Hier spukt's

Diese 10 Hotels sind nichts für Angsthasen

Ettington Park Hotel in England
Wer in Großbritannien oder Irland in einem Schlosshotel eincheckt, kann ziemlich sicher sein, dass es dort spukt, so natürlich auch im Ettington Park Hotel in England
Foto: Tripadvisor

Sie blicken auf eine Jahrhunderte alte Vergangenheit zurück, wurden einst von Königen, Fürstinnen und Mönchen bewohnt und: stecken voller dunkler Geheimnisse. Vor allem in Großbritannien stehen viele alte Burgen und Schlösser, die heute als Hotels genutzt werden – und die ihren Gästen das Fürchten lehren.

Alte Gemäuer können schon ziemlich unheimlich sein. Türen quietschen, der Wind pfeift durch die Flure und irgendwo knackt es garantiert. Wenn dann auch noch Legenden von Hausgeistern um ein Gebäude kursieren, erscheinen derart vermeintlich harmlose Geräusche besonders unheimlich. In Großbritannien und Irland kann man davon fast ausgehen.

Die Reisewebsite Tripadvisor hat zehn Hotels in Großbritannien und Irland herausgesucht, um die sich Geistergeschichten ranken  – und die darüber hinaus besonders gut von ihren Gästen bewertet wurden.

Chillingham Castle, England

In dieser mittelalterlichen, 700 Jahre alten Burg logierten schon die englischen Könige Heinrich III. und Edward VIII. Heute zählen zu den Dauergästen des Chillingham Castle die Hausgeister der blaue Junge, Lady Mary Berkley und die ehemaligen Wachen. Die zeigen sich aber nicht jedem Besucher. „Leider keine Gespenster gesehen“, äußert sich ein User auf Tipadvisor enttäuscht. Dennoch wirbt die Burg damit, die „verfluchteste“ ganz Großbritanniens zu sein.

Chillingham Castle in England

Eine richtige Burg: das Chillingham Castle in England
Foto: Tripadvisor

Ye Olde King’s Head, England

Das kleine Haus aus dem Jahr 1622 beherbergt ganz offiziell 13 Hausgeister. In sechs der acht Hotelzimmer, so schreibt das Ye Olde King’s Head auf seiner Website, sollten Gäste mit „paranormalen Aktivitäten“ rechnen, wie unheimliche Geräusche und unerklärliche Schatten. Man zähle zu den Gasthäusern des Landes, wo es am meisten spuke, heißt es weiter. Wer sich dennoch traut, dort zu übernachten, den erwarten überaus gemütliche Zimmer und ein uriges Restaurant. Auch hier scheinen sich Geister wohl zu fühlen: „Ein Freund hat mir von dem wunderbaren traditionellen Pub erzählt. Tolles Essen, Top Service und ganz offensichtlich haunted!“, schwärmt ein Mitglied auf Tripadvisor.

Ye Olde King's Head, England

Ye Olde King’s Head ist ein selbsternanntes Spukhotel
Foto: Tripadvisor

Skirrid Mountain Inn, Wales

Dieses historische Inn steht im Schatten des Skirrid Mountain nahe der Stadt Abergavenny und beansprucht den Titel des ältesten Wirtshauses von Wales. Auch hier erwartet die Besucher eine gruselige Vergangenheit. Gäste berichten auf Tripadvisor, dass sie in der Nacht knarzende Türen und schnelle Schritte im Gang hörten – möglicherweise von den Hausgeistern des Skirrid Mountain Inns. Zu denen gehört etwa Fanny Price, eine Angestellte aus dem 18. Jahrhundert. Oder der Geistliche Father Henry Vaughn.

Skirrid Mountain Inn, Wales(Zertifikat für Exzellenz 2014)

Urig: das Skirrid Mountain Inn in Wales
Foto: Tripadvisor

Craig-y-Nos Castle, Wales

Die Burg beherbergt heute ein Boutique-Hotel und befindet sich im Brecon-Beacons-Nationalpark in Wales. Auch die spanische Opernsängerin Adelina Patti residierte bereits hier. Unheimliche Geschehnisse werden diesem Ort schon lange nachgesagt: Küchengegenstände, die von alleine zu Boden fallen oder das Gefühl, dass jemand Unsichtbares hinter einem steht. Vielleicht schaut ja die Hausherrin Patti nach dem Rechten?

