Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von wegen idyllisch!

9 Traumstrände – und wie sie WIRKLICH aussehen

Traumstrände und wie sie wirklich aussehen
Foto: Getty Images

Die Bilder in Reisekatalogen, auf Buchungswebseiten und in sozialen Netzwerken wie Instagram versprechen traumhaft weiße Strände, ein klares Meer und ziemlich viel Platz. Dass viele Orte diesem Bild in der Realität nicht im entferntesten entsprechen, enttäuscht am Ende viele Urlauber. Dabei ist nicht selten die Masse an Touristen der Grund für den Unterschied zur Postkartenidylle, die man erwartet hat. TRAVELBOOK zeigt 9 Traumstrände weltweit – und wie sie oft wirklich aussehen.

Dass man seinen Urlaub am Traumstrand nur selten nicht allein verbringt, ist den meisten wohl schon vor Abflug bewusst. Sich aber mit tausenden Menschen einen Strand zu teilen und Handtuch an Handtuch direkt nebeneinander zu liegen, damit rechnen viele dann doch nicht. Ob Bondi Beach in Australien, Westerland auf Sylt oder die Spiaggia La Pelosa in Italien – sie alle zeigen sich auf Fotos in Reiseprospekten oder in der Werbung stets ansehnlich, können zur Hauptsaison aber schon mal ziemlich überfüllt sein.

Auch interessant: So sehen beliebte Touri-Orte wirklich aus

Zugegeben, erholsam ist der Urlaub am Meer meist dennoch. Doch wer auf weite leere Sandstrände gehofft hat, wird bei manchen Orten eher enttäuscht sein und sollte sich vielleicht lieber unbekanntere Ziele suchen. Welche Strände Freunde der Einsamkeit während der Hauptsaison besser meiden, zeigt unsere große Fotogalerie oben!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für