Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Umfrage

Italienische Familien verraten ihre Lieblings-Strände

Einer der schönsten Strände Italiens aus Sicht der Einheimischen findet sich in Cefalù
Einer der schönsten Strände Italiens aus Sicht der Einheimischen findet sich in CefalùFoto: Getty Images

Welche Strände sind besonders schön und nicht überlaufen? Bei diesen Fragen sind Einheimische oft die beste Quelle. TRAVELBOOK stellt neun Strände in Italien vor, die bei italienischen Familien besonders beliebt sind.

Bloß nicht dorthin, wo alle hinfahren: Das denken sich wohl die meisten Urlauber. Doch das ist oft nicht einfach. Schließlich greifen viele Reisende auf die gleichen Reiseführer und Tipps aus dem Internet zurück. Ein guter Ansatzpunkt sind oft die Tipps von Anwohnern – an die man jedoch nicht so einfach kommt. Eine neue Umfrage hat nun aber die beliebtesten Strände in Italien von Einheimischen zusammengetragen.

Die Umfrage wurde von „Atomik Research“ für den Ferienhausvermittler „fewo-direkt“ vom 30. April bis 3. Mai 2021 durchgeführt. Dabei wurden tausend italienische Eltern befragt, die Kinder bis 15 Jahre haben und in den letzten fünf Jahren als Familie gereist sind. TRAVELBOOK zeigt, welche neun Strände am häufigsten genannt wurden.

Die schönsten Strände in Italien aus Sicht von Einheimischen

1. Platz : Spiaggia della Rotonda

Spiaggia della Rotonda
Die Spiaggia della Rotonda liegt nahe der Innenstadt von TropeaFoto: dpa picture alliance

Auf Platz 1 landet der Strand Spiaggia della Rotonda im kalabrischen Tropea. Ganze 42 Prozent der italienischen Familien sprachen sich für den Bilderbuchstrand mit dem perfekten weißen Sand und azurblauen Meerwasser aus. Der Strand liegt unweit der historischen Altstadt von Tropea, sodass man Getränke und Snacks auch von den dortigen Restaurants mit an den Strand nehmen kann.

2. Platz: Spiaggia di Padula Bianca

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf Platz zwei der beliebtesten Strände Italiens landet laut den Einheimischen der Strand Spiaggia Padula Bianca. 41 Prozent der Befragten gaben ihre Stimme dem feinen Sandstrand mit dem kristallklaren Wasser in der Nähe der Küstenstadt Gallipoli in Apulien. Direkt hinter dem Strand befindet sich ein Kiefernwald, an den wiederum öffentliche Parkplätze angrenzen.

3. Platz: Der Strand von Lido di Jesolo

Jesolo Strand
Der Strand von Jesolo liegt in der Nähe von VenedigFoto: Getty Images

Der dritte Platz geht mit 38 Prozent der Stimmen an einen Klassiker unter den Badeorten: Lido di Jesolo. Der Strand ist einer der ältesten Badeorte an der italienischen Adria und liegt nur 16 Kilometer entfernt von Venedig. Dabei wartet Lido di Jesolo mit einer mehreren Kilometern langen Strandpromenade und einem Sandstrand auf.

Auch interessant: Die dunkle Geschichte von Venedigs Quarantäne-Insel

4. Platz: Der Strand von Cefalù auf Sizilien

Der Strand von Cefalù
Der Strand von CefalùFoto: Getty Images

Mit 37 Prozent knapp am Siegertreppchen vorbei schrammt der zentrale Strand von Cefalù auf Sizilien. Entlang der Strandpromenade gibt es zahlreiche Cafés und Bars.

5. Platz: Spiaggia di Porto Giunco

Der Strand von Spiaggia di Porto Giunco wird auch „Strand der zwei Buchten“ genannt
Der Strand von Spiaggia di Porto Giunco wird auch „Strand der zwei Meere“ genanntFoto: Getty Images

Der Strand auf Platz fünf ist mit seinem seichten Wasser ideal für Familien mit Kindern: Es handelt sich um den Strand Spiaggia di Porto Giunco. Er liegt in Villasimius auf Sardinien und wird wegen der kleinen Lagune, die sich hinter dem Strand erstreckt, auch als Strand der zwei Meere bezeichnet.

6. Platz: San Benedetto del Tronto

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der sechste Platz geht an den Strand von San Benedetto del Tronto. Die Stadt liegt an der Adria, im äußersten Südosten der Region Marken. Der Strand überzeugt vor allem durch seine prächtige Palmenallee – so kommt fast Karibik-Feeling auf.

7. Platz: Der Strand von Cervia

Der Strand in Cervia ist nicht nur bei Einheimischen, sondern auch bei Touristen beliebt
Der Strand in Cervia ist nicht nur bei Einheimischen, sondern auch bei Touristen beliebtFoto: dpa picture alliance

Der Strand auf dem siebten Platz erstreckt sich über zehn Kilometer und ist nicht nur bei Einheimischen, sondern auch bei Italien-Urlaubern sehr beliebt. Er liegt in Cervia, einer kleinen Stadt mit weniger als 30.000 Einwohnern, an der Adria in der Provinz Ravenna.

8. Platz: Baia dei Saraceni

Der Strand auf PLatz 8 liegt im kleinen Dorf Varigotti
Der Strand auf PLatz 8 liegt im kleinen Dorf Farigotti Foto: Getty Images

Die Baia dei Saraceni, die es auf Platz 8 der schönsten Strände aus Sicht der Einheimischen geschafft hat, ist ein breiter Sandstrand, der inmitten steiler Felsklippen liegt. Urlauber finden den Strand im Norden Italiens im ligurischen Ort Farigotti.

Auch interessant: Die schönsten Reiseziele in Ligurien

9. Platz: Spiaggia di San Lorenzo al Mare

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ebenfalls in Ligurien liegt der neunte Platz, Spiaggia di San Lorenzo al Mare. Dieser Strand ist ein wahrer Geheimtipp und touristisch eher wenig besucht. Das liegt auch daran, dass selbst der Ort San Lorenzo al Mare, ein malerisches kleines Küstendorf mit knapp 1200 Einwohner, eher unbekannter ist – und deswegen umso schöner als Ausflugsziel.

Themen