Von München bis Kiel

Die 19 schönsten Biergärten Deutschlands

Biergarten
Der Biergarten in Herrsching am Ammersee im Abendlicht
Foto: dpa Picture Alliance

Wer fremde Städte erkundet, braucht auch mal eine Pause: um sich zu stärken, auszuruhen oder den Tag gleich ganz ausklingen zu lassen. Und wo geht das im Frühling und Sommer besser als unter freiem Himmel? TRAVELBOOK zeigt 19 Biergärten von München bis Kiel.

Die urbayerische Tradition des Feierns unter freiem Himmel mit Bier und geselligem Beisammensein hat längst Anhänger in allen Teilen der Welt gefunden. Auch in Deutschland gibt es natürlich keine Region mehr ohne urige Biergärten. Von Kiel im hohen Norden bis – natürlich – München, von Frankfurt am Main bis ans Dresdner Elbufer. Sobald die Sonne ihre Strahlen durch die Frühjahrswolken schiebt, sammeln sich Groß und Klein auf langen Holzbänken unter alten Bäumen und lassen sich Bier, Radler und Apfelschorle schmecken. Traditionell dazu Brezen, Obazda oder Leberkäs.

Welche ist Deutschlands schönste Kleinstadt? Stimmen Sie hier ab!

Während die Atmosphäre dem bayerischen Original allerorten sehr nahe kommt, so unterscheiden sich natürlich die Speisekarten. So labt man sich in der Kieler Forstbaumschule an Bratheringen und Holsteiner Kartoffeln, die Frankfurter (Main) bestellen Äbbelwoi, und in Leipzig fließt selbstverständlich ein Krostitzer in Gläser und Kehlen.

Wir haben uns mal umgesehen und eine Liste mit 19 besonders schönen und beliebten Biergärten Deutschlands zusammengestellt.

Die schönsten Biergärten sehen Sie hier:

Seehof Herrsching am Ammersee, Bayern

Romantische Stimmung kommt in diesem schönen Biergarten direkt am Ufer des Ammersees auf (siehe großes Foto oben). Ab Mai wird hier wieder jeden Sonntag ab 16 Uhr Live-Musik gespielt; zum frisch Gezapften werden bayerische Schmankerl, Fischspezialitäten aus heimischen Gewässern und hausgebackene Pizza serviert. Wie in Bayern üblich darf man aber auch seine eigene Brotzeit mitbringen.

Biergarten Kaltenbrunn, Bayern

Kaum ein Biergarten in Deutschland bietet wohl so eine schöne Aussicht wie dieser. Leuchtend blau liegt der von Bergen umgebene Tegernsee den Gästen zu Füßen. Pächter Michael Käfer hat den Biergarten in den letzten Jahren umfassend renovieren lassen und im vergangenen Sommer neu eröffnet – den Gästen gefällt’s anscheinend.

Traumhafter Ausblick im Biergarten Kaltenbrunn

Traumhafter Ausblick im Biergarten Kaltenbrunn
Foto: dpa Picture Alliance

Biergarten auf der Zugspitze, Bayern

Der höchste Biergarten Deutschlands liegt – richtig: auf dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. In der atemberaubenden Kulisse können die Besucher testen, wie sich Biergenuss in knapp drei Kilometern über dem Meeresspiegel und in praller Höhensonne auswirkt. Leider ist die Saison hier eher kürzer, da der Schnee länger liegt und früher fällt als anderswo.

Zugpspitze, Biergarten

Je nach Saison genießt man sein Gezapftes auf der Zugspitze umgeben von Schnee
Foto: dpa Picture Alliance

Café am Neuen See, Berlin

Berlins grünes Herz schlägt im Tiergarten. Im Café am Neuen See, direkt am Wasser im Schatten alter Bäume gelegen, kann man vorbeipaddelnden Ausflüglern oder Entenfamilien zuprosten. Derzeit wird das Café allerdings umgebaut, zur Biergartensaison ist einem Bericht des „Tagesspiegel“ zufolge jedoch ein Baustop eingeplant, um wie gewohnt Gäste zu empfangen.

Biergarten, Berlin

Im Café am Neuen See sitzen die Gäste direkt am Wasser
Foto: Getty Images

Pratergarten, Berlin

Der älteste Biergarten Berlins liegt im Prenzlauer Berg in der beliebten Kastanienallee, der Pratergarten. In der quirligen Gegend rechnet man kaum mit einem solchen Hort der Gemütlichkeit. Doch bereits seit 1837 werden hier Würstchen und Bier serviert – heutzutage für eine bunte Mischung aus Einheimischen, Zugezogenen und Touristen. Für weniger laue Sommernächte sind 80 der 600 Sitzplätze überdacht. April bis September tägl. ab 12 Uhr (bei schönem Wetter).

