Aus Sicht internationaler Auswanderer

Die beste deutsche Stadt zum Leben und Arbeiten ist...

Mehr als 14.000 Menschen auf der ganzen Welt, die sich zum Auswandern in ein anderes Land entschieden haben, hat das Netzwerk InterNations zu ihren Erfahrungen befragt. Herausgekommen ist ein Ranking mit den besten Städten weltweit zum Leben und Arbeiten. Auf Platz 4 landete eine deutsche Metropole, die wohl die wenigsten vermutet hätten...

. Nein, es ist: Düsseldorf! Die Rhein-Metropole landete im entsprechenden Ranking des Expat-Netzwerks InterNations auf einem mehr als überraschenden Platz 4 – gleich hinter Melbourne, Houston und Madrid.

München kam immerhin noch auf Platz 7 der 35 beliebtesten Städte für ein Leben im Ausland. Frankfurt belegt Platz 13, Berlin Platz 15. Die deutsche Metropole, die bei Expats am schlechtesten abschneidet, ist Hamburg – die Hansestadt landete, vor allem wegen des schlechten Wetters, nur auf Platz 19 von insgesamt 35 Städten.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Die Ergebnisse sind Teil des diesjährigen Expat Insider Reports, der sich mit der Lebenssituation von sogenannten Expatriates, kurz: Expats, befasst, wobei dieser Begriff ein wenig in die Irre führt. Ein Großteil der Befragten wurde nämlich gar nicht von ihrer Firma auf einen gut dotierten Posten ins Ausland geschickt, also Expats im engeren Sinne, sondern hatten auch andere gute Gründe, das Weite zu suchen: die Liebe zum Beispiel, die Abenteuerlust, oder den lange gehegten Traum, eines Tages in genau diesem Land zu leben.

Was macht Düsseldorf so beliebt?

Wer meint, Düsseldorf mit der schicken Königsallee sei besonders teuer zum Leben, liegt falsch: Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt schnitt bei der Bewertung der Lebenshaltungskosten sehr gut ab (Platz 4 im Ranking dieser Kategorie; Platz 1: Berlin). Bei der Frage, ob ihr Haushaltseinkommen höher sei als die durchschnittlichen Ausgaben für das Alltagsleben, vergeben die Teilnehmer in Düsseldorf sogar die besten Bewertungen: 60 Prozent finden, dass ihr Einkommen mehr als genug sei, um die Lebenshaltungskosten zu decken.

Die Altstadt von Düsseldorf bietet viele nette Kneipen und Restaurants

Foto: Getty Images

Insgesamt zufrieden mit ihrer finanziellen Situation zeigten sich in Düsseldorf acht von zehn Studienteilnehmern, während Berlin in dieser Kategorie nur auf Platz 23 von 35 landet. Damit liegt Berlin nicht nur weit hinter Düsseldorf (Platz 9), sondern auch hinter Frankfurt (15), München (18) und Hamburg (19).

Ebenfalls zufrieden zeigten sich die Umfrageteilnehmer mit der Work-Life-Balance in Düsseldorf, und das, obwohl Expats hier mit 44,1 Wochenstunden sogar die meiste Zeit am Arbeitsplatz verbringen, während Befragte in anderen deutschen Städten im Schnitt ein bis zwei Stunden weniger arbeiten.

Berlin landete auf Platz 15 von 35 bei den beliebtesten Städten weltweit zum Leben und Arbeiten

Foto: Getty Images

85 Prozent sind glücklich in Düsseldorf

Aber nicht nur der Faktor Arbeit und der Verdienst sind der Grund, weshalb sich Expats in Düsseldorf besonders wohl fühlen. Auch wenn es um das persönliche Wohlergehen der Befragten geht, ist Düsseldorf weit vorne mit dabei. Rund 85 Prozent der Umfrageteilnehmer sind glücklich mit ihrem Leben in Düsseldorf. Außerdem werden die Reise- und Transportmöglichkeiten in der NRW-Hauptstadt jeweils von mehr als 98 Prozent positiv bewertet. Beachtliche 78 Prozent der Befragten gab an, mit der Qualität der medizinischen Versorgung in Düsseldorf zufrieden zu sein. Auch die Qualität der Umwelt wird von 93 Prozent positiv und von keinem einzigen Teilnehmer in Düsseldorf negativ bewertet.

Auch interessant: Große Studie – Warum Deutsche wirklich auswandern

Die Top 10 der besten Städte für ein Leben im Ausland

Platz 1: Melbourne
Platz 2:
Houston, Texas
Platz 3:
Madrid
Platz 4:
Düsseldorf
Platz 5: Singapur
Platz 6:
Wien
Platz 7:
München
Platz 8:
Sydney
Platz 9:
Mexiko-Stadt
Platz 10:
Toronto

Das Gesamt-Ranking mit allen 35 Städten finden Sie hier

Deutsche sind zu unfreundlich

Im Ranking der beliebtesten Länder weltweit zum Leben und Arbeiten schnitt Deutschland insgesamt eher mittelmäßig ab: Es landete nur auf Platz 17 von 67, noch hinter Rumänien. „Deutschland hat immer ganz klare Vor- und Nachteile“, sagt Malte Zeeck, der Gründer von  InterNations, zu TRAVELBOOK. „Vorteile sind immer politische Stabilität und auch Jobsicherheit, und es ist auch relativ attraktiv für Familien.“

Probleme habe Deutschland dagegen bei der Frage, wie leicht es ist, hier Fuß zu fassen. „Das hat zum einen damit zu tun, wie freundlich Deutsche gegenüber Ausländern sind, das wird leider nicht sehr positiv wahrgenommen und hat sich auch eher noch verschlechtert in den letzten drei Jahren“, sagt Zeeck. Die andere Komponente sei die deutsche Sprache: „Sehr viele sagen, um in Deutschland zu leben, brauche man Deutsch, es wird aber als eine Sprache empfunden, die sehr schwer zu erlernen ist.“

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Die garantiert günstigsten Urlaubsangebote im Netz – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen