Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Städtereisen

Die besten Touren und Aktivitäten in Berlin

Berlin Touren
Berlin bietet natürlich berühmte Sehenswürdigkeiten wie etwa das Brandenburger Tor, den Fernsehturm oder den Berliner Dom. Bei Touren durch die deutsche Hauptstadt lassen sich aber noch viele weitere spannende Orte entdecken.Foto: Getty Images

Wer dem Alltag entfliehen möchte, muss gar nicht weit reisen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wochenend-Trip nach Berlin? Deutschlands Hauptstadt lockt nicht nur mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit spannenden Touren und Aktivitäten. TRAVELBOOK stellt einige der besten vor.

Bootstouren auf der Spree

Wer Berlin nicht mit dem Bus, Auto oder zu Fuß erkunden möchte, kann die Stadt auch vom Wasser aus entdecken. Bei einer einstündigen Bootstour auf der Spree beispielsweise sieht man wichtige Sehenswürdigkeiten wie den Reichstag, den Berliner Dom und das Stadtschloss. Übrigens: Man kann die Tour auch im Winter buchen, dann wird im Schiff die Heizung eingeschaltet.

Tickets für die Bootstouren kosten ab 17 Euro pro Person.

Street-Art-Touren

Wer ein Faible für Street-Art hat, ist in Berlin am richtigen Ort. Vielerorts in der Stadt finden sich Wände mit beeindruckenden Kunstwerken. Am besten entdeckt man diese bei einer dreistündigen Street-Art-Tour. Oder aber man versucht sich bei einem Graffiti-Workshop selbst an der Spraydose.

Tickets für die Touren kosten ab 18 Euro pro Person, die Teilnahme am Graffiti-Workshop kostet ab 19 Euro.

Panoramablick von Berlins Fernsehturm

Was wäre Berlin ohne seinen Fernsehturm? Hinauf zu Berlins höchstem Aussichtspunkt geht’s mit dem Aufzug. Von dort hat man einen grandiosen 360-Grad-Blick auf die Hauptstadt. Nicht weniger beeindruckend ist der Ausblick aus den Fenstern des Panorama-Restaurants „Sphere“ im Berliner Fernsehturm. Einen Fensterplatz sollte man rechtzeitig im Voraus reservieren, denn dort will jeder sitzen!

Der Eintritt für den Fernsehturm kostet ab 21,50 Euro.

ANZEIGE
Berlin: Kleingruppen-Rundgang zu versteckten Hinterhöfen
Erkunde Berlin aus einer neuen Perspektive und entdecke die Stadt durch ihre kultigsten Hinterhöfe.
410 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Skaten auf dem Tempelhofer Feld

Eines der spannendsten Dinge an Berlin sind die vielen verlassenen Gebäude. Dazu zählt auch der ehemalige Flughafen Tempelhof.  Wer einen Blick in das Flughafengebäude werfen und mehr über die Geschichte des einstigen Berliner Flughafens erfahren möchte, kann an einer der geführten Touren teilnehmen.

Übrigens: Die ehemaligen Lande- und Startbahnen des heutigen Tempelhofer Felds werden von vielen Berlinern für sportliche Aktivitäten genutzt. Wer will, kann dort mit seinen Skateboards, Inline-Skates oder mit dem Fahrrad einmal so richtig durchstarten – und anschließend auf einer der großen Wiesen eine Pause einlegen.

Der Eintritt für das Tempelhofer Feld ist kostenlos. Touren durchs Flughafengebäude sind voraussichtlich ab Mitte April wieder möglich.

Tempelhofer Park
Die Start- und Landebahnen des ehemaligen Flughafens Tempelhof sind ein Paradies für SkaterFoto: Getty Images

Krimi-Touren in Berlin

400 Jahre Stadt-Kriminalgeschichte, ungeklärte Fälle und grausame Geschichten – bei einer Krimi-Tour in Berlin kann man gruselige Tatorte entdecken und Mordgeschichten lauschen. Nichts für schwache Nerven!

Tickets für Krimi-Touren in Berlin kosten ab 19.50 Euro.

Auch interessant: Die Beelitz-Heilstätten – Deutschlands gruseligste Klinik

Mauer-Touren mit dem Fahrrad

Wer schon einmal in Berlin war, weiß, dass wegen der mitunter weiten Wege Sightseeing-Touren zu Fuß ganz schön anstrengend sein können. Warum also nicht gleich aufs Fahrrad steigen und eine Radtour durch Berlin machen? Bei einer sogenannten Mauer-Fahrradtour beispielsweise erfährt man viel Wissenswertes über die einstige deutsche Teilung.

Die Teilnahme an den geführten Radtouren kostet ab 24 Euro pro Person.

Mauer-Fahrradtour Berlin
Spurensuche nach der Berliner MauerFoto: Getty Images

Immer Luckis Berliner Schnauze nach

Berlin-Besucher, die einmal die kultigsten bis schmuddeligsten Ecken der Hauptstadt entdecken wollen, sollten Lucki folgen. „Komm se mit, Ik zeig Ihnen dit“ – Lucki ist ein waschechter Berliner Bus- und Taxifahrer und präsentiert die Hauptstadt entweder per Bus- oder Autofahrt. Hierbei kann man so manches über Berlin erfahren, das einem zuvor sicher nicht zu Ohren gekommen ist.

Eine Tour mit dem Bus kostet ab 8 Euro, mit dem Auto ab 70 Euro.

Audio-Touren durch Berlin

Wer gern interessante Dinge über Berlin erfahren will, aber wenig Lust auf geführte Gruppentouren hat, kann die Audio-Touren von „Stadt im Ohr“ nutzen. Beim „Hörspaziergang Friedrichshain“ oder bei „Wege nach Queertopia“ beispielsweise kann man verschiedenen Routen durch Berlin folgen. Die Audiodateien können über die App Stadt im Ohr herunterladen werden.

Der Preis für eine Audio-Tour beträgt ab 9 Euro.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für