Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa und Co.

Die 11 schönsten Strände der Kanaren

Die Kanaren sind mit ihren ganzjährig milden Temperaturen ein beliebtes Winterreiseziel der Deutschen. Zudem befinden sich auf den Kanarischen Inseln einige der schönsten Strände von ganz Spanien.

Spanien verfügt dank seiner Lage zwischen Atlantik und Mittelmeer über Tausende Kilometer Küste, an der sich ein Strand an den anderen reiht.

An der Westküste von Fuerteventura liegt dieser kilometerlange, einsame Sandstrand, der sich perfekt für ausgedehnte Spaziergänge eignet. Zu erreichen ist die Playa de Cofete von von Morro Jable aus. „Die circa eine Stunde lange Fahrt über die Schotterpiste, die auch mit Kleinwagen zu bewältigen ist, lohnt sich“, schreibt eine Userin bei Tripadvisor. Und weiter: „Wir haben alle gut bewerteten Strände auf der Insel besucht, dieser Strand war der beeindruckendste! Hat etwas Magisches.“

Je nach Jahreszeit hat man die Playa de Cofete auf Fuerteventura ganz für sich allein.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Baia do Sancho auf Fernando de Noronha – Der schönste Strand der Welt

Playa de Papagayo, Lanzarote

In einer geschützten, halbkreisförmigen Bucht auf Lanzarote liegt der schöne Strand Playa de Papagayo. Da die Fahrt dorthin über eine Schotterpiste erfolgt und drei Euro kostet, trifft man nie allzu viele andere Urlauber an diesem Strand. „Klares Wasser an einem Supersandstrand machen das Badevergnügen zu einem echten Erlebnis“, schreibt ein Besucher in seiner Bewertung auf Tripadvisor.

Die Playa de Papagayo liegt in einer geschützten Bucht auf Lanzarote
Foto: Getty Images

 

Auch interessant: 42 absolute Traumstrände in aller Welt

Playa Dorada, Lanzarote

Zu den beliebtesten Stränden auf Lanzarote zählt auch die Playa Dorada ganz im Süden der Insel. Vor allem Familien mit Kindern schätzen den Sandstrand aufgrund seiner geschützten Lage in einer Bucht. Ein Urlauber schreibt auf Tripadvisor: „Das Wasser ist klar und lädt zum Schwimmen, Schnorcheln usw. ein. Der Strand ist sauber und gut besucht. Trotzdem liegt man nicht wie in einer ‘Sardinenbüchse‘“.

Playa Dorada

Der Strand fällt flach ins Meer ab, weshalb auch kleinere Kinder an der Playa Dorada wunderbar planschen können
Foto: Getty Images

Mehr Fotos und Bewertungen zur Playa Dorada finden Sie hier

Playa de Las Conchas, La Graciosa

Die kleine Insel La Graciosa wird offiziell zu Lanzarote gerechnet und auch von hier aus verwaltet, doch schon seit einiger Zeit setzen sich die Einwohner aber dafür ein, dass La Graciosa als achte Kanareninsel anerkannt wird. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall – auch wegen des wunderschönen Strandes Playa de Las Conchas (z. Dt. Strand der Muscheln). Da hier eine starke Strömung herrscht, sollte man besser nicht schwimmen gehen.

La Graciosa

Von dem Strand Playa de Las Conchas auf La Graciosa aus blickt man auf auf die Insel Montaña Clara
Foto: Getty Images

Mehr Fotos und Bewertungen zur Playa de Las Conchas finden Sie hier

Playa Del Duque, Teneriffa

Auch Teneriffa hat schöne Strände. Einer der beliebtesten ist die Playa Del Duque an der Costa Adeje. Ein Urlauber fasst auf Tripadvisor seine Erfahrungen so zusammen: „Einer der schönsten Strände der Insel, mit Umkleidekabinen, genügend Liegen und Sonnenschirmen und Toiletten.“ Bars und Restaurants seien fußläufig erreichbar, und „die Sonnenuntergänge hier sind traumhaft schön“.

Auch interessant: Die grünste der Kanaren – 6 gute Gründe für Urlaub auf La Palma

Die Playa del Duque auf Teneriffa ist etwa 700 Meter lang und wird von Hotels und Restaurants flankiert
Foto: Getty Images

Playa de Las Vistas, Teneriffa

Ein ebenfalls sehr beliebter Strand auf Teneriffa ist die Playa de Las Vistas in Los Cristianos. Eine Urlauberin schreibt auf Tripadvisor: „Wir waren zwei Wochen auf Teneriffa und haben viele Strände gesehen, aber dieser war für uns der schönste. Hier kann man schön in der Sonne relaxen oder über die Promenade flanieren, oder einfach am Strand spazieren, schwimmen und alles, was man sonst am Strand macht. Liegen und Schirme gibt es reichlich und zu fairen Preisen. Sanitäre Einrichtungen und Duschen sind kostenlos vorhanden. Wir werden sicher wiederkommen.“

Playa de Las Vistas, Teneriffa

Viele Urlauber loben die Barrierefreiheit des Strandes Playa de Las Vistas, die ihn auch für Rollstuhlfahrer zum perfekten Ziel macht
Foto: Getty Images

