Staaten der Superlative

Größtes, reichstes, glücklichstes – 16 Länderrekorde

Länder der Superlative
16 Gewinner in 16 Kategorien: Die Länder der Superlative
Foto: Getty Images

Welches ist das ärmste und welches das reichste Land der Erde? Welcher Staat hat am meisten Wald, und welche Nation ist am glücklichsten? 16 Länderrekorde!

Das flächenmäßig größte Land der Welt

Das nach Fläche größte Land der Welt ist, wenig überraschend, Russland. Insgesamt erstreckt ich der Staat auf ganze 17,1 Millionen Quadratkilometer. Auf dieser Fläche leben 142 Millionen Einwohner – das ergibt eine durchschnittliche Bevölkerungsdichte von gerade mal acht Einwohnern pro Quadratkilometer.

Tolbatschik, Kamtschatka, Russland

Das größte Land der Welt hat einige schöne Ecken, im Foto: die Halbinsel Kamtschatka mit dem Vulkan Tolbatschik.
Foto: Getty Images

Die Liste der größten Staaten der Erde:

Statistik: Die 30 größten Länder der Welt nach Fläche im Jahr 2017 (in Quadratkilometern) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Das flächenmäßig kleinste Land der Welt

Im Gegensatz zu Russland ist der kleinste Staat der Welt geradezu mickrig: Gerade mal 0,44 Quadratkilometer misst Vatikanstadt. Lässt man Stadtstaaten, zu denen auch Monaco gehört, unberücksichtigt, so ist der Inselstaat Nauru das kleinste Land der Welt. Nur rund 21 Quadratkilometer ist die Insel groß und entspricht damit etwa der Größe des Frankfurter Flughafens. Eine echte Hauptstadt gibt es nicht, De-facto-Hauptstadt ist Yaren.

Nauru Satellitenansicht

Der Inselstaat Nauru ist das kleinste Land der Welt
Foto: Getty Images

Das am dichtesten besiedelte Land der Welt

Würde man Stadtstaaten außen vor lassen, wäre Malta mit laut Weltbank 1365 Einwohnern pro Quadratkilometer (Stand: 2016) das Land mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Bezieht man auch die Stadtstaaten mit in die Statistik ein, ist Monaco das dichtbesiedelteste Land der Welt: 19.249 Einwohner teilten sich 2016 einen Quadratkilometer.

Malta Marina Bay

In Malta geht es mit 1.346 Einwohnern pro Quadratkilometer kuschelig zu
Foto: Getty Images

Das am dünnsten besiedelte Land der Erde

Wer hier etwas Mehl vom Nachbarn leihen möchte, muss eine gute Strecke zurücklegen: Die Mongolei ist das Land mit den wenigsten Einwohnern pro Quadratkilometer, nämlich 1,9, wie den Daten der Weltbank zu entnehmen ist (Stand: 2016).

Mongolei

Wer gerne etwas Freiraum hat, ist in der Mongolei gut aufgehoben
Foto: Getty Images

Auch interessant: Die 10 verrücktesten Straßen der Welt

Das „schwerste“ Land der Welt

Das kleine Nauru hat einen weiteren, leider weniger erfreulichen Rekord. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben 61 Prozent der Bevölkerung einen Body Mass Index von 30 oder mehr und gelten somit als fettleibig. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 22,3 Prozent.

Das Land mit dem höchsten Anteil an Wald

Rund 164.000 Quadratkilometer ist Suriname, und davon sind laut Daten der Weltbank 98,3 Prozent Waldfläche (Stand: 2015). Damit ist der südamerikanische Staat das Land mit dem weltweit höchsten Waldanteil. Die Bevölkerung lebt größtenteils entlang der Küste.

Suriname Dschungel

Die Bevölkerung Surinames lebt fast ausschließlich in den Küstenregion. Denn fast das ganze Land ist dicht mit Regenwald bewachsen.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Die 13 krassesten Brücken der Welt

Das Land mit den meisten Sprachen der Welt

In keinem anderen Land der Erde gibt es eine größere Sprachenvielfalt als in Papua-Neuguinea: Ganze 847 Sprachen sollen es sein, wie „Die Welt“ den Sprachforscher Nicholas Evans zitiert. Insgesamt leben 8,11 Millionen Menschen in dem Inselstaat, doch die Amtssprache Englisch wird nur von etwa 1 bis 2 Prozent gesprochen.

