Nackt durch den Sicherheitscheck

Passagier zieht am Flughafen blank

Da bekommt das Wort „Nacktscanner“ eine ganz neue Dimension: In Russland hat sich ein Passagier komplett seiner Klamotten entledigt und ist nackt durch die Sicherheitsschleuse spaziert – unter den Augen der ziemlich überraschten Beamten. Das Video ist ein Hit bei Youtube.

Jeder kennt das nervige Prozedere beim Sicherheitscheck am Flughafen: Bevor man die Schleuse passieren darf, muss man Jacke, Schal, Uhr, Schmuck und Gürtel ausziehen, manchmal auch die Schuhe. Und wenn das Gerät beim Durchlaufen dann trotzdem noch piept, muss man sich von den Sicherheitsbeamten auch noch abscannen und im schlimmsten Fall abtasten lassen.

Um die ganze Angelegenheit so schnell wie möglich hinter sich zu bringen, hat ein Passagier am Pulkovo Airport in St. Petersburg (Russland) einfach kurzen Prozess gemacht – und sich vor den Augen der erstaunten Beamten komplett ausgezogen. Das Video vom Fluggast-Striptease ist inzwischen ein Hit bei Youtube und wurde schon von mehr als 200.000 Menschen angeklickt.

Alles fängt ganz harmlos an: Der Passagier steht am Sicherheitsgate, zieht seine Schuhe aus und stellt sie in die Plastikschale auf dem Laufband. Dann öffnet er seine Hose. Doch statt nur den Gürtel herausziehen, entledigt er sich in einem Rutsch gleich der kompletten Hose – inklusive Schlüpfer. Die Sicherheitsleute, die eben noch gelangweilt dastanden und ein Schwätzchen hielten, trauen ihren Augen kaum. Einer zeigt auf den nun halbnackten Mann, der andere tritt einen Schritt näher und verschränkt angesichts des ungewohnten Striptease belustigt die Arme hinter dem Rücken.

Die Uhr zuletzt: Nach wenigen Sekunden steht der Mann komplett nackt da

Foto: Screenshot Youtube

Ungerührt zieht der Fluggast sich weiter aus, es folgen Hemd, T-Shirt und erst ganz zum Schluss die Uhr. Splitterfasernackt spaziert der Mann durch die Sicherheitsschleuse, bleibt vor den Beamten stehen und streckt ihnen seinen Hintern entgegen – scheinbar, um auch noch den letzten Zweifel auszuräumen, dass er etwas Verbotenes mit sich führen könnte.

Besonders lustig: Als der nackte Passagier zum Laufband hinter der Schleuse geht, um seine Klamotten wieder entgegenzunehmen, schwenkt die Überwachungskamera des Flughafens mit. Solche Szenen bekommt man offenbar auch in der Sicherheitszentrale des Airports selten zu sehen.

Am Ende nimmt der Nackte seine Sachen, zieht als erstes seine Uhr an – und verschwindet in Richtung Gate, als ob nichts gewesen ist. Wer der durchaus gut gebaute, strippende Fluggast war, ist nicht bekannt. Laut der britischen „Daily Mail“ untersucht die Polizei in St. Petersburg den Fall.

Es ist nicht das erste Mal, dass Fluggäste am Security-Check blank ziehen: 2013 entledigten sich zwei weibliche Passagiere am Airport in Manchester ihrer Klamotten und standen schließlich nackt vor den Beamten. Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wurden die Damen, die angeblich betrunken waren, zu Geldstrafen von insgesamt 1700 Euro verurteilt.

Folgen Sie unserer Pinnwand Magazin auf Pinterest:

Hier geht's direkt zu unserem MAGAZIN auf Pinterest


Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen