Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Urlaub in Italien

Bologna – die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps

Bologna
Die norditalienische Stadt Bologna lockt mit einigen bedeutenden SehenswürdigkeitenFoto: Getty Images

Bologna, die Hauptstadt der norditalienischen Region Emilia-Romagna, ist ein beliebtes Reiseziel. Neben einigen bedeutenden Sehenswürdigkeiten lockt die Stadt auch mit einer außergewöhnlich guten Küche Touristen an. TRAVELBOOK hat alle Tipps für Bologna.

Weil die Menschen in Bologna gern gut und viel essen, wird die Hauptstadt der Region Emilia-Romagna auch „La Grassa“ – die Fette – genannt. Aus Bologna stammen unter anderem Tortellini, Tagliatelle, die Mortadella und die Bolognese-Sauce. Aber nicht nur die vielen gastronomischen Spezialitäten machen die geschichtsträchtige Metropole mit etwa 400.000 Einwohnern als Reiseziel so beliebt. Viele Touristen besuchen Bologna vor allem wegen der überaus sehenswerten Altstadt und den als besonders freundlich geltenden Bolognesern.

Hier finden Sie weitere Folgen von „In 5 Minuten um die Welt“.

Zerstörung und Wiederaufbau von Bologna

Dass Reisende nach Bologna kommen, sind die Bewohner der Stadt bereits seit Jahrtausenden gewohnt. Schon zu Zeiten der Römer war die Stadt, damals noch Bononia, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Hier kreuzte sich die in der Po-Ebene wichtigste Straße, die Via Aemilia, mit der Via Flamina, die bis nach Arezzo in der Toskana führte.

Doch der Niedergang des alten Roms hatte auch schlimme Folgen für Bononia. Die Stadt wurde zerstört und geplündert. Erst der Schutzpatron Bolognas, Bischof Petronius, leitete mit dem Bau der Kirche Santo Stefano die Erneuerung und den Wiederaufbau Bolognas ein. Trotz ständig wechselnder Herrscher wuchs die Stadt im Mittelalter zu einem der bedeutendsten und größten Zentren Europas heran. Im Jahr 1506 besetzten die Truppen von Papst Julian II. die Stadt. Bis 1796 gehörte Bologna zum Kirchenstaat.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten in Bologna

Als Wahrzeichen der Stadt von „Peppone“-Schauspieler Gino Cervi (1901-1974), Musiker Lucio Dalla (1943-2012) und dem ehemaligen Ski-Weltmeister Alberto Tomba gelten zwei im Jahr 1300 gebaute Türme: der Torre Garisenda und der Torre degli Asinelli, beide knapp 100 Meter hoch. Wie heute auch noch beispielsweise in San Gimignano zu sehen ist, ließen im Mittelalter wohlhabende Familien sogenannte Geschlechtertürme errichten, die ihren Wohlstand zeigten.

Torre Garisenda und Torre degli Asinelli, Bologna
Beliebte Sehenswürdigkeiten in Bologna: Torre degli Asinelli und Torre GarisendaFoto: Getty Images

Treffpunkt für Touristen im Zentrum der Altstadt ist die Piazza Maggiore mit dem Neptunbrunnen und der gewaltigen gotischen Basilika San Petronio. Auch die mehr als 1500 Jahre alte Basilika di Santo Stefano ist in der Nähe zu finden. Berühmt ist zudem die weltweit drittälteste Universität, die bereits im Jahr 1088 gegründet wurde. Im ehemaligen Hauptgebäude, dem Palazzo Archiginnasio, ist heute die öffentlich zugängliche Stadtbibliothek untergebracht.

Bologna
Die Universität von Bologna ist die drittälteste der WeltFoto: Getty Images
ANZEIGE
Bologna: Rundgang durchs Stadtzentrum
Erleben Sie einen klassischen Rundgang durch die Straßen des Zentrums von Bologna und besuchen Sie die wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt.
212 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Weltberühmt sind auch Bolognas Arkaden – unten Läden und Geschäfte, darüber prächtige Palazzi. Hier kann man bei jedem Wetter entspannt bummeln und einkaufen. Insgesamt sind die Arkaden der Stadt mehr als 38 Kilometer lang – ein weiterer Beleg für den beachtlichen Wohlstand der Bologneser.

Arkaden Bologna
Beliebtes Fotomotiv: die Arkaden in BolognaFoto: Getty Images

Karte: Lage von Bologna

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aktuelles Wetter in Bologna

Wetter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Wetter
Um mit Inhalten aus Wetter zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

(Text: Jasch Zacharias)

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für