Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Studie zeigt

Die 10 größten Städte der Welt

Mit 37 Millionen Einwohnern ist Tokio die größte Stadt der WeltFoto: getty-images

Die Anzahl an Millionenstädten weltweit steigt immer rasanter – das zeigt ein der „World Urbanization Prospects“ Bericht der UN. In manchen Gegenden wuchs die Bevölkerungsdichte in den Stadtregionen innerhalb von nur 25 Jahren um mehr als eine Milliarde Menschen...

Einer von fünf Menschen lebt in einer Stadt mit mindestens einer Millionen Einwohnern. Das haben Wissenschaftler der United Nations herausgefunden, die Daten zur Bevölkerung der ganzen Welt ausgewertet haben.

2000 gab es 371 Städte mit einer Million Einwohnern oder mehr, 2018 erfüllen schon 548 Städte diese Bedingung. 2030, so sagen die Forscher, werden 706 Städte weltweit mindestens eine Million Bewohner haben.

Die besten Reise-Storys vorab lesen! Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Einwohnerzahlen von Städten schwierig zu erheben

Wichtig ist allerdings anzumerken, dass sich die Einwohnerzahlen je nach Quelle sehr unterscheiden können und sich so mitunter andere Rankings ergeben. Problem ist oft die Vergleichbarkeit der Daten, die sich aus offiziellen Zahlen der Meldebehörden der Städte, aber auch aus Schätzungen zusammensetzen können. Meist ist es auch unmöglich, die Zahlen zu erheben. In Metropolen leben viele Menschen in Armutsvierteln, ohne in offiziellen Statistiken aufzutauchen.

Ebenfalls problematisch ist, was als zu einer Stadt zugehörig gezählt wird und was nicht, da Mega-Citys wachsen und Satellitenstädte bilden und bereits vorhandene integrieren.

Auch interessant: Die 50 gefährlichsten Städte der Welt

Die meisten Mega-Citys stehen in Asien

Laut Zahlen der UN wird die Liste der Mega-Citys ganz klar von Asien angeführt – die drei größten Städte der Welt stehen auf dem Kontinent. Auch bis 2050 sollen sich die drei Mega-Citys noch auf den oberen Plätzen befinden, welche davon aber die größte ist, dürfte sich verändern.

Auf dem europäischen Kontinent dagegen gibt es „nur“ drei Mega-Metropolen, die größte von ihnen ist Istanbul mit 14,7 Millionen Einwohnern. Moskau ist die zweitgrößte Stadt des Kontinents mit 12,4 Millionen Einwohnern, gefolgt von Paris mit 10,9 Millionen. Deutschlands Hauptstadt Berlin wirkt dagegen mit etwa 3,5 Millionen Menschen geradezu klein.

Megacities
Moskau ist mit 14,5 Millionen Einwohner die zweitgrößte Stadt Europas Foto: Getty Images

Stadtgebiete wachsen viel schneller als angenommen

Nordamerika kommt auf drei Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern, nämlich New York, Los Angeles und Mexiko-Stadt. In Südamerika befinden sich gleich fünf Megastädte, nämlich São Paulo, Lima, Bogotá, Rio de Janeiro und Buenos Aires. Afrika hat mit Kairo, Lagos (Nigeria) und Kinshasa (Kongo) drei Mega-Citys. Letztere gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten der Welt und wird 2030, laut UN, zu den zehn größten Städten der Welt gehören.

Neben den 33 Megalopolen gibt es außerdem weltweit noch 48 Städte, in denen zwischen fünf und 10 Millionen Menschen leben. Anhand der Daten wurde auch festgestellt, dass die städtischen Gebiete weltweit viel schneller gewachsen sind als bisher angenommen.

Auch interessant: Die 20 meistbesuchten Städte der Welt

Die Top Ten der Mega-Citys weltweit

1. Tokyo, Japan

2. Delhi, Indien

3. Shanghai, China

4. São Paulo, Brasilien

5. Mexiko-Stadt, Mexiko

6. Kairo, Ägypten

7. Mumbai, Indien

8. Peking, China

9. Dhaka, Bangladesch

10. Osaka, Japan

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für