Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neuer Bericht der Bundesregierung

Die deutschen Bahnhöfe mit den meisten Verspätungen

ICE am Bahnhof
Wie (un)pünktlich ist eigentlich die Deutsche Bahn? Die Bundesregierung gibt AntwortFoto: Getty Images

Die Deutsche Bahn hat 2019 ihr eigenes Pünktlichkeitsziel verfehlt. Das hat ein Bericht der Bundesregierung ergeben. TRAVELBOOK fasst die Ergebnisse zusammen und zeigt, an welchen deutschen Bahnhöfen besonders viele Züge pünktlich waren und wo es die meisten Verspätungen gab.

Pünktlichkeit ist ein Wert, den sich viele Deutsche zuschreiben und mitunter äußerst beharrlich darauf pochen. Entsprechend ist die Aufregung groß, wenn die Deutsche Bahn sich nur bedingt daran hält. In einem Bericht des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde die (Un-) Pünktlichkeit der Deutschen Bahn nun mit Fokus auf die Knotenbahnhöfe für das letzte Jahr aufgeschlüsselt.

24 Prozent der Züge waren mehr als sechs Minuten zu spät

Bevor wir uns nun die einzelnen Bahnhöfe anschauen, eins vorweg: Pünktlichkeit ist ein dehnbarer Begriff. Das bedeutet, dass 24,1 Prozent aller Züge in dem Jahr mehr als sechs Minuten Verspätung hatten. Die Bahn selbst hatte sich 82 Prozent Pünktlichkeit zum Ziel gesetzt.

Auch interessant: Zugstörungen! So oft bremsen alte ICE Bahnkunden aus

In Berlin sind Züge am pünktlichsten

Besonders wichtig ist es laut dem Bericht der Bundesregierung, dass gerade an den großen Bahnhöfen, also denen mit dem meisten Passagieraufkommen, der Zugverkehr verlässlich laufe. Der – gemessen an den Passagierzahlen – größte deutsche Bahnhof ist der Hamburger Hauptbahnhof mit 537.000 Fahrgästen täglich. Das Pünktlichkeitsziel haben hier nur die Regionalzüge erreicht.

Vorreiter in Sachen Pünktlichkeit ist in allen drei Bereichen, also IC, ICE und Nahverkehr, die Stadt Berlin. Hier liegen der Bahnhof Gesundbrunnen mit 85,7 Prozent beim IC und 97,6 Prozent im Regionalverkehr sowie der Bahnhof Südkreuz mit 84,5 Prozent beim ICE jeweils an erster Stelle. Und wer hat die meisten Verspätungen? Der Kölner Hauptbahnhof in puncto ICs, hier waren nur 60,3 Prozent pünktlich. Ähnlich sieht es mit 60,6 Prozent der ICEs in Hamburg-Altona aus, und der Bremer Hauptbahnhof hinkt immerhin mit 88,3 Prozent pünktlichen Regionalzügen hinterher.

So pünktlich waren die Top 20 der Bahnhöfe mit dem meisten Passagieraufkommen 2019 im Nah- und Fernverkehr (in Klammern Passagierzahlen pro Tag):