Papua-Neuguinea

Papua-Neuguinea weist die größte Sprachenvielfalt der Erde auf
Foto: Getty Images

Das Land mit der kältesten Hauptstadt der Welt

Nicht etwa Kanada, Finnland oder Russland haben die kälteste Hauptstadt des Planeten, sondern: die Mongolei. Ulan-Bator oder Ulaanbaatar hat eine Jahresmitteltemperatur von -1,3 Grad. Die höchste Temperatur erreicht die mongolische Hauptstadt im Juli, aber selbst dann erreicht zeigt das Thermometer im Schnitt keine 20 Grad.

Auch interessant: Oimjakon – das kälteste Dorf der Welt

Das Land mit der heißesten Hauptstadt der Erde …

… ist laut der Weltorganisation für Meteorologie Thailand. 28 Grad beträgt die Jahresmitteltemperatur in Bangkok. Das Thermometer erreicht das ganze Jahr über in der Spitze mehr als 30 Grad. Am wärmsten ist es im April.

Auch interessant: Die Pools der Superlative

 

Das reichste Land der Welt

Das reichste Land der Welt ist Katar. Laut den jüngsten Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF) beträgt das kaufkraftbereinigte Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt 129.360 Internationale Dollar (Stand: Oktober 2017, ein Internationaler Dollar entspricht einem US-Dollar). Seinen Reichtum hat das Land vor allem seinen Erdgas- und Erdölvorkommen zu verdanken.

Katar

In Katar beträgt das durchschnittliche Jahreseinkommen 146.012 US-Dollar
Foto: Getty Images

Das ärmste Land der Welt

Zieht man auch hier die Zahlen des IWF heran, so ist die Zentralafrikanische Republik mit einem kaufkraftbereinigten Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt von 715 Internationalen Dollar das derzeit ärmste Land der Erde.

Das am niedrigsten gelegene Land der Welt

Betrachtet man die durchschnittliche Erhebung von Ländern, so sind die Malediven der am niedrigsten gelegene Staat des Planeten. Im Schnitt beträgt die Höhe des Landes nur etwa 1,8 Meter über dem Meeresspiegel, weshalb das Ansteigen der Meeresspiegel für den Inselstaat besonders verheerend sein kann.

Malediven

Die Malediven werden wohl mit als erstes Land von den Folgen des steigenden Meeresspiegels betroffen sein
Foto: Getty Images

Das höchstgelegene Land der Erde

Bhutan gilt mit einer durchschnittlichen Erhebung von 3280 Metern als das am höchsten gelegene Land der Welt. Knapp dahinter folgt Nepal mit einer Erhebung von im Schnitt 3265 Metern, wie unter anderem der britische „Telegraph“ berichtet.

Das glücklichste Land der Welt

Jedes Jahr veröffentlicht das Sustainable Development Solutions Network den World Happiness Report, der analysiert, wie glücklich die Staaten bzw. ihre Einwohner sind. Lange führten die Dänen die Liste an, doch im aktuellsten Report ist nun eine andere nordeuropäische Nation ganz oben: Norwegen. Gemessen wird das Glück anhand subjektiver, etwa Selbstbestimmung, Freiheit, selbst wahrgenommenes Glück, und objektiver Faktoren wie etwa Einkommen, die Lebenserwartung und das zur Verfügung stehende soziale Netz.

Norwegen

Vielleicht liegt es auch mit an der traumhaften Landschaft, dass die Menschen in Norwegen so glücklich sind
Foto: Getty Images

Das unglücklichste Land der Erde

Auch hier hat es erneut die Zentralafrikanische Republik zu einem traurigen Rekord geschafft. Der ärmste Staat der Erde landet im World Happiness Report auf dem letzten Rang.

Das friedlichste Land des Planeten

Laut Institute for Economics and Peace (IEP), das jedes Jahr den Global Peace Index erstellt, ist Island der friedfertigste Staat der Erde. Das Land verfügt über keine Armee und landet in dem Ranking regelmäßig auf dem ersten Platz.

Themen