Strand, Attraktionen, Reisezeit

Die besten Tipps für einen Urlaub in Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand
Timmendorfer Strand zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten an der deutschen Ostsee
Foto: Getty Images

Der gut sieben Kilometer lange Strand ist die Top-Attraktion der Gemeinde Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein. Er gilt als einer der berühmtesten Strände Deutschlands. Daneben hat der beliebte Ferienort in der Lübecker Bucht für Urlauber aber noch einiges mehr zu bieten.

Inhaltsverzeichnis

Die Gemeinde Timmendorfer Strand liegt nur wenige Kilometer von Scharbeutz entfernt. Der Ort mit nicht einmal 9000 Einwohnern, der sich seit 1951 Ostseeheilbad nennen darf, gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen an der westlichen Ostsee. Etwa 1,5 Millionen Übernachtungen werden im Schnitt pro Jahr gezählt.

Die meisten Urlauber zieht es direkt an den breiten Ostsee-Strand. Sechseinhalb Kilometer davon werden von Rettungsschwimmer-Einrichtungen überwacht. Das Wasser wird nur langsam tiefer, was es für Kinder sehr geeignet macht. Für sie stehen zudem Spielgeräte an den großen Strandabschnitten. Auch einen FKK-Bereich (zwischen Timmendorfer Strand und Scharbeutz) und zwei Hundestrände (im Nordwesten, nahe Ostseetherme Scharbeutz und nahe des Niendorfer Hafens) gibt es. Hinweis: Zwischen Mai und September müssen Strandbesucher, die von außerhalb kommen, in Timmendorfer Strand 3 Euro Eintritt bezahlen.

Auch interessant: Die schönsten FKK-Strände an der deutschen Ostsee

Tourismus und Kurbetrieb

Timmendorfer Strand hat sich vollkommen auf den Tourismus und Kurbetrieb eingestellt. Viele Hotels stehen unmittelbar am breiten Sandstrand, es gibt mehrere Golfplätze, einen Yacht- und Fischereihafen, ein Eissport- und Tenniszentrum, zwei Kurparks (im neuen Kurpark steht die eindrucksvolle, 1952 eröffnete Trinkkurhalle), die Ostseetherme und die Curschmann-Klinik, in der Herz- und Kreislauferkrankungen kuriert werden.

Auch interessant: Erstaunliche Fakten über Timmendorfer Strand

Sportliche Aktivitäten in Timmendorfer Strand

Das Sportangebot in Timmendorfer Strand ist groß. Die Lübecker Bucht gilt als ausgezeichnetes Segel- und Surf-Revier, es gibt viele Radwege und Angebote von Yoga über Nordic Walking und Fitness bis zum Tauchen. Seit 2007 gibt es einen Sportstrand, auf dem Beach Polo gespielt werden kann. Außerdem ist Timmendorfer Strand Austragungsort der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften.

Prominente Gäste

Schon 1880 hatte sich der Ort an der Ostsee zum Seebad entwickelt. Es gab Erholungsstätten wie das „Olgaheim“, das 1997 abgerissen und nach historischen Plänen neu aufgebaut wurde (heute dient das Gebäude als Sitz der Kurverwaltung). Pensionen und Hotels entstanden, und einige der historischen Gästehäuser aus der Gründerzeit sind noch in Timmendorfer Strand zu sehen. Zu den prominenten Sommergästen der Anfangszeit gehörten der Maler Lovis Corinth, die Architekten Martin und Walter Gropius, der Schriftsteller Hermann Löns und der Publizist Marcel Reich-Ranicki, der viele Sommer im Hotel Seeschlößchen verbrachte.

Das bekannteste Café von Timmendorf ist das „Engels Eck“, auch „Cafe Wichtig“ genannt. Viele Promis, u. a. Otto Waalkes, Wladimir Klitschko, Roberto Blanco und Franz Beckenbauer, waren hier zu Gast. Seit 2012 gibt es das „Engels Eck“ zweimal. Ralf Casagrande, der seit 1974 das Timmendorfer Café geleitet hatte, musste an den Hausbesitzer Jan Schuhmann abtreten und zog an die Dünenpromenade nach Scharbeutz.

