Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anreise, Wetter, Sehenswürdigkeiten...

Die besten Tipps für einen Urlaub in Australien

Australien
Kängurus, Outback, Koalas und entspannte Metropolen – Australien hat so viel zu bieten, dass Reisende gut Monate unterwegs sein können Foto: Getty Images

Wilde Buschlandschaft, rote Wüste, Koalas und Kängurus, Surferleben und entspannte Großstädte – Down Under gibt es viel zu sehen. TRAVELBOOK hat die besten Tipps für Australien zusammengefasst.

Einmal um die halbe Welt und schon ist man in Australien, dem, mit einer Fläche von 7,6 Millionen Quadratkilometern, sechstgrößten Staat der Erde. Down Under springen Kängurus über die Straßen, lädt wilde Buschlandschaft zu ausgiebigen Wanderungen ein, gibt es den vielleicht besten Kaffee der Welt sowie viele gut gelaunte Surfer, die das Leben in dem sechstwohlhabendsten Land der Welt genießen. Laut dem World Happiness Report 2020 sind die Australier übrigens die zwölftglücklichsten Menschen der Welt. TRAVELBOOK hat Tipps.

Sydney – die größte Stadt Australiens

Sydney ist mit rund 5,2 Millionen Einwohnern die größte Stadt Australiens und die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales. Heute ist sie neben Touri-Hotspot das Finanz-, Industrie- und Handelszentrum des gesamten Kontinents. Trotzdem gehört Sydney zu den entspanntesten Städten der Welt. Und das ist eigentlich auch kein Wunder, ist Sydney mit 235,73 Quadratmetern Grünfläche pro Bewohner auch die fünftgrünste Stadt der Welt.

Das Wahrzeichen der Metropole ist das weltweit bekannte Opernhaus im Hafen, in der Nähe der Sydney Harbour Bridge. Liebhaber alternativer Hipsterkultur sollten einen kleinen Abstecher aus dem Stadtzentrum raus und ins Stadtviertel Newtown machen, wo jede Menge Graffitis und Vintageläden auf sie warten. Naturfreunde können sich zwar auch in der grünen Stadt entspannen, sollten aber auch unbedingt aus ihr raus und zu den beeindruckenden Blue Mountains fahren.

Das künstlerische Melbourne

Die zweitgrößte Stadt Australiens ist Melbourne, Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. Hier wohnen knapp fünf Millionen Menschen, viele von ihnen haben ihre Wurzeln in Asien und Europa. Wie Sydney gehört auch Melbourne mit seinem pulsierenden Stadtleben, seinen zahlreichen Grünflächen und seiner Nähe zu traumhaften Stränden und der berühmten Great Ocean Road zu den lebenswertesten Städten der Welt. Verglichen mit Sydney ist Melbourne klar die entspanntere, kreativere und alternativere Stadt – und hat obendrein den besten Kaffee.

Besucher Melbournes sollten sich unbedingt ein paar Tage Zeit nehmen. Denn neben der Innenstadt mit ihrem Mix aus Skyscrapern, viktorianischen Gebäuden und kultigen Stadtvierteln wie Brunswick und Fitzroy ist auch die Umgebung Melbournes mit Mount Dandenong und der Mornington Peninsula absolut sehenswert.

Auch interessant: Tipps für Australien! 13 Dinge, die Sie in Melbourne tun sollten

Die Hipsterhochburg Byron Bay

Byron Bay – wie Sydney im Bundesstaat New South Wales zu Hause – ist der Pilgerort der Influencer. Hier laufen die Trends von Morgen bereits auf den Straßen herum, pflastern Hipster-Cafés und Vintageläden die Innenstadt und floriert das Partyleben. Gefühlt jeder ist hier hip, jung und hübsch.

Die Great Ocean Road

Dramatische Klippen, unendlich blaue Ozeanweite, menschenleere Traumstrände und jede Menge Buschlandschaft finden Sie auf diesem beeindruckenden Stück Küstenstraße. Die Great Ocean Road zieht sich 243 Kilometer von Torquay bis Allansford und ist die wohl bekannteste Scenic Route in ganz Australien.

Das bekannteste Naturspektakel und für viele das Ziel der Strecke sind die rund 45 Meter hohen Kalksteinsäulen. Inzwischen sind die zwölf Apostel, wie sie auch genannt werden, nur noch zu acht. Die gigantischen Felsen ragen vor der zerklüfteten Küste aus den Wellen und ziehen jedes Jahr Scharen an Touristen an.

Auch interessant: Maralinga – Australiens Todeszone

Der Outback

Einzigartig und unbedingt sehenswert ist auch der australische Outback, der natürlich in keiner Tipps-Übersicht zu Australien fehlen darf. Das zivilisationsarme Landesinnere nimmt fast drei Viertel des Kontinents ein und zeigt entsprechend unterschiedliche Landschaften in den verschiedenen Klimazonen. Für viele Reisende besonders spannend: Kilometerweit zieht sich rote Wüste durch das Innere des Kontinents und beheimatet neben den weltweit gefährlichsten Tieren auch spektakuläre Gebirgsketten. Zwei der bekanntesten Outback-Sehenswürdigkeiten sind das Aborigine-Heilgtum Uluru oder Ayers Rock im Northern Territory und der Wave Rock in Western Australia.

Auch interessant: Das Quokka – das vielleicht fotogenste Tier der Welt

Das Great Barrier Reef

Das ikonische Great Barrier Reef vor der Küste Queenslands ist das größte Korallenriff der Welt, und sogar aus dem Weltraum zu sehen. Auf einer Fläche von 344.400 Quadratkilometern beheimatet das Ökosystem über 400 Korallenarten, unzählige bunte Fische, Delfine, Schildkröten, Haie und andere Unterwasser-Tiere. Wie zahlreiche weitere Unesco-Welterbestätten ist allerdings auch das Great Barrier Reef vom Aussterben bedroht.

Wer sehr viel Zeit mitbringt, kann natürlich auf das Flugzeug verzichten und sich mit Zügen und Schiffen nach Australien bringen lassen. Deutlich schneller geht es aber durch die Luft. Mittlerweile gibt es aus Europa sogar Direktflüge, etwa von London nach Perth in etwa 17 Stunden. Von Deutschland aus fliegen Sie in der Regel mit mindestens einem Zwischenstopp. Der Transit findet meist an großen Flughäfen in Asien oder auf der Arabischen Halbinsel statt. Rechnen Sie mit um die 24 Stunden Reisezeit.

Auch interessant: Der höchste Berg von Australien liegt in der Antarktis

Die beste Reisezeit für Australien

Australien hat verschiedene Klimazonen, daher ist eine Pauschalantwort zur Frage der besten Reisezeit kaum möglich. Zudem kommt es auch auf den eigenen Temperaturgeschmack an. Der Norden ist tropisch, die mittleren Regionen subtropisch und der Süden eher gemäßigt. Der Kontinent liegt auf der Südhalbkugel, seine Jahreszeiten sind also genau gegensätzlich zu den europäischen.

Am wärmsten (und bei Touristen am beliebtesten) ist Australien zwischen Oktober und März, je nach Region können die Temperaturen auf über 40 Grad klettern. Im Norden regnet es zu dieser Zeit, teilweise heftig. Im Sommer muss außerdem mit schweren Buschbränden gerechnet werden.

Auch interessant: Tipps für Australien! 9 Dinge, die Sie in Sydney unbedingt tun sollten

Das aktuelle Wetter in Australien

Wetter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Wetter
Um mit Inhalten aus Wetter zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Australien auf der Karte

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für