Der Eingang zum Pratergarten liegt in der belebten Kastanienallee

Der Eingang zum Pratergarten liegt in der belebten Kastanienallee
Foto: dpa Picture Alliance

Schillergarten, Dresden

Der Biergarten des Traditionshauses Schillergarten in Dresden ist der größte – und vielleicht schönste der Stadt. Fest steht: Die Lage ist perfekt. Die rund 850 Plätze befinden sich direkt am Fuße der berühmten Elbbrücke „Blaues Wunder“ im einstigen Villenvorort Blasewitz. Bei rustikalem Essen und kühlen Bier schweift der Blick auf die Elbe und die Loschwitzer Berghänge, Schiffe der Sächsischen Dampfschiffahrt schippern vorbei. Geöffnet Mo-So 11 bis 1 Uhr.

Schillergarten Dresden

Der Schillergarten liegt direkt an der Loschwitzer Brücke, die inoffiziell „Blaues Wunder“ heißt
Foto: dpa Picture Alliance

Bastion, Düsseldorf

Direkt am Düsseldorfer Rheinufer liegt Rheinterrasse. Der zugehörige Biergarten an der Bastion bietet ca. 500 Sitzplätze, die Besucher sitzen lauschig unter alten Platanen und genießen den Ausblick auf die vorbeifahrenden Schiffe und die Skyline von Düsseldorf. Geöffnet: Mo-Sa 15-24, So 12-24 Uhr.

Gemütliche Atmosphäre mit Blick auf den Rhein im Biergarten Bastion

Gemütliche Atmosphäre mit Blick auf den Rhein im Biergarten Bastion
Foto: Getty Images

Gerbermühle, Frankfurt am Main

Die Gerbermühle am Mainufer ist zwar etwas schicker angehaucht, aber der Blick über den Fluss rüber zur Skyline der Bankenmetroploe ist einfach einmalig. Draußen im Biergarten gibt’s typische Biergartengerichte, das Restaurant bietet Essen für den anspruchsvolleren Gaumen.

Im Biergarten wir neben Bier auch der typisch hessische Apfelwein serviert

Im Biergarten wir neben Bier auch der typisch hessische Apfelwein serviert
Foto: dpa Picture Alliance

Kastaniengarten, Freiburg

Wie wäre es mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück? Oder am Abend mit einem Flammkuchen zum Bier? Und dazu – völlig kostenfrei versteht sich – ein herrlicher Sonnenuntergang mit Blick über die Stadt? Der Kastaniengarten im Greiffenegg-Schlössle ist einer der schönsten und ältesten Biergärten Südbadens. Und bei Studenten sehr beliebt: Denn für diese stehen regelmäßig besonders preiswerte Angebote auf der Karte. Geöffnet 12 bis 24 Uhr.

Vom Kastaniengarten aus blickt man über Freiburg

Vom Kastaniengarten aus blickt man über Freiburg
Foto: Greiffenegg-Schlössle

Biergarten Landhaus Walter, Hamburg

Eine Institution in Hamburg ist das Landhaus Walter im Stadtpark. Fernab vom Boom der Strandbars ist hier im grünen Herzen der Stadt die Zeit stehengeblieben.  Und trotzdem oder vielleicht gerade deshalb ist der Hamburger Biergarten des Landhauses Walter mit seinen 1200 Plätzen auf 8000 Quadratmetern Stadtwald einer der beliebtesten der Stadt. Unter alten Linden wird hier geklönt, es gibt einen kleinen Spielplatz und am Wochenende laden Live-Bands zum jazzigen Frühschoppen ein. Geöffnet im Frühjahr/Sommer Mo-Fr 16 bis 24 Uhr, Sa 12 bis 24 Uhr, So 12 bis 22 Uhr.

Landhaus Walter, Hamburg

Mehr als 1000 Sitzplätze hält der Biergarten des Landhauses Walter bereit
Foto: dpa Picture Alliance

Waterloo Biergarten, Hannover

Der älteste Biergarten der niedersächsischen Landeshauptstadt bezeichnet sich selbst als „Sommertreff der Stadt“ – und liegt damit vermutlich gar nicht falsch. Die 1500 Plätze im Waterloo sind nicht nur an sonnigen Tagen restlos besetzt. An den vier Bierausschänken wird gezapft, dass es nur so schäumt. Und das schon seit rund einem Viertel Jahrhundert. Geöffnet: Fr ab 16 Uhr, Sa ab 12 Uhr, So ab 11 Uhr.

Public Viewing im Waterloo-Biergarten

Public Viewing im Waterloo-Biergarten
Foto: dpa Picture Alliance

Biergarten Forstbaumschule, Kiel

Auch die Norddeutschen lieben ihre Biergärten! Der größte der Region liegt ganz idyllisch in einem Park in Kiel. Originelles Zugeständnis: Auf der Speisekarte der Forstbaumschule stehen neben Obazda und Brezen auch Bratheringe und Holsteiner Kartoffeln mit Kräuterquark. Geöffnet tägl. 10 bis 1 Uhr.

