So tief wie ein 12-Stöcker hoch

Der tiefste Pool der Welt

In der Montegrotto-Therme im italienischen Padua gibt es für Unterwasser-Fans eine neue Attraktion: ein 40 Meter tiefer Pool. 4300 Kubikmeter Wasser fasst das Mega-Becken, das Besucher über eine spezielle Röhre bewundern können, ohne nass zu werden.

„Y-40 – The Deep Joy“ lautet der Name des Mega-Pools, der an das Vier-Sterne-Hotel Terme Millepini in Padua angeschlossen ist. Ob wirklich jeder Besucher beim Anblick des Beckens eine „tiefe Freude“ empfindet, darf in Frage gestellt werden – schließlich ist die Vorstellung, dass es beim Planschen im Becken unter einem bis zu 40 Meter in die Tiefe geht, nicht jedermanns Sache. Entspricht das doch der Höhe eines Hochhauses mit bis zu 12 Stockwerken.

Hier kann man nur erahnen, wie tief der Pool wirklich ist. Insgesamt 40 Meter geht es in die Tiefe, dazwischen liegen verschiedene Ebenen und Höhlen, die von Tauchern erkundet werden können.

Foto: „Y-40 – The Deep Joy" / Hotel Terme Millepini

Y-40 ist laut Guinness-Buch der Rekorde offiziell der tiefste Swimmingpool der Welt zum Tauchen. Wer nicht selbst hineinspringen möchte, kann dessen Inneres auch von einer begehbaren transparenten Röhre aus bewundern, die etwa 5 Meter unter der Wasseroberfläche quer durch das Becken führt. Wer den Sprung hinein wagt, den erwartet 32 bis 34 Grad warmes Thermalwasser.

Auf dieser Grafik erkennt man, dass der Pool nach unten immer schmaler wird. Um da hinabzutauchen, braucht es starke Nerven.

Foto: „Y-40 – The Deep Joy" / Hotel Terme Millepini

„Y-40 verfügt auf mehreren Zwischen-Ebenen über Höhlen, in denen Tauchsport betrieben werden kann“, heißt es in der Online-Projektbeschreibung. Die enorme Größe des Pools erlaube das ganze Jahr über die Ausübung verschiedenster Unterwasser-Aktivitäten: von Anfänger-Tauchkursen über professionelle Tauchgänge bis hin zu Foto- und Filmaufnahmen.

Ein Taucher hat sich bis zum Grund vorgekämpft. Das Y im Namen steht laut den Betreibern für die Y-Achse des kartesischen Koordinatensystems, die 40 für die Tiefe des Pools

Foto: „Y-40 – The Deep Joy" / Hotel Terme Millepini

Entworfen wurde der im Juni eröffnete Pool vom italienischen Architekten Emanuele Boaretto, der sich dafür Expertenrat von verschiedenen Unterwassersport-Spezialisten eingeholt hat. Damit sei es gelungen, so die Betreiber, nicht nur den tiefsten, sondern auch den „besten Swimmingpool der Welt zu erbauen.“

Für Hotelgäste ist der Eintritt ins Schwimmbad inbegriffen. Wer ohne Hotelaufenthalt ins tiefste Becken der Welt eintauchen möchte, kann dies ab 35 Euro tun.

Sehen Sie hier im Video weitere Aufnahmen des Pools und seiner Entstehung:


Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest" style="max-height:25px;max-width:25px;">

Sie interessieren sich für Unterwasserwelten? Dann folgen Sie unserer Pinnwand Underwaterlove bei Pinterest:

Travel-Tipps von

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen