Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Großer Überblick

Welche Kreuzfahrten 2021 wieder in Europa angeboten werden

Kreuzfahrtschiff "Norwegian Jade"
Die „Norwegian Jade“ der US-Reederei Norwegian Cruise Line soll im Sommer mehrere griechische Inseln anlaufenFoto: dpa Picture Alliance

Griechenland öffnet sich für den Tourismus. Das nutzen Norwegian Cruise Line (NCL), Aida Cruises, Tui Cruises und andere Reedereien für einen Kreuzfahrt-Neustart im Mittelmeer.

In diesem Sommer sollen die Schiffe diverser Kreuzfahrt-Reedereien wieder in See stechen. Vor allem im Mittelmeer. Ziel Nummer eins: die griechischen Inseln. TRAVELBOOK gibt einen Überblick über sämtliche aktuell für 2021 geplanten Routen sowie über die geltenden Corona-Regeln der Kreuzfahrt-Reedereien.

Aida Cruises

Bei Aida stehen ab dem 23. Mai siebentägige Seereisen von Korfu aus im Programm, wie die Reederei mitteilte. Noch ist offen, auf welchem Schiff der Flotte diese stattfinden werden. Das soll spätestens zum Buchungsstart am Dienstag (20. April) feststehen. Angelaufen werden Kreta, Rhodos, Katakolon und Piräus. Bis zum 17. Oktober gibt es 22 Termine.

Hinweis: Griechenland hat die einwöchige Quarantänepflicht für Urlauber aus EU-Staaten am Montag (19. April) aufgehoben. Allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen: Alle Einreisenden, die noch nicht gegen Corona geimpft sind, brauchen weiterhin einen aktuellen, negativen PCR-Test. Weitere Einzelheiten lesen Sie in diesem Artikel.

Die Kanaren-Kreuzfahrten auf der „Aida Perla“ werden zudem bis in den Juni fortgesetzt, so Aida weiter. Derzeit müssen alle Passagiere vor der Anreise einen PCR-Test machen. An Bord gelten die AHA-Regeln, darüber hinaus gibt es unter anderem regelmäßige Gesundheitschecks.

Kreuzfahrt „Aida Perla“
Die Kanaren-Kreuzfahrten auf der „Aida Perla“ werden bis in den Juni fortgesetztFoto: Getty Images

Tui Cruises

Die „Mein Schiff 5“ von Tui Cruises soll ab dem 13. Mai Fahrten durch die griechische Inselwelt unternehmen. Abwechselnd würden auf zwei jeweils einwöchigen Touren ab Kreta entweder Rhodos, Piräus und Chania oder Korfu, Katakolon und Piräus angefahren. Insgesamt gibt es sechs Termine, die bereits buchbar sind. Auch bei Tui Cruises gelten Hygiene- und Gesundheitsstandards sowie eine PCR-Test-Pflicht.

„Mein Schiff 5“ Kreuzfahrt
Die „Mein Schiff 5“ von Tui Cruises soll ab Mitte Mai mehrere griechische Inseln ansteuernFoto: dpa Picture Alliance

Kreuzfahrten nur für Geimpfte

Norwegian Cruise Line

Auch Norwegian Cruise Line wird im Sommer trotz Corona wieder Kreuzfahrten anbieten – allerdings nur für geimpfte Passagiere. Die „Norwegian Jade“ werde ab 25. Juli 2021 auf einwöchigen Seereisen von Piräus aus rund um die griechischen Inseln fahren, kündigte die US-Reederei an. Zudem werden zwei Schiffe in der Karibik eingesetzt. Die „Norwegian Joy“ soll ab dem 7. August von Montego Bay auf Jamaika aus in See stechen. Und ab dem 15. August stehen Kreuzfahrten mit der „Norwegian Gem“ von der Dominikanischen Republik aus im Programm.

Die Kreuzfahrten auf den drei Schiffen, die ihren Betrieb wieder aufnehmen, werden allein für Gäste angeboten, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, wie NCL mitteilte. Diese Vorschrift soll nach jetzigem Stand bis 31. Oktober 2021 gelten. Zahlreiche andere Sommerkreuzfahrten sagte NCL ab. Davon betroffen sind alle Seereisen auf den Schiffen „Breakaway“, „Dawn“, „Escape“, „Getaway“, „Sky“, „Spirit“, „Star“ und „Sun“ in den Monaten Juli und August. Auch Reisen der „Norwegian Epic“ bis zum 1. September 2021 und der „Norwegian Pearl“ bis zum 7. November 2021 wurden gestrichen.

Seit bereits über einem Jahr – Stand jetzt – fahren wegen der Corona-Pandemie keine Kreuzfahrtschiffe von Norwegian Cruise Line mehr.

Seabourn Cruise Line

Die Luxus-Reederei Seabourn Cruise Line schickt bereits am 3. Juli wieder seine Kreuzfahrtschiffe auf Reisen. Los geht es 2021 mit zwei siebentägigen Kreuzfahrten auf der „Seabourn Ovation“ mit Start und Ziel Piräus in Griechenland. Angelaufen werden verschiedene griechische Inseln wie u. a. Rhodos und Mykonos sowie Zypern, berichtet das Kreuzfahrt-Ratgeber-Portal „Cruisetricks“. Beide Kreuzfahrten könnten auch zu einer 14-tägigen Reise kombiniert werden. Passagiere, die mit Seabourn Cruise Line reisen wollen, müssen ihre letzte Impfdosis mindestens zwei Wochen vor Abreise erhalten haben.

