Wohin er reist, was er ausgibt, wen er mitnimmt

So macht der Durchschnittsdeutsche Urlaub

So urlaubt der Durchschnittsdeutsche
Der Durschnittsdeutsche urlaubt am liebsten in der eigenen Heimat, zum Beispiel an Nord- oder Ostsee
Foto: Getty Images

Wohin reisen die Deutschen am liebsten? Wie lange bleiben sie im Schnitt, und was nervt sie im Urlaub am meisten? Über diese und viele weitere Fragen gibt eine aktuelle Airbnb-Umfrage zum Reiseverhalten deutscher Urlauber Auskunft.

Wenn Spanien, dann Mallorca: Diese Erkenntnis zählt bei den Ergebnissen der groß angelegten repräsentativen Umfrage des größten Vermittlers für private Ferienunterkünfte zu den weniger überraschenden Details. Aber hätten Sie zum Beispiel gedacht, dass der deutsche Durchschnittsurlauber zwischen 500 und 1000 Euro für seinen vier bis sieben Tage langen Hauptjahresurlaub ausgibt und er fast immer zufrieden ist? Und dass das Nachtleben sowie Sportmöglichkeiten am Urlaubsort ihn fast gar nicht interessieren, Hauptsache, der Preis der Reise stimmt? Genervt ist der typische deutsche Urlauber natürlich ebenfalls: am meisten von Touristen, die sich daneben benehmen, aber auch von Menschen, die Liegen mit Handtüchern reservieren – obwohl ausgerechnet ihm eben dies nachgesagt wird.

„Die Studie bestätigt, dass Deutsche zwar ihren Urlaubstraditionen treu bleiben, aber trotzdem aufgeschlossen für Neues sind“, sagt Airbnb-Deutschland-Chef Alexander Schwarz. „Die Ergebnisse zeigen darüber hinaus, dass Deutsche Urlauber nicht nur offen für andere Kulturen sind, sondern sich bewusst für das Leben der Einheimischen vor Ort interessieren.“

TRAVELBOOK zeigt die wichtigsten Ergebnisse der Airbnb-Umfrage, die zwischen dem 12. und 14. Februar dieses Jahres unter 1515 Personen durchgeführt wurde:

Wohin die Deutschen am liebsten reisen

:

  1. Deutschland: 27 Prozent
  2. Spanien: 12 Prozent
  3. Italien: 8 Prozent
  4. Griechenland: 4 Prozent
  5. Türkei: 4 Prozent

Das beliebteste Reiseziel der Deutschen innerhalb Spaniens ist, natürlich, Mallorca. 28 Prozent der deutschen Spanienurlauber haben auf  ihren Haupturlaub 2018 auf der Baleareninsel verbracht.

Diese Länder werden für deutsche Urlauber günstiger

Welche Gründe für die Wahl des Urlaubsziels ausschlaggebend sind

Die wichtigsten Gründe für die Auswahl des Destination bei den Deutschen sind:

  1. Preis-/Leistungsverhältnis: 47 Prozent
  2. Temperatur/Klima am Urlaubsort: 44 Prozent
  3. Natur in der Umgebung: 44 Prozent

Weniger wichtig sind den Deutschen das Nachtleben (4 Prozent) sowie die Sportmöglichkeiten (11 Prozent) am Urlaubsort.

In welchen Monaten die Deutschen am liebsten verreisen

  • Juli und August: 18 Prozent
  • September: 16 Prozent
  • Juni: 12 Prozent
  • Mai: 11 Prozent
  • Oktober: 7 Prozent

Wann die Deutschen ihren Urlaub buchen

  • 3 bis 6 Monate vor Abreise: 29 Prozent
  • 2 bis 3 Monate vor Abreise: 24 Prozent
  • Länger als 6 Monate vor Abreise: 20 Prozent

Was die Italiener an den Deutschen komisch finden

Wie die Deutschen ihren Urlaub verbringen

  1. Entspannungsurlaub und Badeurlaub: jeweils 33 Prozent
  2. Städtereisen: 22 Prozent
  3. Kultururlaub: 21 Prozent
  4. Natururlaub: 18 Prozent

Wo die Deutschen im Urlaub übernachten

  1. Hotel: 39 Prozent
  2. Ferienwohnung/-haus: 28 Prozent
  3. All-inclusive-Hotel(anlage): 11 Prozent
  4. Übernachtung bei Freunden oder Familie: 10 Prozent

So sieht die Verpflegung der Deutschen im Urlaub aus

  1. Es wurde keine Verpflegung gebucht, es wurde überwiegend selbst gekocht: 31 Prozent
  2. Es wurde keine Verpflegung gebucht, es wurde überwiegend extern gegessen (z. B. im Restaurant): 17 Prozent
  3. Frühstück: 20 Prozent
  4. Halbpension und All-inclusive: jeweils 14 Prozent

Verpflegung im Hotel – das können Sie bei HP, VP und AI erwarten

Wie lange der Haupturlaub bei den Deutschen dauert

  • 4 bis 7 Nächte: 31 Prozent
  • 11 bis 14 Nächte: 24 Prozent
  • 8 bis 10 Nächte: 19 Prozent

Wie viel die Deutschen für einen Urlaub insgesamt ausgeben

  • weniger als 500 Euro: 27 Prozent
  • zwischen 500 und 1000: 31 Prozent
  • zwischen 1000 und 1500 Euro: 17 Prozent
  • zwischen 1500 und 2000 Euro: 9 Prozent

Mit wem die Deutschen ihren Urlaub verbringen

  1. mit dem/der Partner/in (67 Prozent)
  2. mit den Kindern (22 Prozent)
  3. mit Freunden (16 Prozent)

Wie zufrieden die Deutschen mit ihrem Haupturlaub sind

  • zufrieden: 77 Prozent
  • eher zufrieden: 17 Prozent
  • eher unzufrieden: 2 Prozent

Was bei den Deutschen auf jeden Fall mit in den Urlaub muss

  • Smartphone: 78 Prozent
  • Medikamente: 71 Prozent
  • Fotoapparat/Kamera: 61 Prozent
  • Pflaster und Verbandmittel: 54 Prozent

Was die Deutschen im Urlaub am meisten nervt

  • andere Touristen, die sich daneben benehmen: 51 Prozent
  • überteuerte Preise: 47 Prozent
  • viel Müll / Umweltverschmutzung: 44 Prozent
  • mit Handtüchern reservierte Liegen: 40 Prozent