Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Singapore Airlines testet die IATA-App als erste Fluglinie weltweit

Mit „Travel Pass“ soll Fliegen in Corona-Zeiten sicherer werden

IATA-App Travel Pass soll Fliegen einfacher machen
Mit dem „Travel Pass“ will die IATA das Fliegen Corona-sicherer und unkomplizierter gestaltenFoto: Getty Images

Der Fluggesellschaften-Dachverband IATA (kurz für „International Air Transport Association“) hat eine App entwickelt, die das Fliegen künftig Corona-sicherer und die Einreise in ein anderes Land einfacher machen soll. Was wir bisher darüber wissen.

Bei der App „Travel Pass“ handelt es sich um einen digitalen Gesundheitspass, mit dessen Hilfe das Reisen wieder schneller möglich gemacht wird. So soll im Hinblick auf die Corona-Pandemie der Urlaub wieder sicherer gestaltet werden. Die erste Airline weltweit, die „Travel Pass“ mittlerweile im Rahmen einer zweiten Testphase einsetzt, ist Singapore Airlines.

Wie funktioniert „Travel Pass“?

In der IATA-App sind alle wichtigen Informationen zum Zielort vermerkt, die Reisende in Corona-Zeiten benötigen. Dazu gehören etwa die aktuellen Einreisebestimmungen wie etwa Test- und Impfregelungen sowie die Adressen anerkannter Corona-Testzentren vor Ort. Registrierte Test- und Impfzentren schicken die Testergebnisse und Impfnachweise der Reisenden direkt an die App. Im Bedarf können Reisende diese Informationen dann vorzeigen. Der „Travel Pass“ soll Reisenden als eine Art „digitaler Reisepass“ dienen, heißt es laut IATA. Außerdem können Flugpassagiere ihre Tickets in der App speichern.

Der Dachverband der Fluggesellschaften hofft darauf, dass die Regierungen dank der App genug Sicherheiten haben, um die „Grenzen wieder zu öffnen, ohne den ankommenden Reisenden Quarantäne aufzuerlegen“, heißt es auf der Webseite der IATA.

Auch interessant: Corona-Ansteckungsrisiko beim Fliegen geringer als beim Einkaufen oder im Restaurant

Singapore Airlines testet die App

Die erste Fluggesellschaft, die den „Travel Pass“ nutzt, ist nach eigenen Aussagen Singapore Airlines. Von heute an bis zum bis 28. März testet die asiatische Airline die App in einer zweiten Phase – diesmal auf Flügen von Singapur nach London. Während der ersten Testphase Anfang dieses Jahres hatte Singapore Airlines die IATA-App auf Flügen zwischen Singapur und Kuala Lumpur sowie Jakarta eingesetzt.

Auch interessant: Weltkarte zeigt, wohin Reisen trotz Corona möglich sind

Aktuell fordert Singapore Airlines alle „Passagiere mit Mobiltelefonen mit iOS-Betriebssystem auf, die IATA Travel Pass-App herunterzuladen und eine digitale ID mit ihren Profilfotos und Passinformationen zu erstellen“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung von Singapore Airlines. Anschließend könnten sie ihren Covid-19-Test vor der Abreise in einer von sieben teilnehmenden Kliniken in Singapur buchen. Mittels der digitalen ID und den in der App enthaltenen Fluginformationen seien sie dann in der Klinik registriert. Danach würden die Testergebnisse direkt in der „Travel Pass“-App angezeigt. Sämtliche Passagiere müssten ihren in der App bestätigten Status beim Check-in am Singapore Changi Airport vorzeigen.

Bei erfolgreichem Abschluss des Pilotprojekts soll die App den Gesundheitsüberprüfungs-Prozess von Singapore Airlines ab Mitte 2021 übernehmen, kündigt die Airline in ihrer Pressemitteilung an.

Themen