Der Timmendorfer Platz

Während der Ortsteil Niendorf immer noch eher ländlich ist, geht es am Strand und rund um den Timmendorfer Platz ziemlich mondän zu. Wer auf dem Platz unterwegs ist, der spielt das Spiel von Sehen und Gesehen werden mit Zutaten vom Ferrari bis zum Prada-Kleid. Es gibt Boutiquen mit Angeboten in beinahe allen Preisklassen, zum Beispiel in der Einkaufszone, auf der der 54. Breitengrad verläuft. Und abends kehrt man zum Beispiel im Restaurant Orangerie (Strandallee 73) ein, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Sehenswürdigkeiten in Timmendorfer Strand

Zu den Attraktionen in Timmendorfer Strand gehören:

  • das Meerwasseraquarium Sea Life Centre, in dem man u.a. einheimische Fische beobachten kann
  • der Vogelpark Niendorf, der sich selbst als natürlichster Vogelpark Deutschlands bezeichnet
  • die 1846 erbaute flügellose Holländer-Windmühle
  • der Niendorfer Hafen mit Marina
  • eine Skulptur hinter dem Maritim Seehotel, mit der die Gemeinde Udo Lindenberg ehrt: In dem Hotel hat der Rocker einst das Lied „Hinterm Horizont“ geschrieben
  • Hemmelsdorfer See, in dessen südlichem Teil der tiefste naturgeschaffene Festlandspunkt Deutschlands liegt (39,50 Meter tief)

Gedenken an die Opfer der „Cap Arcona“

Es gibt auch eine traurige Sehenswürdigkeit in Timmendorfer Strand, sie liegt auf dem Waldfriedhof an der B 76. Es ist eine Gedenkstätte, die an die Opfer einer Schiffskatastrophe im Mai 1945 erinnert. Die „Cap Arcona“ wurde von Flugzeugen der britischen Royal Air Force versenkt, die das nicht mit weißen Fahnen gekennzeichnete Schiff für einen Truppentransporter hielten. An Bord waren etwa 4600 KZ-Häftlinge aus dem KZ Neuengamme und 500 Seeleute. Nur 400 Menschen überlebten. 810 Opfer wurden auf dem Waldfriedhof beerdigt, weitere in den umliegenden Orten.

Karte von Timmendorfer Strand

Die beste Reisezeit für Timmendorfer Strand

Die beste Reisezeit für Timmendorfer Strand ist von Ende Juni bis Anfang September. In den Sommermonaten liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen knapp über 20 Grad. Mit Regen muss zwar gerechnet werden, aber im Juli und August liegt der Schnitt bei sieben Sonnenstunden pro Tag. Der wärmste Monat mit 23 Grad ist August.

Im Sommer erwärmt sich die Ostsee in der Lübecker Bucht auf 15 bis 17 Grad. Das Wasser ist immer noch frisch, aber bei viel Sonne vor allem erfrischend. Strandkörbe schützen vor dem stetigen Wind.

Auch bei schönem Wetter kann die Brandung der Ostsee stark sein. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu tödlichen Badeunfällen. Wer baden will, sollte daher unbedingt an bewachten Stellen ins Wasser gehen und auf die Warnflaggen achten (rote Flagge bedeutet Badeverbot).

Die kühlsten Monate in Timmendorfer Strand sind Dezember bis Februar, in denen maximal vier Grad gemessen werden. Frost gibt es selten, aber in diesen drei Monaten kann die Temperatur schon mal knapp unter null Grad sinken. Die Regenwahrscheinlichkeit ist in dieser Zeit mit durchschnittlich 18 Regentagen  pro Monat ebenfalls am höchsten.

Bestes Mittel gegen Regengrau: die Ostsee-Therme im benachbarten Scharbeutz mit Whirl-Pools, Massageliegen, warmen Wasserbecken, Kinderbereich, Saunen und Massagen. Sollte das Wetter in Timmendorfer Strand dann doch wieder besser werden, hat man von der Therme aus direkten Zugang zum Strand (Adresse: Strandallee 143/An der Kammer, Scharbeutz, Info: ostsee-therme.de).

Auch interessant: Hier finden Sie alle Ostsee-Strände auf einen Blick!

Aktuelles Wetter in Timmendorfer Strand

 

(Text: Silke Böttcher)