Auch interessant: 14 schaurige Orte zum Gruseln

Craig-y-Nos Castle in Wales

Schlossartig wirkt das Craig-y-Nos Castle in Wales
Foto: Tripadvisor

Auch interessant: Beelitz-Heilstätten – Deutschlands gruseligste Klinik

Ettington Park Hotel, England

Auch im Ellington Park Hotel im englischen Warwickshire soll es spuken. Gäste und Hotelpersonal berichten von der in Nebel gehüllten Lady Emma, die des Nächtens im weißen Kleid durch die Hotelkorridore wandert. Auch andere Hausgeister, die durch das Anwesen schweben, wurden hier angeblich schon gesehen. Abgesehen davon kann man sich in der ländlichen Idylle des Vier-Sterne-Hauses aber offenbar durchaus wohl fühlen: „Die Atmosphäre und das Ambiente des Anwesens sind außergewöhnlich“, schwärmt ein Gast in seiner Bewertung bei Tripadvisor.

Ettington Park Hotel, England(Zertifikat für Exzellenz 2014)

Prächtig und auch ein bisschen gruselig: das Ettington Park Hotel in England
Foto: Tripadvisor

Warner Leisure Hotels Littlecote House Hotel, England

In der Grafschaft von Berkshire liegt dieses elisabethanische Landhaus, in dem bereits Heinrich VIII. und seine Gemahlin Jane Seymour nächtigten. Unerklärliche Vorkommnisse und „paranormale Aktivitäten“ wurden sogar von britischen Geisterjägern untersucht. Gäste des im Warner Leisure Hotels Littlecote House Hotel berichteten zum Beispiel, dass sie nachts gezwickt wurden und die Bettdecke weggezogen wurde. User auf Tripadvisor erwähnen zudem die „quietschenden Holzböden“ und empfehlen die „haunted gallery“ – was auch immer sich dahinter verbergen mag.

Warner Leisure Hotels Littlecote House Hotel

Hier soll es spuken: das Warner Leisure Hotels Littlecote House Hotel
Foto: Tripadvisor

Kinnitty Castle Hotel, Irland

Dieses kleine gotische Schloss wurde 1213 erbaut, mit einem augustinischen Kloster gleich nebendran. Zu den prominentesten Hausgeistern zählt der Legende nach der Mönch von Kinnitty, der als reale Person mehrmals mit Gästen und Hotelmitarbeitern gesprochen haben soll. Besonders spuken soll es in den Zimmern Geraldine und Elizabeth. Tripadvisor-Reisende fühlten sich ihren Bewertungen zufolge im Kinnitty Castle Hotel allerdings sehr wohl, loben die regionalen Gerichte und sitzen gern abends mit einem Glas Whisky am warmen Feuer.

Kinnitty Castle Hotel, Irland(Zertifikat für Exzellenz 2014)

Wie ein Spukschloss aus dem Bilderbuch wirkt das Kinnitty Castle Hotel in Irland
Foto: Tripadvisor

Black Swan Inn, England

Das traditionelle Gasthaus Black Swan Inn liegt nahe dem legendären Stonehenge und White Horses in Wiltshire. Eine Vielzahl an paranormalen Geschehnissen wird dem Hotel nachgesagt: von Geisterhand bewegtes Spielzeug zum Beispiel, oder Türen, die sich von selbst öffnen und schließen. „Unser Zimmer war mit Himmelbetten ausgestattet und die Bar ist gut mit Fassbier bestückt. Halten Sie Ausschau nach den beiden viktorianischen Geistern!“, rät ein Mitglied der Reise-Community.

Black Swan Inn, England

Das Black Swan Inn liegt nicht weit weg von Stonehenge
Foto: Tripadvisor

Auch interessant: Dargavs – das gruseligste Dorf Russlands

The Mermaid Inn, England

Das „Meerjungfrauen“ Inn ist eines der ältesten Gasthäuser in England. Zu den bekannten Dauergästen zählen die Lady in Grau, die in Zimmer 1 gerne am Feuer sitzt, und die Lady in Weiß, die meist am Fuße des Bettes steht. „Einer der interessantesten Orte, in dem wir je übernachtet haben. Ich würde das Hotel allein wegen der Atmosphäre empfehlen“, so ein Reisender auf Tripadvisor.

The Mermaid Inn, England (Zertifikat für Exzellenz 2014)

Auch im The Mermaid Inn in England sollen Geister ihr Unwesen treiben
Foto: Tripadvisor

Ballyseede Castle, Irland

Zu den nächtlichen Stammgästen des Luxushotels Ballyseede Castle im Südwesten von Irland (Foto oben) zählt die Frau Hilda, die sich immer am 24. März blicken lassen soll. Und sie hat sich offenbar einen guten Platz zum Spuken ausgesucht. Bei Tripadvisor loben Gäste den persönlichen Service: „Tim, der Barkeeper, führte uns durch das Schloss und erzählte uns von den Geistern, die diesen Ort heimsuchen. Ein großer Spaß!“

Ballyseede Castle in Irland

Schon das Äußere hinterlässt ein mulmiges Gefühl: das Ballyseede Castle in Irland
Foto: Tripadvisor