Mit dem Neustart der „Seabourn Ovation“ in Griechenland soll die mehr als 15-monatige Corona-bedingte Pause bei der Luxus-Reederei enden.

„Seabourn Ovation“ von Seabourn Cruise Line
Die „Seabourn Ovation“ der Kreuzfahrt-Reederei Seabourn Cruise Line soll am 3. Juli im Mittelmeer wieder Fahrt aufnehmenFoto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Insel Zypern – 5 Highlights für Ihren Urlaub

Royal Caribbean

Auch Royal Caribbean bietet im Sommer Mittelmeer-Kreuzfahrten für Geimpfte an. Vom 10. Juli bis Oktober wird die „Jewel of the Seas“ mehrere Ziele in Griechenland sowie auf Zypern anlaufen, darunter die griechischen Inseln Rhodos, Kreta, Mykonos und Santorin, heißt es in einer Pressemitteilung von Royal Caribbean. Buchbar sind die Kreuzfahrten seit Anfang April. Erwachsene Passagiere müssen vollständig gegen Corona geimpft sein, Passagiere unter 18 Jahren ein negatives Testergebnis vorlegen.

Kreuzfahrt Geimpfte „Jewel of the Seas“ Royal Caribbean
Das Kreuzfahrtschiff „Jewel of the Seas“ von Royal Caribbean wird im Sommer u. a. in Griechenland unterwegs seinFoto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Santorin – Inselperle und Touristen-Hotspot in Griechenland

Celebrity Cruises

Ziel der ersten Kreuzfahrten von Celebrity Cruises wird 2021 nach längerer Corona-bedingter Pause ebenfalls Griechenland sein. Neben den griechischen Inseln Mykonos, Rhodos und Santorin werde die „Celebrity Apex“ vom 19. Juni bis September zudem Zypern sowie Haifa und Jerusalem in Israel anlaufen, heißt es in einer Pressemitteilung von Celebrity Cruises. Die Kreuzfahrten mit dem brandneuen, erst 2020 fertiggestellten Schiff seien bereits seit 30. März buchbar. Allerdings gilt auch hier: Erwachsene Passagiere müssen vollständig gegen Corona geimpft sein, Gäste unter 18 Jahren einen negativen PCR-Test vorweisen. Im Juni will Celebrity Cruises zudem seine Kreuzfahrten in der Karibik von St. Martin aus wieder aufnehmen.

Brandeu: Die „Celebrity Apex" von Celebrity Cruises
Brandneu: die „Celebrity Apex“ von Celebrity CruisesFoto: dpa Picture Alliance

Kreuzfahrten in Deutschland

MSC Cruises

MSC Cruises will im Sommer wieder Kreuzfahrten von Deutschland aus nach Nordeuropa und im Mittelmeer anbieten. Die „MSC Seaview“ soll ab dem 19. Juni 2021 von Kiel aus zur ersten Kreuzfahrt aufbrechen, wie die Reederei mitteilte. Die „MSC Preziosa“ soll am 21. Juni von Hamburg aus in See stechen, die „MSC Musica“ am 20. Juni von Warnemünde aus.

Alle drei Schiffe sollen auf einwöchigen oder mehrtägigen Reisen zu den norwegischen Fjorden oder ins Baltikum fahren. Bedingung ist jedoch, dass die deutschen Häfen ab Mitte Juni wieder für Kreuzfahrten zur Verfügung stehen.

Eigentlich sollte die neue „MSC Virtuosa“, das vierte Schiff der Meraviglia-Klasse, ihren Heimathafen in Kiel haben. Dieses Schiff wird nun ab dem 20. Mai rund um die britischen Inseln eingesetzt werden – jedoch nur für Passagiere aus Großbritannien.

Routen im westlichen und östlichen Mittelmeer

Im Mittelmeer will MSC Cruises im Sommer mehrere Schiffe einsetzen. Die aktuelle Route der „MSC Grandiosa“, die derzeit Häfen in Italien sowie Malta anläuft, soll um Barcelona und Valencia in Spanien erweitert werden, wenn diese Städte wieder angelaufen werden können.

Die „MSC Seaside“ soll am 1. Mai 2021 von Genua aus zu Kreuzfahrten rund um Italien und nach Malta aufbrechen. Marseille sei als weiterer Hafen geplant, wenn dessen Verfügbarkeit bestätigt sei, so MSCI.

Die „MSC Seashore“ soll vom 1. August bis zum 31. Oktober 2021 Sieben-Nächte-Kreuzfahrten unternehmen, die nach Genua, Neapel, Messina, Valletta, Barcelona und Marseille führen. Der Neubau mit Platz für bis zu 5632 Passagiere ist das erste Schiff der sogenannten Seaside Evo-Klasse von MSC Cruises.

Im östlichen Mittelmeer sollen die „MSC Orchestra“ (ab 5. Juni, Ein- und Ausschiffung in Venedig und Bari), die „MSC Splendida“ (ab 12.6., Triest und Bari) und die „MSC Magnifica“ (ab 20. 6., Venedig, Bari und Piräus) auf verschiedenen Routen fahren. Angelaufen werden Ziele in Italien, Griechenland, Kroatien und Montenegro.

Mit Material von dpa

Themen