Relax Guide testet Wasserqualität in Wellnessanlagen

Haare, Keime, Schimmel: So eklig sind Hotelpools

Regelmäßig untersucht der RELAX Guide das Wasser in Hotel- und Whirlpools. Er prüfte im vergangenen Sommer die Qualität in deutschen und österreichischen Schwimm- und Relaxbecken – und kam zu erschreckenden Ergebnissen. TRAVELBOOK erklärt, welche Gefahren lauern und wie man einen schlechten Pool erkennt.

Marlen Gruner Von Marlen Gruner

Schwarzer Schimmel in den Fugen, starker Chlorgeruch, Keime und Haare am Beckenrand, Urin im Pool. So die eklige Bilanz für viele Wellnessanlagen in deutschen und österreichischen Hotels, die der Wellnesshotelführer „RELAX Guide“ im Sommer 2014 einem anonymen Test unterzogen hat. Grundlage für die Prüfung war die Bäderhygieneverordnung von 2012.

Untersucht wurden in 2450 Einzelmessungen insgesamt 615 Schwimmbecken im Innen- und Außenbereich, Sauna-Tauchbecken sowie Whirlpools in beiden Ländern. Messkriterien waren der Chlorgehalt, der ph-Wert, der Zeitpunkt sowie die Leitfähigkeit als Merkmal für Frischwasserzufuhr. Schnitten die Pools in diesen Kategorien sehr gut ab, gab's eine Lilie – eine Auszeichnung, die der Haube im Gastronomiebereich gleichzusetzen ist. Doch von der Blume, die als Symbol der Reinheit gilt, waren die meisten Hotelanlagen weit entfernt.

Das erschreckende Ergebnis: 64,6 Prozent, also fast zwei Drittel aller Schwimmbecken und Whirlpools, entsprachen nicht den Hygienestandards. Die entsprechenden Hotels wurden ans untere Ende der Liste der besten Wellnesshotels in Deutschland und Österreich verbannt. Grund: Gesundheitsgefahr in den Pools! Und zwar in beiden Ländern gleichermaßen.

Alarmierende Resultate drinnen wie draußen

Am schlechtesten schnitten im Ranking die Sauna-Tauchbecken ab. Nur ein wenig besser und damit auf dem vorletzten Platz waren die Innenwhirlpools, nur zehn Prozent konnten die Tester mit sauberem Wasser überzeugen. Doch sollte man den Indoor- dem Open-Air-Pool vorziehen: „Im Durchschnitt ist die Situation in Hallenbädern deutlich besser als jene in Freibecken“, weiß RELAX-Guide-Gründer und -Herausgeber Christian Werner.

Morgens besser nicht schwimmen

Wer sich schon vor dem Hotelfrühstück auf ein Bad im Pool freut, dem rät der RELAX Guide ab und empfiehlt den Sprung ins kühle Nass zwischen 11:30 und 14:00 Uhr. Laut Werner hatte sich schon bei einer früheren Prüfung gezeigt, „dass morgens die schlechteste Wasserqualität vorzufinden war. Und zwar deshalb, weil entweder die Chlorvorräte aufgebraucht waren oder die Anlagen offensichtlich über Nacht abgeschaltet wurden, um Strom, Frischwasser und Chlor zu sparen.“

Eindeutig nicht sauber

Foto: Relax-Guide

Diese Krankheiten drohen

Kalk an Duscharmaturen, Algen im Freibad: ein deutliches Zeichen für einen extremen ph-Wert. Dieser gibt an, wie basisch oder sauer Wasser ist. Das Wasser besteht im Wesentlichen aus Wasser- und Sauerstoff. Ist mehr Wasserstoff im Wasser, sinkt der ph-Wert auf unter sieben (Idealwert). Man spricht von saurem Wasser, zu sehen an Kalkablagerungen. Ist hingegen mehr Sauerstoff im Wasser, steigt der ph-Wert auf über sieben. Das Wasser wird basisch und kann Algen ansetzen. Augenreizungen und Hautausschläge können die Folge sein, warnt Christian Werner.

Entscheidend ist auch die Leitfähigkeit. Sie zeigt an, wie viel Urin im Wasser ist. Wird viel in den Pool gepinkelt, erhöht sich die Leitfähigkeit des Wassers. Im Test schnitten vor allem die Solebecken schlecht ab.

Ist die Wasserqualität nicht in Ordnung, könnte der Gast mit Infektionen der Schleimhäute, Harnwege sowie an Ohren und Augen reagieren, erklärt der Herausgeber.

So erkennt man einen Schmutzpool

Im oder am Pool stimmt etwas nicht, wenn es nach Chlor riecht. Ursache: zu viel Chlor, zu wenig Frischwasser. Christian Werner bezeichnet das Chlor im Wasser dann als „verbraucht, frisches Chlor riecht nämlich nicht“. Weitere Alarmsignale seien verdreckte Beckenränder, an denen sich Haare, Fettränder, Schimmel bzw. Schmutz in den Fliesenfugen sammeln. „Das heißt, dass etwas mit der Poolchemie nicht stimmt“, erklärt Werner. Auch Laub oder Sand am Boden von Außenpools zeigen Mängel an.

Wie man sich schützen kann

Der RELAX-Guide-Herausgeber rät, bei entdeckten Mängeln den Hotelier zu kontaktieren. Ansonsten empfiehlt er, vor und nach jedem Poolgang zu duschen, eine Schwimmbrille sowie Ohrenstöpsel zu tragen.

TRAVELBOOK Escapes – Luxusurlaub zum Schnäppchenpreis: Jetzt kostenlos anmelden!

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest






7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen