Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ab 12.950 Euro

Die Mini-Wohnwagen von Tchibo im Check

Mini-Wohnwagen Tchibo
Seit dem 18. Mai bei Tchibo erhältlich: der Mini-Camper Mink 2.0Foto: Tchibo GmbH

Weltweite Reisebeschränkungen, geschlossene Hotels und teilweise strikte Corona-Regeln – statt ins Ausland zu reisen, planen viele Deutsche auch in diesem Sommer wieder Urlaub im eigenen Land. Besonders im Trend liegen derzeit Reisen mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen. Wer noch keinen eigenen Wohnwagen besitzt, kann jetzt beim Kaffeeröster Tchibo für vergleichsweise wenig Geld eine Mini-Ausführung erwerben. Doch lohnt sich der Kauf? TRAVELBOOK hat alle Infos.

Camping ist zwar eine der günstigsten Urlaubsformen, doch sind die Mietpreise oder Anschaffungskosten für ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen gerade für jüngere Leute häufig zu hoch. Wer allerdings bereit ist, auf Platz und Komfort wie Dusche und WC zu verzichten, kann sich für vergleichsweise kleines Geld auch einen Mini-Wohnwagen zulegen. Seit Dienstag (18. Mai) bietet der Kaffeeröster Tchibo zwei Modelle an: den Kip Shelter für 12.950 Euro in der Basis-Ausstattung sowie den Mink 2.0 für 18.280 Euro.

Auch interessant: Die 10 beliebtesten Campingplätze in Deutschland

Tchibos Mini-Wohnwagen Kip Shelter

Mini-Camper Tchibo
Tchibos Mini-Wohnwagen Kip Shelter ist 4,73 Meter lang, 1,83 Meter breit und 2,15 Meter hochFoto: Tchibo GmbH

Der aus den Niederlanden stammende Kip Shelter ist ein minimalistischer, nachhaltiger Wohnwagen mit durchdachter Ausstattung. Das 1,70 mal 2 Meter große Bett lässt sich zur Sitzecke umfunktionieren. Das Hubdach ermöglicht eine Stehhöhe von 1,98 Metern, was für die meisten Menschen ausreichend sein dürfte. Stauraum für Gepäck und Reisezubehör gibt es im Kip Shelter sowohl in den Oberschränken als auch unter den Sitzbänken.

Des Weiteren verfügt der Wohnwagen über Verdunkelungsrollos, eine 30 Millimeter starke Dämmung und eine 230-Volt-Versorgung. Das Leergewicht des Kip Shelter Basic beträgt 560 Kilogramm, das zulässige Gesamtgewicht 750 Kilogramm. Der Wohnwagen ist 4,73 Meter lang, 1,83 Meter breit und 2,15 Meter hoch. Neben der Basisvariante ist der Kip Shelter bei Tchibo auch in den Varianten Kip-Shelter Plus und Kip-Shelter Offroad erhältlich. Beim Kauf eines dieser drei Modelle erhält der Kunde/die Kundin einen Fahrradträger dazu.

Auf einen Blick: Die besten Reise-Storys der Woche gibt’s im kostenlosen TRAVELBOOK-Newsletter!

Laut Tchibo gehört der 1934 von Jan Kip gegründete Hersteller zu den erfolgreichsten Wohnwagen-Anbietern in den Niederlanden. „Mehr als 35.000 KIP Caravans sind dort in Benutzung, ein Viertel davon ist älter als 20 Jahre – denn KIP setzt auf Qualität und Nachhaltigkeit“, betont Tchibo in einer Pressemitteilung.

Der Mini-Wohnwagen Mink 2.0

Als zweiten Caravan hat der Kaffeeröster den noch kleineren Mink 2.0 (siehe großes Foto oben) für 18.280 Euro im Programm. Der Gelände-Wohnwagen, der von einer kleinen Manufaktur in Island gefertigt wird, ist nur 4,12 Meter lang, 2,08 Meter breit und 1,82 Meter hoch. Highlights des Reisegefährts sind ein großes Panoramadach und kreisrunde Türen. Das Chassis des Mink 2.0 besteht aus verzinktem Stahl des Herstellers Al-Ko, die Karosserie aus robustem ABS-Kunststoff.

Auch interessant: Die TRAVELBOOK-Packliste für Camping-Anfänger

Zur Standardausstattung des Mink 2.0 zählen sowohl 17-Zoll-Leichtmetallfelgen als auch eine Queen-Size-Matratze in den Maßen 140 mal 200 Zentimeter, ein Zusatzbett beziehungsweise eine Querablage für Kleinkinder/Hunde/Gepäck in der Größe 140 mal 50 Zentimeter, eine Outdoor-Küchenzeile mit 36-Liter-Kühlfach und Gaskocher, Fenster- und Dachverdunkelungen sowie eine 70-Ah-Batterie.

Das Leergewicht des Mini-Wahnwagens beträgt 490 Kilogramm, das zulässige Gesamtgewicht 750 Kilogramm. Auf Wunsch und mit Aufpreis kann der Mink 2.0 auch mit einer Webasto-Dieselheizung, einer Solaranlage, einem Bose-Soundsystem, Bettwäsche, Emaille-Geschirr, Besteck und weiterem Zubehör bestellt werden. Wie beim Kip Shelter erhalten Kunden auch beim Kauf eines Mink 2.0 einen Fahrradträger dazu.

Beide Wohnwagen, die auch mit Elektro-Autos gezogen werden können, können online bei Tchibo bestellt werden.

Fazit

Die Tchibo-Mini-Wohnwagen eignen sich für Leute, die auf Platz und Komfort verzichten können. Der Preis ist im Vergleich zu Mini-Campern anderer Hersteller (siehe unten) zwar um einiges höher, dafür aber bieten die Tchibo-Wohnwagen eine gut durchdachte Innenausstattung.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Kaffeerösterei in ihrem Online-Shop neben Mode, Haushaltswaren, Campingausrüstung und vielen anderen Non-Food-Produkten auch eigene vier Wände verkauft. 2014 hatte das Unternehmen drei verschiedene Hausboot-Typen der Firma „Nautilus“ im Sortiment, im Jahr 2018 Häuser auf Rädern (Tiny Houses) und 2020 Wohnwagen-Hausboote.

Podcast Cecil Hotel
Foto: Collage / Getty Images

Beliebte Mini-Camper anderer Hersteller

Mini-Camper sind jedoch nicht nur bei Tchibo erhältlich, sondern auch bei anderen Unternehmen und Herstellern. Beliebt ist etwa der sogenannte „Schneckenhaus Wohnwagen“ des Unternehmers Harald Prien. Dieser ist in den Größen 2,30 bzw. 2,50 Meter (B) mal 1,25 Meter (H) mal 2,50 Meter (L) je nach Modell zum Preis von 4800 Euro beziehungsweise 4990 Euro erhältlich.

Deutlich größer ist der T@b von Knaus Tabbert. Das Basismodell Tab @ 320 etwa ist 5,17 Meter lang und 2,01 Meter breit; der T@B 400 schafft es sogar auf eine Gesamtlänge von 5,97 Metern und eine Breite von 2,25 Metern. Die Preise beginnen je nach Modell bei 11.190 Euro beziehungsweise 19.850 Euro.

Die P+Laura Reise-Caravans der Wohnwagenmanufaktur Klein-Fein-Dein in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) sind geringfügig kleiner und haben eine Außenlänge von 4,52 mal 2,04 mal 2,56 Metern. Erhältlich sind die Mini-Wohnwagen in fünf unterschiedlichen Modellen zu Preisen von 4.200 Euro bis 13.890 Euro.

Themen