeug, zwischen 1000 und 11.000 Dollar.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ebenfalls nicht im Preis inbegriffen sind laut travelnews.ch die Premium-Weine aus der Weinkarte des Resorts. Sie kosten bis zu 36.000 Dollar. Kostenlos ist dagegen das inseleigene „Banwater“, das aus einer 150 Meter tiefen Quelle geschöpft wird. „Unser Tiefbrunnen bietet ein natürliches Reservoir an frischem Quellwasser, das mit dem Ökosystem, das es unterstützt, vollkommen synchronisiert ist“, heißt es dazu etwas umständlich auf der Webseite des teuersten Resorts der Welt.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für