1. Hamburg Hauptbahnhof (537.000): IC: 69 %, ICE: 73,9 %/ Regional: 96 %

2. Frankfurt (Main) Hauptbahnhof (493.000): IC: 63,2 %, ICE: 72 %/ Regional: 91 %

3. München Hauptbahnhof (413.000): IC: 72 %, ICE: 71,1 %/ Regional: 91,8 %

4. Berlin Hauptbahnhof (329.000): IC: 82,8 %, ICE: 83,2 %/ Regional: 96,6 %

5. Köln Hauptbahnhof (318.000): IC: 60,3 %, ICE: 71,8 %/ Regional: 90 %

6. Berlin-Friedrichstraße (262.000): –/–/ Regional: 97 %

7. Hannover Hauptbahnhof (261.000): IC: 81,4 %, ICE: 72,1 %/ Regional: 93,3 %

8. Stuttgart Hauptbahnhof (255.000): IC: 72,7 %, ICE: 68 %/ Regional: 92,7 %

9. Ostkreuz (250.000): –/–/ Regional: 97,3 %

10. Düsseldorf Hauptbahnhof (246.000): IC: 66,5 %, ICE: 74,5 %/ Regional: 89,8 %

11. Nürnberg Hbf (210.000): IC: 69,4 %, ICE: 80,7 %/ Regional: 93,9 %

12. Berlin-Gesundbrunnen (203.000): IC: 85,7 %, ICE: 75,4 %/ Regional: 97,6 %

13. Berlin Südkreuz (179.000): IC: 75,5 %, ICE: 84,5 %/ Regional: 96,3 %

14. München Ost (174.000): IC: 77,3 %, ICE: 71,4 %/ Regional: 92,6 %

15. München Marienplatz (163.000): –/–/Regional: 93,3 %

16. Alexanderplatz (152.000): –/–/Regional: 97 %

17. Essen Hauptbahnhof (152.000): IC: 63 %, ICE: 75,3 %/ Regional: 90,8 %

18. Bremen Hauptbahnhof (147.000): IC: 74,9 %, ICE: 78,5 %/ Regional: 88,3 %

19. München-Pasing (139.000): IC: 80,4 %, ICE: 80,6 %/ Regional: 91,5 %

20. Hamburg-Altona (138.000): IC: 60,7 %, ICE: 60,6 % /Regional: 96 %

Auch interessant: Das sollten Sie über die BahnCard50 und BahnCard25 wissen

„Komplett ausgefallene Züge sind in dieser Statistik nicht erfasst”, heißt es in der Antwort auf die Anfrage mehrerer FDP-Politiker. 2019 sind 2,2 Prozent bzw. 6402 IC-Halte ersatzlos ausgefallen. Bei den ICEs waren es 2,7 Prozent beziehungsweise 15.621 Halte.

In welchem Bundesland sind die Fernzüge am pünktlichsten?

Aufgeschlüsselt nach Bundesland sieht die Situation übrigens etwas anders aus. Hier liegt das Saarland mit zu 89,2 Prozent pünktlichen IC-Verbindungen vorn. Mecklenburg-Vorpommern rangiert bei den ICEs auf Platz eins mit zu 91 Prozent pünktlichen Zügen. Auf dem jeweils letzten Platz sind Rheinland-Pfalz mit 60,5 Prozent pünktlichen ICs und Schleswig-Holstein mit 68 Prozent pünktlichen ICEs.

Auch interessant: Deutschland hat den dreckigsten Bahnhof in Europa

Pünktlichkeit des Fernverkehrs nach Bundesland

Baden-Württemberg:  IC: 70,4 %, ICE: 72,1 %

Bayern: IC: 75 %, ICE: 77,7 %

Berlin: IC: 81,5 %, ICE: 82,7 %

Brandenburg: IC: 86,3 %, ICE: 84,7 %

Bremen: IC: 74,9 %, ICE: 78,5 %

Hamburg: IC: 65,9 %, ICE: 69,7 %

Hessen: IC: 63,6 %, ICE: 72,7 %

Mecklenburg-Vorpommern: IC: 86,3 %, ICE: 91 %

Niedersachsen: IC: 83 %, ICE: 72,7 %

Nordrhein-Westfalen: IC: 64,8 %, ICE: 74,3 %

Rheinland-Pfalz: IC: 60,5 %, ICE: 76,7 %

Saarland: IC: 89,2 %, ICE: 84,9 %

Sachsen: IC: 83,2 %, ICE: 84,3 %

Sachsen-Anhalt: IC: 87,6 %, ICE: 83,2 %

Schleswig-Holstein: IC: 69,2 %, ICE: 68 %

Thüringen: IC: 84,8 %, ICE: 79,2 %

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für