Biergarten am Deutschen Eck, Koblenz

Dort, wo in Koblenz Rhein und Mosel aufeinandertreffen, liegt das Deutsche Eck, eine künstlich aufgeschüttete Landzunge mit dem Reiterstandbild des ersten Deutschen Kaisers Wilhelm I. darauf. Hier liegt auch der schöne Königsbacher Biergarten, in dem man herrlich den Sonnenuntergang und die vorbeiziehenden Schiffe beobachten kann. Zur Stärkung gibt es deftige Hausmannskost. Täglich bis 22 Uhr geöffnet.

View this post on Instagram

#biergartenkoblenz

A post shared by Jochen Bollmann (@jochenbollmann) on

Hellers Brauhaus, Köln

Mitten im Volksgarten in der Kölner Südstadt liegt das Hellers, in dem sich Verfechter der verschiedensten Geschmäcker friedlich zusammenfinden. Pils, Weizen, Kölsch oder Bio-Bier werden im Schatten der Bäume am kleinen See verköstigt. Der Biergarten hat 650 Sitzplätze und eine lange Geschichte, schon 1891 wurde hier gezecht. Geöffnet tägl. ab 11.30 Uhr.

Die schönsten BiergartenBrauerei Heller in Köln

Gemütliche Atmosphäre im Hellers in Köln
Foto: PR

Hafenhalle, Konstanz

Schon fast 25 Jahre gibt es die Hafenhalle in Konstanz und damit ist sie eine echte Institution. Direkt am Konstanzer Hafen gelegen, genießen die Besucher im Biergarten bei sechs Sorten frisch gezapftem Bier und deftigen Kleinigkeiten eine herrliche Aussicht auf den Bodensee. Geöffnet: tägl. ab 10 Uhr.

Der Biergarten der Hafenhalle liegt direkt am Konstanzer Hafen

Der Biergarten der Hafenhalle liegt direkt am Konstanzer Hafen
Foto: Getty Images

Biergarten im Schrebers, Leipzig

Ein „Schrebergarten“ der ganz speziellen Sorte ist der Biergarten im „Schrebers“: Mitten in Leipzig und doch eine grüne, friedliche Oase mit 300 Plätzen. Im historischen Ambiente eines turmgekrönten Fachwerkhauses kommt authentisch bayerisches Biergarten-Flair auf. Hier wird einiges gezapft, vom Andechser bis zum Krostitzer, dazu gibt es Steaks vom Grill. Highlights sind das Kleingärtnermuseum sowie der Kinderspielplatz ­im historischen Stil. Geöffnet: Ab 1. Mai täglich 15-23 Uhr, am Wochenende ab 11 Uhr.

So schön sitzt man im Biergarten des Schrebers in Leipzig

So schön sitzt man im Biergarten des Schrebers in Leipzig
Foto: Leipzig Tourist

Biergarten am Chinesischen Turm, München

Der Biergarten am Chinesischen Turm inmitten des Englischen Gartens ist Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen und bietet immerhin 7500 Plätze. Gerne genießen auch die Studenten der nahen Universität hier die Mittagssonne oder suchen sich mit Laptop ein Plätzchen unter den Schatten spendenden Bäumen. Sogar drahtloses Internet steht zur Verfügung.

Biergarten München

Der Biergarten am Chinesischen Turm ist ganzjährig (je nach Witterung) täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet
Foto: dpa Picture Alliance

Gasthausbrauerei Meierei im Neuen Garten, Potsdam

In wunderschöner Lage direkt am Ufer des Jungfernsees in Potsdam liegt die Gasthausbrauerei Meierei im Neuen Garten. In dem 1790 errichteten Gebäude wurden einst Milchprodukte für die königliche Hofküche hergestellt. Nach langem Ruinendasein von 1945 bis 2002 wurde die ehemalige Meierei dann wiederentdeckt und umfassend restauriert. Das Bier wird in wechselnden Sorten selbst gebraut.

Blick auf die Meierei im Neuen Garten in Potsdam

Blick auf die Meierei im Neuen Garten in Potsdam
Foto: dpa Picture Alliance

Biergarten Alte Linde, Regensburg

Direkt an der Donau mit traumhaftem Blick auf die Jahninsel und die Regensburger Altstadt sitzt man in diesem schönen Biergarten – natürlich, wie der Name schon sagt, im Schatten von Linden. Gäste loben neben dem Ambiente das schmackhafte Essen und den guten Service.

Biergarten im Schlossgarten, Stuttgart

Unter alten Kastanien im hochherrschaftlichen Herzen Stuttgarts verspricht das Team den Besuchern des Biergartens im Schlossgarten einen „Wohlfühlaufenthalt“. Auf dem Programm stehen Frühschoppen mit Live-Musik, Public Viewing und andere (musikalische) Highlights. Interessant für Schaulustige: Der Biergarten grenzt direkt an das gesperrte Areal der Bahnhofsbaustelle an. Geöffnet tägl. ab 10.30 Uhr.

Ab Mai wird im Biergarten im Schlossgarten jeden Sonntag Live-Musik gespielt

Ab Mai wird im Biergarten im Schlossgarten jeden Sonntag Live-Musik gespielt
Foto: PR

 

Themen