Auch interessant: Teneriffas Palmengarten mit schmutziger Vergangenheit

Playa de Sotavento, Fuerteventura

Wer auf Fuerteventura urlaubt, sollte diesen Strand auf keinen Fall verpassen! Die weißsandige Playa de Sotavento erstreckt sich an der Südostküste der Halbinsel Jandía über eine Länge von mehr als 20 Kilometern und eignet sich daher perfekt für Strandspaziergänge. Aber auch Kite- und Windsurfer sind hier genau richtig. Aus der Bewertung eines Urlaubers bei Tripadvisor: „Wer gerne am Strand wandert, ist hier sehr gut aufgehoben. Bei Ebbe kann man fast durchweg auf Sand laufen, ansonsten sind einige steinige Stellen zu bewältigen. Alternativ kann man auch an vielen Stellen die Wanderwege oberhalb des Strandes nutzen, die gut ausgeschildert sind.“

Playa de Sotavento auf Fuerteventura

Strand, soweit das Auge reicht: die Playa de Sotavento auf Fuerteventura
Foto: Getty Images

Auch interessant: Fuerteventura – das europäische Hawaii

Playa de Maspalomas, Gran Canaria

Die sechs Kilometer langen und bis zu zwei Kilometer breiten Sanddünen von Maspalomas sind allein schon eine Reise wert. Der weiche Sand, der hauptsächlich aus zerriebenem Korallen- und Muschelkalk besteht, macht auch den Besuch des gleichnamigen Strandes zu einem besonderen Erlebnis. Ein Urlauber schwärmt auf Tripadvisor: „Der Strand von Maspalomas ist meiner Ansicht nach der schönste Strand von Gran Canaria. Der Sand ist fein, und man kann kilometerweit am Strand laufen. Das Wasser geht flach rein, und manchmal sind schöne Wellen vorhanden. Es macht auch viel Spaß, auf die Dünen zu klettern.“

Maspalomas, Gran Canaria

Beeindruckend: die Dünen von Maspalomas mit dem Meer im Hintergrund
Foto: Getty Images

Auch interessant: Teneriffa, Cran Canaria, El Hierro & Co. im Check – Welche Kanaren-Insel passt am besten zu mir?

Playa de Valle Gran Rey, La Gomera

Das Wanderparadies La Gomera ist nicht unbedingt als Insel bekannt, auf der man einen reinen Badeurlaub verbringt. Einen Strand gibt es jedoch, den man unbedingt besuchen sollte: die Playa de Valle Gran Rey im Westen von La Gomera. Die kleine Bucht liegt in der gleichnamigen Gemeinde in einem Tal und eignet sich perfekt zum Entspannen. Urlauber schätzen, dass sich vieles gut zu Fuß erreichen lässt und es viele Bars und Restaurants gibt.

La Calera, en Valle Gran Rey, es una de las playas predilectas de quienes viajan con niños a #LaGomera #IslasCanarias #latituddevida

Ein Beitrag geteilt von Islas Canarias (@islascanariasoficial) am

Playa de Los Amadores, Gran Canaria

Der halbkreisförmige Strand Playa de los Amadores mit seinem türkisblauen Wasser liegt zwischen Puerto Rico und Puerto Mogán an der südwestlichen Küste von Gran Canaria. Aus der Tripadvisor-Bewertung eines Users: „Der wirklich beste Strand der Insel, wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist. Keine Wellen, schön sauber, viele Geschäfte. Genug Platz auch wenn man keine Liegen mieten möchte.“

Playa de Los Amadores

Traumhaftes Farbenspiel: die künstliche angelegte Bucht mit der Playa de Los Amadores
Foto: Getty Images

Auch interessant: 7 gute Gründe für eine Reise nach Gran Canaria

Playa de Las Canteras, Las Palmas, Gran Canaria

Die Playa de Las Canteras ist der Stadt-Strand von Gran Canarias Inselhauptstadt Las Palmas. Entsprechend voll ist es da natürlich, aber für viele Urlauber gehört das zu einem Strand dazu: dass er neben Sand und Meer auch Infrastrutur bietet.

Die drei Kilometer lange Bucht wird von einem natürlichen Riff geschützt und von einer Promenade mit Bars, Cafés und Restaurants flankiert. „Der feinkörnige Sandstrand ist (…) sehr sauber und nicht allzu überfüllt, sodass man nach kurzem Laufen immer ein geeignetes Plätzchen findet“, schreibt ein User in seiner Bewertung auf Tripadvisor über den Playa de Las Canteras, der Platz 4 unter den laut Tripadvisor zehn schönsten Stränden von ganz Spanien belegt. „Außerdem sind öffentlich zugängliche und kostenlose Toiletten und Duschen vorhanden, sowie viele Restaurants und Bars, in welchen man gut speisen kann.“

Playa de Las Canteras auf Gran Canaria

Goldgelber Sand, Palmen und viele Lokale: Die Playa de Las Canteras auf Gran Canaria ist einer der beliebtesten Strände der Kanaren
Foto: Getty Images

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!