Großer Überblick

Ab wann welche Airlines wieder fliegen

Airlines
Einige Airlines kündigten an, ihren Flugbetrieb bald wieder hochzufahren
Foto: dpa Picture Alliance

Seit Wochen ist der weltweite Flugverkehr wegen der Corona-Pandemie nahezu zum Stillstand gekommen, Flüge in Urlaubsländer gibt es zurzeit kaum. Doch allmählich, wenn auch nur langsam, öffnen sich die ersten Länder wieder für Touristen, und auch die Airlines planen, ihren Flugbetrieb wieder hochzufahren. Welche Fluggesellschaft ab wann wieder wohin fliegt, erfahren Sie in unserem großen Überblick.

Lufthansa

Die Lufthansa kündigte an, den Flugbetrieb ab Juni wieder hochzufahren. Dann sollen bei den Konzern-Airlines Lufthansa, Swiss und Eurowings rund doppelt so viele Flugzeuge im Einsatz sein wie bislang. Die dann 160 Jets sollen die Gäste zu 106 Zielen im In- und Ausland bringen.

Unter den wieder aufgenommenen Verbindungen sind wichtige touristische Ziele in Europa wie Kreta, Mallorca, Sylt oder Rostock, wie die Lufthansa mitteilte. Auf Nachfrage von TRAVELBOOK nannte Lufthansa kein konkretes Datum im Juni, ab wann die Flüge wieder aufgenommen werden. Der Flugplan werde ab Donnerstag (14. Mai) sukzessive veröffentlicht.

Eurowings

Konkreter wird es bereits bei Eurowings: Trotz der amtlichen Corona-Reisewarnung baut die Fluggesellschaft ihr Angebot auf die spanische Insel Mallorca ab dem kommenden Wochenende aus. Neben der nie unterbrochenen Verbindung von Düsseldorf kommen ab Freitag (15. Mai) Flüge aus Hamburg und Stuttgart hinzu, wie ein Sprecher berichtete.

Köln und München folgen dann am Wochenende wie auch Flüge zu weiteren touristischen Zielen im Mittelmeer-Raum wie Neapel, Catania und Olbia in Italien oder Kavala in Nord-Griechenland.

Das Mallorca-Angebot mache weniger als 10 Prozent des üblichen Programms aus, sagte der Sprecher der Lufthansa-Tochter. Derzeit befänden sich keine klassischen Touristen an Bord der Maschinen, sondern Residenten, Geschäftsleute oder Personal verschiedener Einrichtungen und Organisationen.

Derzeit verlangen die spanischen Behörden bei einer Einreise eine zweiwöchige Quarantäne, die aber für bestimmte Gruppen auch ausgesetzt wird. Zudem besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bis Mitte Juni. Eurowings rechnet damit, dass auch normale Reisen auf die vom Virus weitgehend verschonte Insel Mallorca sehr früh wieder möglich werden.

Ryanair

Täglich wird Ryanair nach eigenen Angaben dann fast 1000 Flüge anbieten und damit 90 Prozent der Strecken abdecken, die die Airline vor der Corona-Krise angesteuert hatte.

Die Urlaubsbestimmungen aller 16 Bundesländer im Überblick

Easyjet

Die britische Billigairline Easyjet hat am Freitag (22. Mai) mitgeteilt, den Flugbetrieb zum 15. Juni wieder aufzunehmen. Die ersten Flüge würden vorrangig auf Inlandsverbindungen in Großbritannien und Frankreich durchgeführt, sowie auf einer geringen Anzahl von internationalen Strecken. „Easyjet wird den Flugbetrieb kontinuierlich ausbauen, wenn die Kundennachfrage weiter steigt und die Reisebeschränkungen gelockert werden“, heißt es in der Mitteilung.

Tuifly

Tuifly-Sprecher Aage Dünhaupt erklärte auf Nachfrage von TRAVELBOOK, dass es noch kein konkretes Datum gebe, ab wann Tuifly wieder fliegt. Man müsse zunächst die Aufhebung der Reisewarnung in Deutschland und die Einreiseverbote in den EU-Ländern abwarten. „Allerdings hoffen wir, dass wir Ende Juni/Anfang Juli wieder ein Flugprogramm aufnehmen können. Griechenland hat bereits angekündigt zum 1. Juli wieder Gäste zu empfangen“, so der Sprecher.

Condor

Condor kündigte am Mittwoch (20.5.) an, ab dem 25. Juni ab acht deutschen Flughäfen wieder zu zunächst 29 Urlaubszielen zu fliegen. Flüge starten demnach dann ab Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Leipzig/Halle und Berlin-Schönefeld unter anderem zu den Kanarischen Inseln, den Balearen, nach Andalusien, Griechenland, Kroatien, Sardinien, Italien, Zypern, in die Türkei sowie auf die Nordseeinsel Sylt. Jede Neubuchung bis 31. Mai 2020 könne gebührenfrei umgebucht werden, so Condor.

Emirates

Die Airline mit Sitz in Dubai fliegt zurzeit dreimal wöchentlich von Frankfurt nach Dubai. Zudem kündigte Emirates an, ab dem 21. Mai wieder Linienverbindungen von Dubai nach London Heathrow, Paris, Mailand, Madrid, Chicago, Toronto, Sydney und Melbourne durchzuführen. Für Passagiere, die von Großbritannien nach Australien reisen, bietet die Fluggesellschaft zudem Umsteige-Verbindungen in Dubai an. „Passagiere können die Flüge nur antreten, wenn sie die Voraussetzungen und Einreisekriterien ihrer Zielländer erfüllen“, so die Airline.

Themen